Springe zum Inhalt
lion85

AKAD oder IUBH?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich lese hier schon eine ganze Weile mit und heute habe ich mich dazu entschlossen, auch mal eine Frage zu platzieren, die mich bezüglich eines Fernstudiums umtreibt, ich habe bereits meine Auswahl bezüglich der Spezialisierung getroffen "Betriebswirtschaft - Bachelor". Bezüglich des Anbieters für das Fernstudium bin ich leider noch nicht so entschlossen. Hier stehen bei mir zum einen die AKAD, zum anderen die IUHB zur Auswahl.

Wenn ich in die entsprechenden Unterforen schaue, haben beide Anbieter relativ gute Bewertungen, aber ich kann mich gerade deshalb noch schwieriger entscheiden.

Welche Erfahrungen habt ihr mit den beiden Anbietern gemacht bzw. welchen Anbieter könntet ihr eher empfehlen?

Vielen Dank für eure Unterstützung.

VG, lion85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

in welchem Bereich bzw. in welchem Beruf arbeitest du gegenwärtig? was möchtest du mit dem Studium erreichen? in welchen Bereich möchtest du bzw. welche Position strebst du an? und welche Spezialisierung dieser beiden Anbieter passt am besten dazu?

welche Organisation des Studiums passt am besten zu deinem Leben? wo sind die für dich am günstigsten gelegenen Studienzentren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dadi,

ich arbeite derzeit als SAP Consultant mit der Spezialisierung Compliance. Ich möchte mit dem Studium meine Chancen steigern, in der Hierarchie aufzusteigen.

Beide Anbieter bieten die Spezialisierung/Vertiefung Logistik an, die IUBH sogar SCM.

Beide Anbieter haben in der gleichen Stadt ein Studienzentrum, also auch hier keine Entscheidungsgrundlage.

Welche Studienform besser in mein Leben passt? Kann ich schwer sagen, tendenziell wohl eher die der IUBH.

LG, lion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja wenn Standort und Vertiefungen gleich sind, die Gebühren machen meiner Meinung nach aus nicht viel aus, würde ich mich spontan nach Symphatie entscheiden.

Aber grundsätzlich für mich zum Verständnis warum als SAP Consulter BWL und nicht Winf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Frage, wieso als SAP Consultant ausgerechnet BWL, stelle ich mir auch......wie ist denn deine Vorbildung/Ausbildung?

spontan würden mir als Alternativen die WBH (hat einen starken Schwerpunkt in Informatik und ist recht flexibel - hier gibt es einige Blogs von Informatikern, die dort studieren) und die Fernuni Hagen ebenfalls mit Informatik (hat allerdings den Nachteil, dass der mathemtische Anspruch wohl höher ist) einfallen. Bei der WBH gibt es sogar einen Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Logistik". Bei dem Tätigkeitsschwerpunkt "Compliance" könnte eventl. auch ein rechtlicher Schwerpunkt oder ein Studium in Richtung Wirtschaftsrecht interessant sein.

wenn du dir Stellenanzeigen von Jobs anschaust, die du anstrebst, welche Qualifikationen werden dort gefordert? wenn du dir bei dir im Unternehmen die Leute anschaust, die Jobs besetzen, die du anstrebst, welche Qualifikation haben diese Leute? eher ein BWL-Studium, ein Informatik-Studium oder ein Wirtschaftsinformatik-Studium? eher FH oder eher Uni? kannst du vielleicht mit deinem Chef oder mit jemandem aus eurer Personalabteilung über deine Pläne sprechen? welche Studiengänge würden die bevorzugen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.

Kurz zum Thema welche "Vorbildung" ich mitbringe: Ich habe bereits ein Studium absolviert, in Richtung Wirtschaftsinformatik, auf dem Niveau einer FH. Nur ist das Problem, dass dieser Abschluss zwar in BaWü anerkannt und auch sehr gerne gesehen wird, aber

deutschlandweit sieht es da anders aus.

Bei den Jobs die ich anstrebe werden stets BWL, Wirtschaftsinformatik oder Informatik gefordert. Bei uns in der Firma sind die Abschlüsse bunt gemischt, nicht nur in der Fachrichtung, sondern auch in die Richtung Art des Abschlusses.

Ein Studium in Richtung Wirtschaftsrecht wäre natürlich auch denkbar, wenn ich meine rechtlichen Kenntnisse ausbauen möchte.

VG, lion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo Lion,

vielleicht spielt ja auch die Frage der Anerkennung von Vorleistungen noch eine Rolle (gerade weil du ja bereits ein BA-Studium absolviert hast): Unter http://www.iubh-fernstudium.de/unsere-fernstudiengaenge/fernstudium-bachelor-betriebswirtschaftslehre/anerkennung-von-vorleistungen.php findest du hierzu einige Infos von uns.

Sollten wir dir sonst irgendwie bei der Entscheidung helfen können, melde dich doch gerne bei uns (info@iubh-fernstudium.de). Ansonsten bin ich sicher, es melden sich auch noch Studierende von uns um zu berichten.

Besten Gruß,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo lion,

der Vollständigkeit halber melde ich mich auch noch ;-)

Wie Herr Hoellermann bereits angesprochen hat, gibt es eventuell die Möglichkeit der Anrechnung. Für eine genaue Beurteilung benötigen wir Ihr Zeugnis und eine Modulbeschreibung Ihres vorherigen Studiengangs.

Sollten wir Ihnen von Seiten der AKAD noch bei der Entscheidung helfen können, melden Sie sich einfach per Mail oder rufen uns an.

Weiterhin viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

Sonnige Grüße

Hannes Hoffmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung