Springe zum Inhalt
Alex28

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung zum Steuerberater in Deutschland

Empfohlene Beiträge

Hallo Forumleser- und schreiber!

Könnt ihr mir bei folg. Sachverhalt weiterhelfen:

Ich habe mich letztes Jahr auf dem "nicht-akademischen-Weg" im Bankbereich zum Dipl. Bankbetriebswirt weitergebildet und werde nun bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft die Tätigkeit aufnehmen.

Schafft der Abschluss eines Masterstudiengangs (die Zugangsvoraussetzungen in Verbindung mit meinem jetzigen Abschluss mal aussen vor) der DUK die Voraussetzungen um die Steuerberaterprüfung abzulegen?

Ich interesse mich für den MBA Financial Management Competences Studiengang.

Infos bzgl. Zulassung zur StB-Prüfung:

http://www.bstbk.de/de/steuerberater/steuerberaterIn/

Hier lese ich, dass bei einer Regelstudienzeit < 4 Jahren eines WiWi-Studiums die praktische Tätigkeit 3 Jahre beträgt, um zugelassen zu werden.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen diesbzgl. gemacht und kann mir hier weiterhelfen?

Oder muss der Weg "Gemäß § 38a Abs. 1 Satz 1 StBerG erteilt sie auf Antrag eine verbindliche Auskunft über die Erfüllung einzelner Voraussetzungen" bei Abschlüssen der DUK eingeschlagen werden?

Herzlichen Dank für jede Antwort und viele Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

"nicht-akademischen-Weg" im Bankbereich zum Dipl. Bankbetriebswirt

die Aussage passt nicht zusammen - die Bezeichnung "Dipl." vor einem Titel ist in Deutschland eigentlich für akademische Titel genutzt....und auch die Steuerberaterkammer spricht von einem Hochschulstudium als Voraussetzung. Welchen Abschluss hast du nun genau??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die Aussage passt nicht zusammen - die Bezeichnung "Dipl." vor einem Titel ist in Deutschland eigentlich für akademische Titel genutzt....und auch die Steuerberaterkammer spricht von einem Hochschulstudium als Voraussetzung. Welchen Abschluss hast du nun genau??

Sorry und danke für die Verbesserung - der korrekte Titel lautet: "diplomierter Bankbetriebswirt/in (Frankfurt School of Finance & Management)"

Gruß Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also der hier:

http://www.frankfurt-school.de/content/de/education_programmes/professional_education/Banking/bbw.html

weil die Schule hat ja aktuell noch Universitätsstatus mit Promotionsrecht. Wenn ich richtig gelesen habe zunächst bis 2015

hier ist der genaue Link: http://www.frankfurt-school.de/content/de/education_programmes/professional_education/Banking/ms.html

Das Promotionsrecht der FS ist mir relativ egal - da mein absolvierter Studiengang kein akademisches Studium (bzw. Hochschulstudium) darstellt;

Mich würde nur interessieren, ob ein Abschluss der DUK die Voraussetzungen zur Zulassung zur StB-Prüfung erfüllt bzw. ob jemand damit Erfahrung gemacht hat.

Gruß Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mich würde nur interessieren, ob ein Abschluss der DUK die Voraussetzungen zur Zulassung zur StB-Prüfung erfüllt bzw. ob jemand damit Erfahrung gemacht hat.

Erfahrung hab ich keine und ich kenn mich auch ehrlich gesagt nicht soooo gut mit den Voraussetzungen aus - aber wenn ich die Grafik auf der Homepage der Steuerberaterkammer richtig interpretiere, gelten der linke und der mittlere Weg nur für Absolventen eines Hochschulstudiums - das bist du wohl nicht. Du müsstest also den rechten Weg gehen - und bräuchtest 10 Jahre Praxiserfahrung, was nach meiner Meinung recht viel ist.

Vielleicht überlegst du mal, ein akademisches Fernstudium dran zu hängen - die bislang erbrachten Leistungen werden dir von verschiedenen Anbietern ggf. angerechnet. Bei der Frankfurt School gibt es z. B. diese Möglichkeit in nur 3 Semestern zu einem Bachelor zu kommen: http://www.frankfurt-school.de/content/de/education_programmes/bachelor/bmm.html

weitere Anbieter von BWL findest du hier: http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/3206-fernstudium-bwl.html - einfach mal schauen, wer Schwerpunkte im Bereich Steuern/Wirtschaftsprüfung hat und wer was von deinen Leistungen anrechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dadi,

danke für deine Antwort. Die Überlegung (z.B. über die Frankfurt School) einen Bachelor "anzuhängen" kam mir auch schon.

Mein Ziel ist in relativ kurzer Zeit auf die Linke bzw. Rechte Seite der o.g. Grafik zu gelangen.

Dann hab ich eben die Angebote der Uni Krems gesehen, bei denen ich in überschaubarer Zeit einen geforderten akademischen Abschluss erlangen kann, um mit einer beruflichen Praxis im WP/ST-Bereich in 3 Jahren die StB-Prüfung machen kann.

Nur war ich mir unsicher, ob diese Abschlüsse der DUK von den Kammern wie deutsche Uni-/FH-Abschlüsse behandelt werden.

Leider hab ich mich relativ "betriebsblind" bankseitig weitergebildet. Perspektivisch wäre wohl ein Bachelor-Studium (eben z.B. Frankfurt School) nach dem Abschluss "Bankbetriebswirt (Frankfurt School)" für mich klüger gewesen.

Ich frage am Besten wohl bei den jeweils zuständigen Stellen direkt nach, damit ich sicher planen kann.

Viele Grüße, Alex

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Ziel ist in relativ kurzer Zeit auf die Linke bzw. Rechte Seite der o.g. Grafik zu gelangen.

deshalb der Rat, bei den verschiedenen Anbietern von staatlich anerkannten Hochschulen nachzufragen, was dir als Vorleistung anerkannt wird. Normalerweise hat ein Bachelor in BWL eine Regelstudiendauer von 6 Semestern. Durch Anerkennungen kannst du dir wahrscheinlich ein oder sogar mehrere Semester sparen. Genaue Informationen darüber, wieviel von welchem Anbieter angerechnet wird, bekommst du wohl nur durch konkrete Anfragen.

Ich frage am Besten wohl bei den jeweils zuständigen Stellen direkt nach, damit ich sicher planen kann.

das ist eine gute Idee - und frag auch gleich mit, ob die Praxis auch während eines Studiums zählt oder erst nach Abschluss des Studiums....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um in die linken Bereiche zu kommen, wirst du wohl einen Bachelorabschluss machen müssen. Such dir am besten was, mit Steuervertiefung. Die meisten WP-Assistenten haben große Schwierigkeiten bei der Prüfung, da sie wenig Wissen von AO und Steuern haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung