Springe zum Inhalt
Moritz86

Frage bzgl. WBH - Elektro- und Informationstechnik

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich möchte meine Rolle als stiller Teilnehmer nun ablegen und mir mit Hilfe des Forums die vielleicht noch fehlenden Informationen einholen.

Zu meiner Ausgangssituation:

Ich habe 2006 meine allgemeine Hochschulreife erworben, danach eine Ausbildung zum Fachinformatiker, FR Systemadministrator gemacht und bin nun seit 2009 in diesem Beruf tätig. Also knappe 4 Jahre Berufserfahrung.. Bin mittlerweile auch schon 26.

Ich merke aber nun dass dies noch nicht das Ende der Fahnenstange sein kann und bin auf der Suche nach einem geeigneten Studiengang auf Elektro- und Informationstechnik an der WBH gestoßen.

Warum gerade der Studiengang ? Ich habe mein Abi damals mit den LKs Etechnik und Englisch gemacht, wodurch ich mir zum einen erhoffe, noch die ein oder andere Grundkenntnis im Kopf zu haben. Des Weiteren bin ich seit ich denken kann schon immer gerne in Tüfteleien verwickelt gewesen.

Für ein mögliches Fernstudium habe ich mich deshalb entschieden, da ich wie schon beschrieben seit ein paar Jahren beruflich tätig bin und man sich im Laufe der Zeit ja mehr oder weniger etwas aufbaut, worauf man ungern verzichten möchte. Der Schritt in ein Präsensstudium hätte also zur Folge, diesen gewissen "Standard" aufzugeben, was ich ungern möchte.

Infomaterial zu dem Studiengang liegt mir bereits reichlich vor und wurde auch schon gewälzt. Der Weg soll sich im Laufe des Studium in Richtung Automatisierungstechnik bewegen. Warum ? Nach Durchsicht der verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten sehe ich meine eigenen Interessen/Stärken in diesem Bereich am ehesten gedeckt.

Meine eigentliche Frage beläuft sich nun auf den Bereich BPP, da mir die telefonische Auskunft der WBH hier keine wirklich konkrete Aussage geben konnte.

Wie hoch stehen die Chancen, durch meinen jetzigen Beruf/Werdegang eine Anerkennung für das BPP zu bekommen ? Gibt es hier evtl jemand, der aus ähnlichem/gleichem Berufszweig kommt und darüber berichten kann ?

Ich freue mich über jede wertvolle Info an dieser Stelle!

VG

Moritz

Bearbeitet von Moritz86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Es gibt für jeden Studiengang eine (lange, nicht vollständige) Liste von Berufen die im Regelfall problemlos anerkannt werden. Die Listen sind wirklich lang.

Ich würde jetzt einfach mal pauschal sagen: mach dir darum keine Gedanken, klingt als würdest du das problemlos anerkannt bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine eigentliche Frage beläuft sich nun auf den Bereich BPP, da mir die telefonische Auskunft der WBH hier keine wirklich konkrete Aussage geben konnte.

Was wurde dir denn am Telefon gesagt? Wie kannst du zu einer verbindlichen Aussage kommen, denn eine solche kann dir natürlich nur die WBH geben. Besteht die Möglichkeit, dass du deine Unterlagen für eine Prüfung vorab einreichst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

am Telefon wurde mir nur gesagt, das man den Fall im einzelnen eben prüfen muss, um zu sagen, wird voll anerkannt, wird teilweise anerkannt, oder gar nicht.

Was müsste ich denn dort alles an Unterlagen einsenden um eine solche Prüfung anzustoßen ? Die weitere Frage wäre ja dann, ob mir im Vorfeld schon jemand eine Auskunft geben will und wie verbindlich diese dann ist. Der Worst Case wäre ja, wenn ich vorab gesagt bekommen, dass man hier eine voll Anerkennung voraussagen kann, sich hinterher jedoch zeigt, dass dem nicht so ist. Ich kann nicht beurteilen, ob man sich dann auf eine Aussage seitens der Studienberatung berufen kann ?! Würde fast schon vermuten, dass der Schuss im Zweifelsfall nach hinten losgeht.

Mir ist nur daran gelegen, diesen Sachverhalt möglichst im Vorfeld und dann auch glasklar geklärt zu bekommen.

Btw meinst Du mich mit der verbindlichen Aussage oder den Beitrag von Esme ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ruf nochmal bei der WBH an und frag da nach ob diese Prüfung vorab verbindlich möglich ist und welche Unterlagen sie dafür brauchen. Wir können die das hier nicht sicher sagen, wir arbeiten ja nicht bei der WBH ;)

Wie gesagt: ich bin mir ziemlich sicher, dass für den Studiengang deine aktuelle Arbeit als Praktikum anerkannt wird. Im Normalfall musst du dann "nur noch" einen Bericht darüber schreiben. Unter Umständen kann auch der Teil anerkannt werden, aber darüber bin ich nicht informiert. Ich kenne auch nur die Liste der anerkannten Berufe für meinen Studiengang, aber diese ist -finde ich- sehr breit gefasst.

Ich glaube, kann es dir aber grad nicht sicher sagen, dass für die Anerkennung der Praxis auch eine Aufgabenbeschreibung des Arbeitgebers reicht und eine Info wie lange du da arbeitest. Oder so.

Aber wie geschrieben: ruf nochmal bei der WBH an und frag da nach. Wenn dir der Studienservice am Telefon keine brauchbare Aussage geben kann, dann lass dich zu wem verbinden der sich damit auskennt ... kann ja nicht so schwer sein. Zur Not sollen sie dir halt eine Mail schreiben mit den Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine mich auch zu erinnern, dass man die BPP auch ohne Tätigkeit in einem entsprechenden Beruf machen kann. Ich glaube dann wird einfach mit seinem Betreuer der WBH eine Projekt-/Hausarbeit in entsprechendem Umfang angefertigt...aber wie Esme schon sagt, wir können dir nur bedingt weiter helfen...schlussendlich zählt ja nur, was dir die WBH sagt. Bei mir war der Ansprechpartner der Herr Wiemer, aber das ist bestimmt von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Moritz86,

wie hier schon von anderen ausgeführt - verbindlich kann dir das nur die Wilhelm Büchner Hochschule mitteilen. Und diese Entscheidung wird dann vermutlich auch nicht die Studienberatung, sondern das Prüfungsbüro treffen.

Meine Empfehlung:

1. Mit der Studienberatung klären, welche Schritte für eine verbindliche Prüfung/Aussage nötig sind.

2. Dann die benötigten Unterlagen/Infos einreichen und dir das Ergebnis schriftlich geben lassen.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

ja ich werde dort nochmal telefonischen Kontakt aufnehmen und versuchen eine entsprechende Aussage zu bekommen. Werde mich dann hier nochmal melden, sobald mir eine entsprechende Antwort vorliegt. Wobei die mir hoffentlich schriftlich mitgeteilt wird. Alles andere ist wohl mehr ein Schuss ins Blaue.

Vielen Dank für die Hilfe.

Moritz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung