Springe zum Inhalt
maalive

Chemie Klausur FH Anhalt

Empfohlene Beiträge

Hallo erstma , ich mache das Fernstudium an der Hs Anhalt.

In wenigen Tagen schreibe ich chemie ..

der Prof D. Erben wollte keine Klausuren oder Übungsklausuren rausgeben,

den Stoff des Unterrichts habe ich soweit wiederholt einige Sachen aber immernoch nciht verstanden , soweit alles normal.

Wenn ich mir Klausuren von Anderen Unis usw anschaue .. kann ich nicht viel !

Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen was für Fragen kommen könnten,

vielleicht hatte ja jemand von euch schon mal Prof. D. Erben und kann grob sagen wie seine Klausuren aussehen , auf was er Schwerpunkte legt ?

Evtl hat ja jemand von euch auch noch eine Klausur zur Hand ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo maalive,

Herzlich Willkommen!

Dr. E. gibt leider keine Altklausuren heraus. Ebenso gibt's keine Übungsaufgaben, denn nach seiner Meinung ist ja alles "kinderleicht." :rolleyes:

Trotzdem ein paar Tipps: Unbedingt die Mitschrift genau durcharbeiten. In der Regel gibt Dr. E. während der Vorlesung Hinweise, welche Themen prüfungsrelevant und nennt auch mal die eine oder andere typische Prüfungsfrage. Das ist dann schon mal der "rote Faden".

Wenn man ein Thema noch nicht verstanden / durchdrungen hat, bietet es sich an, mal die entsprechenden Übungen im Mortimer (Chemie-Buch) durchzuarbeiten. Die Erklärungen sind sehr gut, allerdings richtet sich der Mortimer eher an Chemie-Studenten und die Übungsaufgaben sind daher umfangreich und sehr anspruchsvoll. (Ich fand es damals schwierig einzuschätzen, wie tiefgehend ich ein Thema beherrschen muss - im Zweifel an der Mitschrift aus der Vorlesung orientieren.)

So weit ich weiß, kamen Puffer-Reaktionen und die verschiedenen Orbitale / Bindungstypen bisher immer dran. Und bei seinen Multiple-Choice-Fragen können auch mal mehrere Antworten richtig sein, obwohl die Fragestellung das u.U. nicht vermuten lässt.

Viel Erfolg!

Gruß

flox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich habe leider auch ein Problem mit der anstehenden Chemie-Klausur.

Hatten bis jetzt eine Vorlesung und schreiben schon im April die Klausur.

Leider gibt Dr. Erben immernoch keine Klausuren oder Übungsaufgaben raus.

Habe seit über fünf Jahren kein Chemie mehr gehabt, und so meine Schwierigkeiten. Und leider nicht mal Vorlesungsmitschriften weil wir erst eine hatten. Ich weiß echt nicht wie das klappen soll. Hat jemand Themen oder ein paar genauere Infos für die Klausur?

Liebe Grüße,

Ju

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte erst einmal keine Panik entwickeln und in Ruhe den Vorlesungen folgen. Dr. E. verlangt in der Klausur nichts Unmögliches, die Schwierigkeit liegt eher darin, zu entscheiden, welche Themen man wie tiefgehend lernen soll.

Dr. E. hält ja eine super Vorlesung. Er trägt komplett frei vor, erklärt relativ gut verständlich und zudem unterhaltsam. Dr. E. sagt in der Vorlesung auch, was iwichtig ist oder nennt Beispiele für denkbare Klausurfragen. Allerdings muss man sich das dann eben von selbst aufschreiben und für die spätere Klausurvorbereitung entsprechend markieren. (Das ist man aus der Schule ja eher nicht gewöhnt.)

Habe in meinen Unterlagen noch ein paar Notizen gefunden, was damals in der Chemie-2-Klausur dran kam. (Ihr schreibt erst einmal Chemie 1!) In der Chemie 2 kommen zusätzlich / verstärkt Dinge vor, die im Praktikum gemacht wurden.

- Grundlagen wie Quantenzahlen, Elektronenkonfiguration, Orbitale, Sigma-Bindungen usw.

- Bindungsarten (aus EN-Differenz herleiten)

- Homologe Reihen

- Ionenradien

- Wertigkeit von Ionen

- Verschiebung Reaktionsgleichgewicht

- Wasserchemie: Karbonathärte, Gesamthärte usw.

- Leitfähigkeit

- Pufferreaktionen

- Korresondierende Basen / Säuren

- Saure/alkalische Wirkung von Salzen

- Elektrochemische Spannungsreihe / Wasserstoffelektrode

- Positives/negatives elektrochemisches Standardpotenzial

- Wasserstoffkorrosion, Elektrokorrosion

- Methoden zur Konzentrationsbestimmung

Wie gesagt, Chemie 1 war recht ähnlich, aber ohne die Sachen aus dem Praktikum.

Natürlich könnte heute theoretisch was ganz anderes dran kommen, ist bei mir ja schon einige Semester her.

Viel Erfolg!

Gruß

flox

Bearbeitet von flox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung