Springe zum Inhalt
FRAD

Welchen Weg einschlagen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin 32 Jahre jung ;) und möchte gerne noch ein(e) Weiterbildung/Studium absolvieren.

Ich bin damals direkt nach meiner mittleren Reife zu einem namenhaften Unternehmen gelangt und habe dort meine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert. Ursprünglich wollte ich Fachabi machen und danach ein Studium. Aber wie gesagt, die Ausbildung hatte ich damals vorgezogen.

Direkt nach der Ausbildung hatte ich direkt die Möglichkeit, eine super Stelle im IT Bereich anzutreten, was ich dann auch getan habe.

In den letzten 10 Jahren habe ich mich im IT Bereich weitergebildet (Microsoft, ITIL, Linux usw.) - zusätzlich habe ich eine 2 jährige Weiterbildung bei der IHK gemacht zum IT Business Manager (geprüfter IT Projektleiter) = gleiches Niveau wie ein Handwerksmeister quasi.

Auf Grund der heutigen Anforderungen vieler Unternehmen, wird ja immer ein Studienabschluss (Uni, FH) verlangt oder vergleichbares, stellt sich für mich die Frage, wie ich mich am besten für die Zukunft aufstelle..

Meine Fragen nun:

1. Was ist damit gemeint "vergleichbares"?

2. Welches Studium bzw. welche Weitebildung würdet ihr mir empfehlen, damit ich für die Zukunft gut aufgestellt bin, was das Thema "Abschlüsse" angeht??

Es soll schon in die Richtung Wirtschaftsinformatik/Projektmanagement gehen. Aktuell kann ich vom "Normalen Bildungsweg" ja nicht all so viel vorweisen.

Meine beruflichen Skills halte ich für gut - jedoch würde ich dies auch gerne auf das Papier bringen ;)

Bin gespannt über eure Anregungen und Hinweise.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo FRAD,

meiner Ansicht nach hast du dir die Antwort bereits selber gegeben mit der Richtung Wirtschaftsinformatik. Ich glaube das würde für dich am besten passen.

Zu den FernFH`s die für dich in Frage kommen gibt es ja ein paar wo ich mal nachfragen würde ob du bei denen auf Grund deiner Vorbildung anfangen kannst zu studieren.

z.B.

AKAD

WBH

Wings

Gruß,Sunsight


Bachelor of Arts, Betriebswirtschaftslehre (Abschluss 03/2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du mir mal die Fernunis nennen, bei denen du nachfragen würdest? Sind wahrscheinlich die ueblichen verdaechtigen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FRAD,

da sunsight uns schon genannt hat, melde ich mich hier auch mal zu Wort. :)

Mit dem Fach Wirtschaftsinformatik liegen Sie bei Ihren Vorkenntnissen und Ihren Zielen mit Sicherheit richtig.

Ich sehe bei Ihrem Werdegang auch eine realistische Chance, dass Sie in ein Fernstudium bei der AKAD zum B.Sc. Wirtschaftsinformatik einsteigen können. Gerne überprüfe ich, welche Wege Ihnen offen stehen. Lassen Sie uns dazu einfach Ihre eingescannten Zeugnisse zukommen.

Einige Informationen zum Studiengang finden Sie auch auf unserer Homepage.

Bei Fragen rufen Sie uns einfach an oder schreiben eine Mail.

Schon einmal frohe Ostern von mir und meinen Kollegen aus dem AKAD-Beratungsteam

Hannes Hoffmann


Wir sind das AKAD Beratungsteam und beraten Sie gerne rund um das Fernstudium bei AKAD. Sie erreichen uns bei Rückfragen auch direkt per Mail beratung@akad.de oder telefonisch gebührenfrei unter 0800 22 55 888.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du konkrete Probleme bei der Bewerbung? Mit den vielen anerkannten IT-Weiterbildungen (ich denke da vor allem an ITIL und deine IHK-Weiterbildung) und deiner 10 jährigen Berufserfahrung solltest du locker unter "vergleichbares" fallen. Ein IT-Studium würde ich bei dir eher als Hobby oder Nice-To-Have ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FRAD,

ja wie immer die üblichen Verdächtigen.

Zum o.g. Beitrag von StefanK kann ich dir nur raten gleich eine richtige Weiterbildung zu machen, sprich Studium. Die ganzen IHK Weiterbildungen etc. dauern meisterns auch 2 Jahre und min. 4500 €. Wenn du das ganze mal 2 nimmst hast du einen akademischen Grad und bessere Jobaussichten.

Gruß, Sunsight


Bachelor of Arts, Betriebswirtschaftslehre (Abschluss 03/2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganzen Weiterbildungen hat er doch schon ;-) . Und man kann auch deutlich günstiger einen akademischen Grad bekommen, bspw. über Hagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dauert aber viel länger ;-)

Und der Untschied von FH zu Uni ist nochmal deutlich höher, meiner Meinung nach.


Bachelor of Arts, Betriebswirtschaftslehre (Abschluss 03/2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles eine Frage der jeweiligen Person. Ein FH-Studium dauert in der Regel 7 Semester. Ich hab jetzt in Hagen 6 Semester hinter mir und sehe momentan keinen Grund, warum ich nicht nach insgesamt 8 Semestern meinen Abschluss haben sollte. Und klar gibt es einen Unterschied zwischen FH und Uni, kommt halt darauf an was einem mehr liegt. Ich habe bspw. - wie FRAD - mehrjährige praktische Berufserfahrung und möchte mein praktisches Wissen durch theoretisches Hintergrundwissen ergänzen. Dafür ist eine Uni eher geeignet als eine FH.

Und wenn es hier wirklich so stark um den Faktor Zeit geht, dann würde ich wie gesagt nichts von beidem machen. Eine anerkannte IHK Weiterbildung über 2 Jahre in diesem Bereich wird durchaus anerkannt, ITIL (gut, kommt auf das Level an) ist gerade bei WiInf-nahen Berufen gerne gesehen und die Berufserfahrung von 10 Jahren ist sicher auch nicht zu verachten. Das bildet schon einmal die Basis, und mit der Basis sind die ganzen anderen, vermutlich kleineren, Zertifikate dann auch schon etwas wert.

Ich würde einfach mal ein paar Bewerbungen schreiben und schauen, wie die Meinung von potentiellen Arbeitgebern aussieht. Ich glaube nicht, dass das Urteil so vernichtend wie befürchtet ausfallen wird. Natürlich spricht nichts dagegen sich trotzdem über ein Studium weiterzubilden, für deine weitere berufliche Laufbahn halte ich das aber nicht für zwingend notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FRAD,

wenn du nochmal etwas tun willst in Sachen Weiterbildung, würde ich auch zu einem akademischem Studium raten, da du sub-akademisch ja schon sehr viel gemacht hast. Als Studiengang würde sich wohl Informatik oder Wirtschaftsinformatik anbieten. Eine Übersicht findest du hier und gelangst von dort aus direkt zu den Unterforen der einzelnen Anbieter.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung