Springe zum Inhalt
meatlove

Fernstudium BWL Schwerpunkt Banking oder Finanzdienstleistungen aber wo ?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade neu hier im Forum angemeldet und bitte Euch mir zu helfen.

In den kommenden Monaten werde ich in einer Klinik liegen und würde gerne damit beginnen über eine Fern-FH meinen Bachelor zu beginnen. Das sollte entweder mit Schwerpunkt Banking ( da ich in einer Bank arbeite ) oder Finanzdienstleistungen sein. Mein Problem ist nun folgendes :

- Viele Anbieter bieten neben dem eigentlichen Fernstudium Präsenzveranstaltungen an, die ich nicht besuchen könnte. Problem wäre, dass ich aus dem Ruhrgebiet stamme ( Herne ) und von daher schon manche Orte ausfallen und ich ja in einer Klinik liege

- Einige Anbieter ( z.Bsp. ) Diploma bieten ja auch die Möglichkeit Online sich in diese Veranstaltungen einzuloggen. Das wären Alternativen. Allerdings wäre das Problem, dass ich Behandlungen hätte und von daher Zugriff auf Aufzeichnungen benötigen würde, die Diploma nicht macht

Meine Frage ist nun, welche FH könntet Ihr empfehlen, die entweder keiner Präsenzveranstaltungen notwendig hat, oder diese Online mit Aufzeichnung anbietet. Daneben wäre es wichtig für mich, dass ich Prüfungen in der Nähe ablegen kann. Einige bieten da nur Hannover, das wäre dann zu weit.

Könnt Ihr mir helfen ?

Eventuell wäre ja auch ein stattlich geprüfter Betriebswirt etwas. Wie steht Ihr denn dazu ? Haltet Ihr generell 41 für einen Studiumsbeginner für zu alt ?

Lieben Dank und Grüße

Euer Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

schau mal hier

http://www.frankfurt-school.de/content/de/education_programmes/bachelor/bmm.html

oder hier

https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/studiengang/financial-services-management-bachelor-of-arts/

bei diesen geht's leider nicht ganz ohne Präsenzen - wie lange bist du denn in der Klinik? vielleicht kannst du es so einrichten, dass in der Zeit des Klinikaufenthalts Studienteile bearbeitest, bei denen keine Präsenzen notwendig sind

oder eben die Fernuni Hagen - die wiederum aber keine FH ist

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/studiengaenge/bachelor_wiwi/

mit dem Wahlpflichtmodul "Finanzwirtschaft und Banken mit Finanzwirtschaft: Vertiefung und Banken und Börsen"

zu dieser Frage

Haltet Ihr generell 41 für einen Studiumsbeginner für zu alt ?

gibt's z. B. hier Antworten

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/10315-fernstudium-mit-anfang-40-a.html

oder hier

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/29667-zu-alt.html

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/32894-studium-mit-46-verrueckt.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für die Antworten. Ja, die Akad wäre auch eine Alternative, aber die Präsenz ist halt im kommenden Jahr ( ich werde 1 Jahr weg sein ) das Problem.

Von daher wäre das ganze ohne Präsenz schon ganz gut. Wings bietet ja ein reines Online-Studium an nur halt auch mit fester Semestervorgabe und ohne Schwerpunkt Finanzen / Banking. Alternativ hatte ich an Diploma gedacht. Vom Konzept, dass ich an den Präsenzveranstaltungen virtuell teilnehmen könnte hätte ich schon Spass. Problem wäre nur, dass diese nicht aufgezeichnet werden ( Samstag sind Behandlungen ) und zudem kann ich über die Qualität nichts finden.

Fernuni hatte ich auch ins Auge gefasst. Hatte dort vor Jahren auch einmal angefangen. Leider ist der vollkommen wissenschaftliche Ansatz nicht so mein Ding. Zudem muss ich eh mal schauen, ob ich mit 10 - 15 Stunden für das Studium neben dem Beruf hinkomme. Das wäre natürlich wieder der Vorteil der Fernuni wegen der freien Einteilung. Weiss momentan echt nicht weiter. Käme ich denn mit dem Zeitbudget überhaupt für das Studium hin ?

Danke Euch !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du noch nicht weißt, ob ein Fernstudium überhaupt was für dich ist, kannst du auch mit einzelnen Modulen beginnen, z. B. hiermit

https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/bwl-grundlagen-ohne-seminar/

oder hier

https://www.akad.de/weiterbildung/details/fernstudium/lehrgang/einfuehrung-in-die-betriebswirtschaftslehre/

das Angebot gibt's übrigens auch bei anderen Hochschulen....schau dich einfach mal um :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank für die Links. Ja, die Akad wäre schon interessant, auch bei Weiterbildung, wenn da die Präsenzphasen nicht wären. Die Weiterbildungen kosten da aber auch gesalzen Geld ( rund 400-500Euro / Monat ).

Gibt es evtl. die Möglichkeit BWL mit Schwerpunkten auch als Weiterbildung zu belegen ohne Präsenzphasen ? Interessant wären dann natürlich Weiterbildungen die Kurse beinhalten, die ich später anrechnen lassen könnte. Grundlagen BWL und VWL wären da ja gut.

Gibt es da Tipps ?

Ich habe mir gerade mal die FH in Wismar angesehen. Die biete über Uni.Online ein reines BWL-Bachelor an ohne Präsenz. Leider sind die Prüfungen aber weit weg.

Danke für alle Tipps !!!

PS : Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den Weiterbildungsprogrammen der Fernuni Hagen ? Wären die evtl. auch was ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du könntest dich mal nach MOOC umsehen - da gibt es Vorlesungen in allen möglichen Fachgebieten kostenlos, in Englisch ist die Auswahl aber wohl noch grösser als in deutsch....aber auch da gibt es bereits Kurse. Vorteile: kostenlos und online d. h. ohne Anwesenheitspflicht

http://www.fernstudium-infos.de/online-kurse-moocs/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo meatlove,

schön, dass Sie sich für ein Fernstudium bei uns interessieren. In der Tat wäre eine Zeiteinteilung denkbar, in der Sie den überwiegenden Anteil der Präsenzzeiten erst ab dem zweiten Jahr absolvieren.

Um erst einmal "reinzuschnuppern" gibt es ja die schon angesprochene Möglichkeit vorher einzelne Kurse zu absolvieren. Hier würde ich aber darauf achten, dass es sich um Kurse handelt, welche Sie sich später anrechnen lassen können, damit sparen Sie sich diese später im Studium.

Melden Sie sich gerne bei uns, dann können wir Ihnen auf Sie zugeschnittene Empfehlungen geben.

Viele Grüße und gute Besserung

Hannes Hoffmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung