Springe zum Inhalt
Jost2010m

Personalwesen/ human resources Studiengang

Empfohlene Beiträge

Jost2010m

Guten Abend,

ich suche einen Master in Human Resources/Personalwesen recruiting, den man nach einem ersten geisteswissenschaftlichen Studium nicht-konsekutiv studieren kann (also ohne erstes bwl-studium). Wenn es geht sollt der Studiengang renommiert sein und ein Fernstudium mit sowenig wie möglich Präsenz sein, gerne auch ein MBA.

Oder muss man da beim Bachelor anfangen?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

boeser

Hallo!

Dazu fallen mir zwei Studiengänge ein:

1. Master of Arts in Personalentwicklung an der TU Kaiserslautern. Dazu reicht ein erstes Hochschulstudium. Es setzt eine zweijährige, einschlägige Berufserfahrung voraus. Präsenzphasen sind sehr wenige gefordert. (Link)

2. Master of Arts in Human Resource Management an der Ruhr-Uni-Bochum. Gleiche Zulassungsvoraussetzungen aber mehr Präsenzphasen. (Link)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jost2010m

Vielen Dank für die Antwort.

Ist es denn immer so, dass man bei den Mastern schon Erfahrung im Personalbereich haben muss. Was ist aber, wenn ich neu in den Bereich möchte und noch keine praktische Erfahrunge habe, muss ich dann einen Bachelor machen, oder gibt es andere Möglichkeiten.

Was haltet Ihr von einem MBA mit Schwerpunkt Human Resources an der IUBH? Oder ist ein MBA nur aus den USA, Mannheim oder ST. Gallen was wert?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
Was haltet Ihr von einem MBA mit Schwerpunkt Human Resources an der IUBH?

Ja, das könnte für dich auch passen.

Oder ist ein MBA nur aus den USA, Mannheim oder ST. Gallen was wert?

Nein, nicht nur diese MBAs sind etwas wert - aber sie spielen halt in einer ganz anderen Liga und sind mit dem MBA der IUBH nicht direkt vergleichbar. Die Frage ist aber auch immer, wo jemand hin möchte und was er dazu bereit ist zu investieren etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching

Neu und ganz ohne Vorerfahrung in einen Bereich in einer halbwegs anspruchsvollen Situation einsteigen zu wollen, das ist immer schwer. Insofern würde ich gerade für den Bereich Personal empfehlen, sich die einschlägigen Kenntnisse draufzuschaffen. Denn dort suchen viele einen Quereinstieg.

MBAs gibt es in der Zwischenzeit wie Sand am Meer. Entsprechend ist ihr Wert, wenn man den MBA nicht nur unter dem Aspekt "Wissenserwerb" betrachtet, sondern unter dem Aspekt "Karriereförderung". Ob er für den Bereich HR etwas bringt, da habe ich meine Bedenken, weil er einfach zu unspezifisch ist. Kommt aber auch auf den bisherigen beruflichen Werdegang an. Informationen über den sind ja nicht vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jost2010m

Was würden sie denn dann ohne Vorerfahrung im Personalbereich empfehlen einen Bachelor Personalwesen oder einen der zwei oben genannten Master? Und an welcher Hochschule? Leider verlangen die obengenannten Master Berufserfahrung im Personalwesen, was aber wenn man noch keine Erfahrung im Personalwesen hat., ein erstes Diplom in einer Geisteswissenschaft hat und nun Personalwesen studieren will?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jost2010m

Guten Tag,

ich habe jetzt nochmal recherchiert: hier ist eine Übersicht über Studiengänge im Bereich Personal: http://media.haufe-group.com/media/attachmentlibraries/rp/ecampus_personal/StudiengaengePersonalwesen.pdf

Allerdings kommt für mich nur ein berufsbegleitendes Programm in Frage: Meine Voraussetzung ist ein vorheriges Studium das nichts mit Personal zu tun hat, daher keinerlei Vorkenntnisse. Allerdings arbeite ich jetzt im personalnahen Bereich eines Unternehmens.

Bei den Master-Programmen frage ich mich ob es nicht besser wäre einen Bachelor zu machen, da ich Sorge habe das bei den Master-Programmen keine oder wenige Grundlagen vermittelt werden.

In Frage kommen: Master HR an der FOM, geht allerdings erst nach 1 1/2 Jahren Berufserfahrung; MBA mit Spezialisierung Human Resources an der IUHB; der Bachelor Human Resources Europäischer Hochschulverbund; der MBA General Management mit Vertiefung Human Resources oder ratet ihr zu einem Präsenzstudium?

Mit würde es sehr helfen, wenn mir jemand eine Empfehlung geben könnte, welcher Studiengang in meiner Situation am besten geeignet wäre um die Grundlagen des Personalwesens gut berufsbegleitend lernen zu können.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching

Was heißt denn "Ich möchte im Personalwesen tätig sein!" Das ist so vielfältig und ebenso vielfältig sind die Kenntnisse, die man mitbringen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jost2010m

möchte verantwortlich sein für personalentwicklung, Rekrutierung usw. Oder mit anderen Worten ich möchte einen Studiengang berufsbegleitend absolvieren in dem man sich wesentliche Kenntnisse im Bereich Personalmanagement "von der Picke" aneignen kann.

Für Tipps welchen der obengenannten Angebote ihr mir empfehlen könntet, wäre ich sehr dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KanzlerCoaching

Personalentwicklung ist ein Bereich.

Rekrutierung ein weiterer.

usw. ein dritter.

Machen Sie doch mal einen Schritt rückwärts und informieren Sie sich über die unterschiedlichen Inhalte und Anforderungen der verschiedenen Funktionen innerhalb des Bereiches "Personal".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung