Springe zum Inhalt
Becky

Günstige Alternative zu Deutschland? (Technik)

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

Wie der Titel schon sagt, suche ich eine günstige Alternative zum Fernstudium in Deutschland! Ich hätte gerne Maschinenbau im Fernstudium an der TU Dresden studiert, aber dort kann ich mich nicht immatrikulieren, weil ich bereits in Deutschland immatrikuliert bin.

Kriterien:

1. Der Studiengang sollte nicht teurer sein wie meine beiden aktuellen:

Ich studiere an einer Präsenz-Universität in Deutschland einen Studiengang, das kostet mich etwa 340 Euro.

Nebenher studiere ich an der FernUniversität in Hagen einen zweiten Studiengang, das kostet mich etwa 360 Euro.

2. Der Studiengang sollte technisch sein, mir wäre Elektrotechnik sogar lieber wie Maschinenbau.

3. Der Studiengang sollte auf Deutsch oder Englisch stattfinden.

4. Der Studiengang muss an einer Universität stattfinden (nicht an einer Fachhochschule).

Danke für eure Hilfe ;)

Liebe Grüße

Becky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Naja wenn man die anderen Beiträge anschaut scheint Sie das so zu meinen

Hallo!

Mit 30 werde ich wahrscheinlich 3 Bachelor-Abschlüsse, 2 Master-Abschlüsse und die Ausbildung zum Patentanwalt haben. Für die Promotion würde ich noch 3-4 Jahre länger brauchen, dann wäre ich 33-34 und das ist mir zu alt.

Ob das alles sinnvoll ist möchte ich nicht beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das möchte ich auch nicht beurteilen. Jeder so wie er meint.

Aber interessieren würde es mich schon, wie man das schafft, auch wenn man keine Arbeit hat und Vollzeitstudent ist.

Es muss ja dann eine riesen Vorbildung vorliegen, dass man sich mit den einzelnen Studiengängen geradezu spielt.

Für mich hört es sich halt nach "Titelsammeln" an.

Jeder kann doch später nur einen Beruf ausführen. Da bringt es doch nichts, wenn man 3 Bachelor Abschlüsse hat ?

Besonders, wenn man vorhat den Master draufzusetzen ist doch dann der Bachelor Abschluss sowieso überboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja wenn ich das Richtig gelesen habe ist das Endziel wohl Patentanwalt. Studienrichtung Law + etwas technikorientiertes mag da schon ganz fein sein.

Zum Thema was ich noch nicht ganz verstehe:

Wie der Titel schon sagt, suche ich eine günstige Alternative zum Fernstudium in Deutschland! Ich hätte gerne Maschinenbau im Fernstudium an der TU Dresden studiert, aber dort kann ich mich nicht immatrikulieren, weil ich bereits in Deutschland immatrikuliert bin.

Kriterien:

1. Der Studiengang sollte nicht teurer sein wie meine beiden aktuellen:

Ich studiere an einer Präsenz-Universität in Deutschland einen Studiengang, das kostet mich etwa 340 Euro.

Nebenher studiere ich an der FernUniversität in Hagen einen zweiten Studiengang, das kostet mich etwa 360 Euro.

Ich verstehe nicht ganz du hast einen on-premise Studiengang konntest dich aber bei der FU-Hagen immatrikulieren kannst jetzt aber die TU deshalb nicht besuchen? Wie hast du das bei Hagen geschafft? Ich meine bei der Aufnahme wird ja gefragt ob man bereits immatrikuliert ist oder vertu ich mich da gerade?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich verstehe nicht ganz du hast einen on-premise Studiengang konntest dich aber bei der FU-Hagen immatrikulieren kannst jetzt aber die TU deshalb nicht besuchen? Wie hast du das bei Hagen geschafft? Ich meine bei der Aufnahme wird ja gefragt ob man bereits immatrikuliert ist oder vertu ich mich da gerade?

In Hagen gibt es dafür den Studiengangszweithörer, da geht Irgendwo+Hagen. Noch irgendwo geht aber nicht, weil es dort den Status des Studiengangszweithörers wahrscheinlich nicht gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo :)

Vielen Dank für eure Antworten, auch für die Kritik ;) Nun zu den einzelnen Punkten:

In der Tat möchte ich drei Studiengänge parallel studieren, das sollte zeitlich auch kein Problem darstellen. Allerdings ist das etwas schwer zu erklären: Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und interessiere mich für viele Dinge. Lernen ist daher für mich eher Hobby, Spiel und Spaß als Arbeit. Eine spezielle Vorbildung habe ich eigentlich überhaupt nicht. Und ich arbeite nebenher sogar noch ;)

Und nun zu einem - meiner Meinung nach - sehr traurigen Punkt. Das Studium wird in der heutigen Zeit immer mehr instrumentalisiert - man kann nur einen Beruf ausüben, mehrere Studiengänge sind nicht sinnvoll etc. Dabei gerät völlig in Vergessenheit, dass das Studium überhaupt nicht dafür da ist, einen bestimmten Beruf zu ergreifen! Stattdessen geht es darum, seine Neugier und sein Interesse zu befriedigen, sein Wissen zu erweitern, verschiedene Bereiche kennenzulernen etc. Meiner Meinung nach ist ein Studium mehrerer Fächer (solange Interesse und Neugier da sind) durchaus zu begrüßen und sehr sinnvoll!

In meinem Fall ist der Abschluss mehrerer Studiengänge sogar beruflich sinnvoll, da ich Patentanwältin werden möchte:

Schon in der Schule hatte ich großes Interesse an Chemie und nahm auch an der Chemie-Arbeitsgemeinschaft teil. Außerdem interessierte ich mich schon immer für Genetik und Epigenetik. Daher nahm ich ein Chemie-Studium an einer Präsenz-Universität auf. Mein Schwerpunkt im Bachelor ist Biochemie und Biologie, im Master voraussichtlich Medizinische Chemie und Humangenetik.

Auch schon während der Schule entwickelte ich durch meine Oma großes Interesse an Rechtswissenschaft. Dieses Interesse wurde noch durch eigene Berührungspunkte mit der Rechtswissenschaft verstärkt. Ich entschied mich daher für ein Doppelstudium der Rechtswissenschaft an der FernUni Hagen. Schwerpunkt im Bachelor ist - passend zum Berufswunsch - Immaterialgüterrecht. Wenn die FernUni bis zu meinem Abschluss bereits den Aufbau-Studiengang zum 1. Staatsexamen anbietet, werde ich den belegen, ansonsten den Master machen.

Außerdem würde ich - irgendwann - gerne den Bachelor und Master in Wirtschaftswissenschaft machen. Im Rechtswissenschaft-Bachelor sind schon viele Pflicht-Module enthalten und ich kann mir noch etwas aus meinem zuerst angefangenen Studiengang anrechnen lassen. Außerdem passt auch das zum Berufswunsch (Selbstständigkeit).

Sollte ich keinen Ausbildungsplatz bekommen, passen die drei Studiengänge trotzdem zusammen: Chemische Produktion, Umweltrecht und Logistik ;)

Und nun zum eigentlichen Problem: Durch mein G9-Abitur und den angefangenen Studiengang und eine halbjährige Pause bin ich für einen Bachelor-Studenten schon relativ alt. Daher kommt eine Promotion in Chemie nicht in Frage und ich bräuchte direkt den Ausbildungsplatz. Allerdings ist man ohne Doktor-Titel in der Chemie nichts wert, auch nicht im Patentwesen. Dementsprechend fürchte ich, dass ich keinen Ausbildungsplatz bekomme und würde gerne einen technischen Studiengang nebenher machen. Überschneidungen gibt es da ja auch durchaus (z.B. Verfahrenstechnik).

Wie stefhk3 bereits richtig gesagt hat: An der FernUni bzw. in Nordrhein-Westfalen gibt es den sogenannten Zweithörer, wodurch ich mich dort immatrikulieren konnte. In Baden-Württemberg und in Sachsen gibt es soetwas leider nicht!

Kann irgendjemand mehr zu Südafrika sagen? Die Universität habe ich gefunden, verstehe aber nicht, welchen Abschluss ich anstreben sollte, was die Inhalte sind etc. Und zu den Gebühren habe ich nur gefunden, dass die Uni sich vorbehält, sie in nächster Zeit für internationale Studenten zu erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man mit 33-34 den Doktor macht ist man zu ALT?

Zu alt wofür? Zu alt warum?

Anscheinend übersehe ich hier irgendwas Grundlegendes, ich kanns nämlich absolut nicht nachvollziehen ... :confused:


Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.), WBH, Okt'12 - Mrz'16.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung