Springe zum Inhalt
Studienfreund

Ehrliche Antwort bitte: Ist es wirklich SO schwer das Psychologiestudium zu schaffen?

Empfohlene Beiträge

Ok danke :-) zu M6b: mit anderen Studierenden eine Studie durchführen- anhand einer Lerngruppe oder kann man dies auch online zusammen durchführen? denn ich denke da jetzt an meine unflexiblen zeiten die ich durch familie und beruf nur kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Super !! denn wie bei dir, ist es bei mir auch so, ein Familienleben ist vorhanden und da ist man zeitlich sehr begrenzt. Wie ist es dann bei dir mit dem Praktikum zu vereinbaren, die 5 vorgeschriebenen Wochen?Ab welchem Modul muss man das eigentlich machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte das Praktikum mehr zum Ende hin machen, wenn mein kleinster auch schon etwas älter ist. Wann genau, kannst du dir selber aussuchen, man muss nur eine bestimmte Anzahl an ECTS gesammelt haben, also eine gewisse Anzahl an Modulen studiert haben, vorher sollte man nicht anfangen. Ich glaube, es sind 55 Leistungspunkte.

Das gute ist, man kann das Praktikum auch in Teilzeit absolvieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also du hast ein Modul Statistik (M2), und ein Modul, M6, welches sich aufteilt in M6a Testkonstruktion und M6b Praxis psychologischer Forschung. Dort sollst du, in Zusammenarbeit mit anderen Studierenden, eine Studie durchführen, auswerten und anschließend "veröffentlichen". Des weiteren kommen auch in jedem anderen Modul Anteile von Statistik vor, weil du dich auch immer mit Studien befassen musst, dort musst du ja dann auch die Ergebnisse nachvollziehen und/oder interpretieren können.

Zu den Anteilen von Statistik in den anderen Fächern ergänze ich noch ein bisschen: Besonders in M4 kommt viel Statistik vor und zwar gibt es hier 22 (oder waren es 20? ich bin gerade bei der Zahl nicht sicher) Studien auf Englisch, die gelesen und verstanden werden müssen. Und dabei muss auch nachvollzogen werden, wie die Ergebnisse zustande kommen, wie die Ergebnisse zu interpretieren sind, etc. Die zentrale Forschungsmethode der heutigen Psychologie besteht aus quantitativen also statistischen Forschungsverfahren. Deshalb taucht Statistik eigentlich überall auf. In M5 z. B. gibt es auch ein paar Studien auf Englisch (5-6?), bei denen es ebenfalls hilfreich ist, die Statistik-Aspekte zu verstehen. M7 ist wohl auch sehr methodenlastig mit den ganzen Persönlichkeitstests und so (aber da bin ich mir nicht sicher). Bzgl. M8-10 kann ich auch nichts sagen. Aber ich weiß, dass der Master dann wieder sehr viel Statistik enthält.

Die Statistik irgendwie durchzukriegen und dann kaum noch zu brauchen ist meines Erachtens gar nicht sinnvoll - Statistik und Psychologie hängen heutzutage stark zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke @Zitrone! Aber sag mal, mir wurde gesagt das ganze Studienmaterial in Psychologie sei auf Deutsch? Wie kommt es dann vor, das in verschiedenen MOdule englische Studien enthalten sind? Sind diese im Lehrmaterial? Weil eine Bekannte von mir, sagte mir gestern Abend, das sie das Lehrmaterial hat und ALLES auf Deutsch sei. Wo solld as bei M$ und M5 vorkommen? Sie hat nachgesehen und bei ihr ist alles auf Deutsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also in M5, welches ich gerade mache, sind Auszüge aus englischen Studien abgedruckt. In M4 kriegt man die 22 englischen Studien zur Verfügung gestellt, bzw. muss man sie sich selbst raussuchen. Es gibt auch immer wieder viele Hinweise auf englische Artikel, Bücher usw. Der normale Lehrtext in den Skripten ist auf Deutsch, das stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Sandra! Muss man diese Studien bearbeiten? ist das eine Hausaufgabe?

Zu Statistik: Mich würde stark interessieren, ob es bei Statistik so ist, dass wie bei M2 Statistik gemacht wird und irgendwann in den Folgemodulen nur noch angewendet wird ODER ist es so, das mit jedem Modul in Psychologie MEHR und NEUE Formeln dazu kommen?

Wenn ich weiss, das man einmal ALLES lernt und anwendet. dann wäre es ja OK, aber wenn zum Bsp. es so ist, dass zum Bsp M 4 genauso viel und Neues an Statistik gelehrt wird und es in den nächsten Modulen genauso aussieht, dann qualmt mir jetzt schon der Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also in M5, welches ich gerade mache, sind Auszüge aus englischen Studien abgedruckt.

Und die englischen Studien, die im Skript zu Vorstellung/Phantasie/Spiel als Abstracts abgedruckt sind, werden auch als Pflichtlektüre in Moodle eingestellt und sollten nach meiner Klausurerfahrung auch definitiv gelesen werden - sie sind aber größtenteils sehr interessant.

Die englischen Texte sind unterschiedlich lang. Von 10-30 Seiten würde ich sagen. Zu den Studien in M4 gibt es aber auch deutsche Vorlesungen, die sich mit den Inhalten auseinandersetzen (online jederzeit verfügbar, sobald das Semester begonnen hat).

Die Studien sind klausurrelevant, also Prüfungsstoff und müssen demnach gelesen und gelernt werden.

Zur Statistik: Ich denke in den normalen Modulen wird vor allem das zuvor gelernte Statistik-Wissen angewandt (aber vertieft, man muss also doch weiter dazu lernen) und in expliziten Statistik-Modulen wie in M6 oder im Master wird es stark vertieft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...