Springe zum Inhalt
danix

Dipl. Kaufmann aber wo?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich informiere mich schon seit einiger Zeit über ein mögliches Studium für mich. Erst war ich beim Bachelor kurz vor der Entscheidung, dann allerdings habe ich gelesen, dass man immer noch den Dipl. Kaufmann (FH) machen kann. Aus meiner Sicht ist der Dipl. Kfm. die bessere Wahl ggü. dem Bachelor, da ich danach kein weiteres Studium plane. Außerdem sollte das Dipl. immer noch mehr ansehen haben als der Bachelor.

Nun habe ich die Qual der Wahl. Soweit ich gesehen habe, gibt es hier noch zwei Anbieter: 1) AKAD und 2) die Wings.

Ich habe zwar etwas verglichen (Kosten, Inhalte, Probehefte) aber ich komme irgendwie nicht auf den grünen Zweig, welches das Richtige für mich wäre.

Deshalb, hoffe ich hier einige Meinungen zu den jeweiligen Institutionen zu erhalten, bzw. evtl. Infos zu erhalten von Person die evtl. vor dem gleichen Problem standen.

Freue mich auf eure Antworten :-)

Danke und Gruß

Danijel

Bearbeitet von danix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Nur der Vollständigkeit halber: Der Abschluss ist in beiden Fällen Dipl.-Kaufmann (FH). Der Diplom-Kaufmann wäre eine universitärer Abschluss, diesen erwirbst Du an den genannten Einrichtungen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo stefhk3,

danke für die Info. Habe es gleich mal korrigiert :-)

Nur der Vollständigkeit halber: Der Abschluss ist in beiden Fällen Dipl.-Kaufmann (FH). Der Diplom-Kaufmann wäre eine universitärer Abschluss, diesen erwirbst Du an den genannten Einrichtungen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Danijel,

ich studiere zwar nicht Dipl. und nicht Kaufmann, aber dafür an der WINGS. Ich denke, dass die Unterschiede zum Dipl.Wirt.Ing. (FH) nicht so riesig sind, zumal einige Prüfungen in den Grundlagenfächern gemeinsam geschrieben werden.

Unterschiede wären z.B.

- die AKAD ist eine private Fernhochschule, die WINGS ist die für das Fernstudium eingerichtete Organisationseinheit der staatlichen Hochschule Wismar

- bei der AKAD wird, wie bei den meisten privaten Hochschulen, aus Skripten gelernt. Bei der WINGS erhält man in den meisten Fällen Studienanleitungen, die einem beim Durcharbeiten des für das Fach zur Verfügung gestellten Fachbuches unterstützen soll.

- bei der WINGS gibt es vor den Prüfungen ein Repetitorium, welches die Kerninhalte verdeutlichen soll. Bei der AKAD gibt es (bitte korrigieren, falls ich falsch bin) zusätzlich auch noch Vorlesungen in einem Fach, weshalb der Präsenzanteil viel größer ist.

- bei der WINGS kann ich, vorausgesetzt ich bin fahrwillig, in jedem Semester jede Prüfung schreiben. Dazu gibt's in jedem Semester noch einen Zentralen Prüfungstermin, an dem ich jede Prüfung, allerdings ohne Repetitorium, schreiben kann.

- bei der WINGS kommen die Profs fast alle von der HS Wismar, bei der AKAD sind es, denke ich, Privatdozenten (auch hier nicht festnageln). Das schmälert zwar die Qualität nicht, ist aber doch ein Unterschied ;)

- bei der WINGS gibt es (theoretisch) Semesterferien, was die Prüfungssituation am Anfang des Semesters etwas entzerrt. Wie das bei der AKAD gehandhabt wird, kannst Du ja aus den Seminarplänen entnehmen.

- bei der WINGS ist die Regelstudienzeit 8+1, bei der AKAD 7+1

- bei der WINGS werden keine Credits ausgewiesen, bei der AKAD glaub' schon. Macht aber nix, da Du mit dem Dipl. im Zweifel eh direkt für Master-Studiengänge qualifiziert bist, da die Credits => 210 sind.

- ich vermute mal, dass bei der AKAD das Catering bei den Präsenzen besser ist. Bei der WINGS gibt es, ausser in den Master-Studiengängen, nur Getränke.

- die AKAD ist, da ja privat und somit unternehmerisch tätig, um einiges teurer als die WINGS

Und keine Unterschiede dürften, was Anerkennung am Arbeitsmarkt anbelangt, bestehen. Die AKAD ist eine sehr renomierte private Hochschule, die HS Wismar dafür eine sehr traditionsreiche, staatliche Hochschule.

Wie Du nun Deine Qual bekämpfen kannst? Stelle Dir folgende Fragen:

- wie lerne ich am Besten? Aus Büchern oder aus Skripten? Wobei Skripte den Charme haben, den Stoffumfang klar abzureißen.

- wie viel Geld hab' ich /Monat bzw. /Jahr um zu studieren?

- Wo wohne ich und wie aufwändig ist die Fahrerei? Das ist nicht zu vernachlässigen, da das einige 110€nen ausmacht (Hotel, Fahrtkosten, Essen und Trinken gehen :thumbup: )

Reicht das mal?

Gruß,

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ahnungsloser,

vielen Dank für deine Super ausführliche Antwort!

Um erstmal auf die Fragen am Ende einzugehen:

Wie Du nun Deine Qual bekämpfen kannst? Stelle Dir folgende Fragen:

- wie lerne ich am Besten? Aus Büchern oder aus Skripten? Wobei Skripte den Charme haben, den Stoffumfang klar abzureißen.

--> Ich sag mal so, ich tue mich mit Beispielen am leichtesten, kein Buch einfach runter rasseln, daher: Arbeitet die WINGS mit vielen Beispielen oder ist alles sehr theoretisch?

- wie viel Geld hab' ich /Monat bzw. /Jahr um zu studieren?

--> Die Studienkosten nehmen sich hier nicht allzu viel, allerdings hat die WINGS viele Zusatzkosten, die ich bei der AKAD zumindest nicht gefunden habe..

- Wo wohne ich und wie aufwändig ist die Fahrerei?

--> Beide Kandidaten bieten den Standort München an, der ist von mir aus (Nähe Nürnberg) am nähsten, hier also Gleichstand..

Wenn ich deinen Text richtig lese, wird bei der WINGS mehr mit Büchern + Zusatz gearbeitet zusätzlich nochmal mit "Zusammenfassungen".. Wie gesagt, Beispiele finde ich am besten, weil man es sich so super ableiten kann.

Kannst du mir noch kurz etwas zu den Präsenzphasen erzählen? Wie läuft das so ab, Pflichttermine, wieviele Leute sind da so?

Danke und Gruß

Danijel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Danijel,

kurz die Antwort auf Deine "roten" Kommentare:

1. Beispiele gibt es in den Skripten und den Büchern, welche i.A. sehr paxisorientiert sind und bis auf wenige Aufnahmen sogar Spaß beim Durcharbeiten bieten. In allen Skripten sind Beispiele, Zusatzaufgaben/-Übungen zu finden.

2. Was für Zusatzkosten? Anerkennungen kosten extra, Semesterbeitrag auf Monatsraten kosten extra und die Online-Tutorien. Der Rest ist all in.

3. jau, München ist gut. Allerdings weiß ich da nicht, wie die Orga inzwischen ist, da vor 1 Jahr der Standort gewechselt wurde. Früher war es in der FH - das war nicht sooo schlecht.

Die Präsenzphasen gehen, bis auf wenige Ausnahmen, normal von 9:00 ~ 15:00 und werden als Repetitorium gesehen. Man hat die Möglichkeit, alle Fragen zum Fach zu stellen. Wenn den Profs das Fragenmaterial nicht für die gesamte Zeit reicht, added der Prof. selbst noch Inhalte, welche wichtig oder vielleicht auch für das Verständnis und zum Bestehen der Prüfung interessant sind. Manchmal werden auch alte Prüfungen/Übungsprüfungen durchgearbeitet. Präsenzen sind keine Pflicht. Bei WI gibt es zwei Projekte, deren Leistung in einer Präsentation abgeprüft werden - hier ist natürlich Anwesendheitspflicht. Ansonsten gibt es Pflichttermine glaub' nur in der Diplom-Phase. :thumbup: Du solltest natürlich irgendwann man die Prüfungen schreiben - ca. 4/Semester.

Die Menge an Menschen hängt vom Fach und vom Standort ab. Es gibt z.B. Profs, zu denen die Studenten nur unter schwerer Not gehen ;) Ich hatte bisher von 4 - 25 alles im Programm - mehr waren es noch nie.

Dann hau mal rein ;)

Grüße Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

die Entscheidung kann Ihnen natürlich keiner abnehmen. Ich denke es hilft sich mit den detaillierten Inhalten und der Lernweise auseinanderzusetzen.

Wir können Ihnen beispielsweise eine Probelerneinheit aus dem Bereich Wirtschaft zuschicken, damit Sie einmal einen Eindruck bekommen, wie das Ganze bei uns ausschaut.

Zu den Präsenztagen ist zu sagen, dass Sie im Durchschnitt ca. alle 4-6 Wochen ein Seminar haben. Dies ist zur Anwendung und Vertiefung des durch die Lerneinheiten vermittelten Wissens gedacht. Anschließend schreiben Sie die Klausur. Wann Sie in das Seminar gehen können Sie selbst entscheiden.

Das AKAD Diplom hat 8 Semeser in der Regelstudienzeit, davon können aber ca. 2 durch die Berufstätigkeit als Praxis anerkannt werden, weshalb Sie den Studiengang in 36 Monaten beenden können (Sie haben daran anschließend eine 24 monatige kostenlose Verlängerungsfrist).

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln. Gerne können Sie uns auch per Mail oder telefonisch kontaktieren, damit wir noch einige individuelle Fragen klären können.

Sonnige Grüße aus Stuttgart :001_cool:

Hannes Hoffmann


Wir sind das AKAD Beratungsteam und beraten Sie gerne rund um das Fernstudium bei AKAD. Sie erreichen uns bei Rückfragen auch direkt per Mail beratung@akad.de oder telefonisch gebührenfrei unter 0800 22 55 888.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Ja wirklich eine verzwickte Sache.. Mache mich gerade bezüglich der Akkreditierung schlau.. was mich bei der AKAD etwas irritiert:Im Studienprogrammheft, welches ich mir habe zuschicken lassen, kann ich nirgendwo rauslesen, dass der Dipl. Studiengang akkreditiert ist. Hingegen auf der Webseite der AKAD steht:

"Der Studiengang ist von ACQUIN akkreditiert und von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.". Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Aussage ist hier richtig? Z.B. der Dipl. der WINGS ist nicht akkreditiert..

Danke und schönen Sonntag soweit.

Gruß

Danijel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo danix,

soweit ich weiss wurden/müssen die Diplomstudiengänge nicht akkreditiert werden.

Wurde nur Pflicht bei den Bachelor/Master Studiengänge...100% sicher bin ich mir aber nicht.


Diplom-Betriebswirt (FH) - PFH Göttingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soweit ich weiss wurden/müssen die Diplomstudiengänge nicht akkreditiert werden.

Das ist korrekt. Die Voraussetzung zur Akkreditierung ist im Rahmen des Bologna-Prozesses für die Bachelor- und Masterstudiengänge entstanden.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung