Springe zum Inhalt
jmi66

Hzp 15.06.2013 --> Hilfe!

Empfohlene Beiträge

jmi66

Hallo Zusammen,

ich lege am o.g. Termin Teil1 der HZP in Ffm ab.

Da ich mit 46 die letzte Prüfung vor unendlich langer Zeit ablegte, mache ich mich nun total verrückt!

Wie kann ich mich optimal darauf vorbereiten?

Wie laufen die Prüfungen ab?

Welche Wirtschafts- bzw. Fachthemen kommen/kamen vor? Ich habe vor Dipl-WI zu studieren.

Wenn wer das hier nicht posten möchte, kann mir gerne eine Email senden: jmilleit@web.de

Ich bin für jede Unterstützung dankbar!!

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Chli13

Hallo jmi66

Hast Du an der Prüfung teilgenommen? Ich war auch dort. Wie fandest Du das allgemeine Thema?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Hallo Chli13,

Ich war auch dort.

Was waren denn insgesamt so deine Eindrücke von der Prüfung? Ist bestimmt sehr spannend für alle, die künftig an den HZPs teilnehmen werden.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chli13

Ok, ich werde gerne berichten.

Fange bei meiner Vorbereitung an. Ich hatte den meisten Respekt vor dem allgemeinen Teil. Das hätte ja schliesslich alles sein können! Ich schaute mir also Themen wie Demokratie, ESM, EZB, Euro Krise, Geldmarktpolitik etc an und verfolgte auch den NSU Prozess intensiv...

Nun kam der grosse Tag, Frankfurt am Main. Die Prüfung fand in einem grossen Hörsaal statt, kam so richtiges Uni Feeling auf. Alles war hochoffiziell. Es gab eine Sitzordnung und die Klausuren wurden in verschlossenen Umschlägen verteilt.

Was durch den Sitzplan auffiel war, dass gut die Hälfte der angemeldeten Teilnehmer gar nicht erst gekommen war. Von 19 Namen auf der Liste waren nur 9 Teilnehmer dort. Warum? Keine Ahnung!

Punkt 9 Uhr gab es dann den Startschuss. Umschläge auf und Klausur ansehen. Da hat mich fast der Schlag getroffen! Das Thema war tatsächlich "Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf". Der beiliegende Artikel handelte von einem jungen Mann, der berichtete, dass er "nur" wegen der Frauenquote keinen Job bekäme und ihn nun seine Frau ernähren muss.

Der Artikel war herrlich einseitig und wenn man in der heutigen Welt herumläuft und knallhart erlebt, wie weit es um die sog. Gleichberechtigung steht, konnte es einem hoch kommen.

Daran wird es wohl liegen, dass ich bei der Beantwortung der fragen evtl etwas übers Ziel hinaus bin (hoffe auf wenigstens eine weibliche Korrektur).

Nach dieser Klausur, konnte man Pause machen, oder direkt weiter. 4 Stunden waren das Maximum, wer fertig war, gab ab.

Ich habe 10 Seiten geschrieben und nach 2,5 Stunden im Mittelfeld abgegeben.

Dann Mittag (andere waren schon fast mit der 2. Klausur fertig, als ich gegessen hatte).

Hab mir immer wieder eingeredet, dass ich Uf jeden fall noch einmal 4 Stunden zeit habe und der Tag fest für die Prüfung verplant ist. So wollte ich mich nicht hetzen lassen.

Dann kam der fachliche Teil.

Ich bewerbe mich für Wirtschaftsrecht. In meinem Umschlag war ein einzelnes Blatt. Ein Paragraph aus dem BGB und 3 fragen. Es ging um Arbeitsrecht. Ich war ziemlich baff, kommt doch das erst im 4. oder 5. Semester?

Ich hab auch hier versucht, das beste zu geben und muss nun abwarten.

Gesagt wurden 6 Wochen, da jede Klausur von 3 Leuten gelesen und beurteilt wird. Ich bin irre gespannt auf die Bewertung, welcher Massstab wird wohl genommen? Jemand, der bisher zufällig mit dem BGB in Berührung kam, kann einfach kein korrektes Rechtsgutachten erstellen?

Liebe Grusse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naeg

Hey,

Um auf deinen letzten Teil einzugehen: Ich bezweifle sehr stark, das sie ein Gutachten im tatsächlichen Gutachtenstil erwarteten sondern eher wissen wollten, wie es um dein Rechtsverständnis geht. Im ersten Semester soll man auch direkt am Anfang, ohne jegliche Kenntnisse, einen kleinen Fall bearbeiten, hochladen und dann erst die Grundlagen lernen und die Erstbeurteilung dann mit seinem neuen Wissensstand vergleichen.

Und du hast recht: Arbeitsrecht kommt im vierten Semester dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chli13

Oh da bin ich aber froh, vielen Dank! Du bist also schon länger dabei?

In der Prüfung kam der 626 BGB. Fragen waren unter anderem, ob eine fristlose Kündigung immer gerechtfertigt sein sollte, wenn ein Eigentumsdelikt vorliegt zu Lasten Arbeitgeber?

Hab mich dagegen entschieden, aus verschiedenen Gründen, vor allem aber, weil der Paragraph doch eine genügende Würdigung des Einzelfalls verlangt. Ist es immer ok, fällt das wohl aus.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Element7

Ich habe am 15. Juni in Wismar an der HZP teilgenommen. Der erste Teil der Prüfung war ja ganz ok, der zweite Teil war aber schon recht schwer. Für BWL musste der Geschäftsbericht der Borussia Dortmund GmbH und Co. KG ausgewertet werden. Da bin ich dann ganz schön ins Schwimmen gekommen. Bin gespannt wie meine Ausführungen bewertet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chli13

Hallo Element7

Wieviele Seiten hast Du denn beim ersten Teil geschrieben? Und fiel es Dir leicht, einen Einstieg in das Thema zu finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Element7

Beim ersten Teil habe ich 7 Seiten geschrieben. Der Einstieg fiel mir nicht besonders schwer. Allerdings waren die Fragen so formuliert, dass man aufpassen musste sich nicht bei der Beantwortung zu wiederholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung