Springe zum Inhalt
Straight Forward

DGL01 - Wie intensiv für Seminar vorbereiten

Empfohlene Beiträge

Hallo alle miteinander,

ich bin derzeit etwas ratlos. Die Deutschseminare werden an der AKAD ja nur sehr rar angeboten, aber ich hänge mit dem Stoff etwas hinterher, so dass ich die Prüfung nicht mitschreiben möchte, aber mir das Seminar nicht entgehen lassen will, das ziemlich bald ist, um dann etwas später, die Klausur zu schreiben. Meine Frage ist: Wie gut muss ich für das Seminar vorbereitet werden? Wie stark wird man dort mündlich gefordert? Oder kann ich auch mit wenig Kenntnissen dorthin gehen und mich eher nicht beteiligen? Oder gleich verschieben auf Zeitpunkt unbestimmt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Gerade bei diesem Modul wird im internen VH-Forum immer wieder betont, dass die Hefte gut durchgearbeitet sein sollen vor dem Seminar, da dort hauptsächlich auf der Grundlage des Wissens aus den Heften konkrete Aufgaben bearbeitet werden. Faktisch prüft das natürlich niemand, aber ich denke, Du tust weder Dir noch den anderen Teilnehmern einen Gefallen, wenn Du halb vorbereitet bist (wie viele von den sechs Heften hast Du denn gut bearbeitet bis zum Seminar?) - es ist für Dich und auch die anderen frustrierend.

Du sagst, Du willst Dich nicht beteiligen - faktisch läuft es dann aber meist so ab, dass wegen der weniger vorbereiteten Studenten (und ihren Fragen, die dann doch sehr zahlreich kommen) bei Adam und Eva angefangen wird, was eigentlich nicht Sinn der Sache ist. Im Zweifelsfall geht das eben von der Zeit und der Energie für die konkrete Klausurvorbereitung ab - und ehrlich gesagt, das ärgert mich dann etwas, wenn ich mir die Zeit für die Vorbereitung genommen habe.

Andererseits hast Du natürlich Recht, die Termine für DGL01 sind etwas eng bemessen für dieses Jahr - das Thema hatten wir auch in der VH. Hast Du mal bei der AKAD nachgefragt? Ich denke, solche Probleme muss man ansprechen, und zwar so, dass deutlich wird, dass mehrere Leute betroffen sind - vielleicht "lohnt" sich dann doch die Einrichtung eines weiteren Seminars.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort. Eigentlich sehe ich es auch eher so, gut vorbereitet in ein Seminar zu gehen, weil das Seminar ja nochmal eine Hilfestellung sein soll und ich auch gerne bei allem einen Durchblick habe. Bei dem Seminar würde ich mich mit Fragen natürlich sehr zurückhalten, weil ich eher weniger auffallen will :-) und auch niemanden behindern will. Deutsch liegt mir eigentlich, nur geht das ja alles schon sehr in die Materie rein bzw. werden viele Fachwörter gebraucht etc. Ich bin jetzt beim dritten Heft, das Seminar wäre schon in 4 Tagen. Das andere im September kann ich leider nicht wahrnehmen, deshalb ist dieses sozusagen meine Chance, Deutsch noch dieses Jahr mitzunehmen. :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde ein Problem darin sehen, dass in den letzten drei Heften die syntaktische Analyse komplexer Sätze behandelt und geübt wird - das ist ein (wenn nicht: der) Schwerpunkt der Klausur (gibt zumindest einen Großteil der Punkte) und des Seminars.

Mir wird in der VH noch ein Termin Anfang Dezember in Pinneberg angezeigt; die anderen (auch der Septembertermin) sind ausgebucht.

Was studierst Du denn? Könntest Du eventuell ein anderes Modul vorziehen? Ansonsten würde ich wirklich mal beim Beratungsteam anrufen und fragen, was sich eventuell machen läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung