Springe zum Inhalt
Lizzy87

Ernährungsberaterin

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu in diesem Forum. :)

Ich bin am Überlegen ein Fernstudium im Bereich Ernährungsberaterin zu absolvieren. Habe mir schon sehr viele Informationen geholt und weiß natürlich auch, dass man mit dem Abschluss der meisten Anbieter nicht mit den Krankenkassen später zusammen arbeiten kann. Aber ich würde gerne Kurse an der VHS machen und da ich hauptberuflich im Krankenhaus arbeite, würde ich gerne als Ernährungsberaterin dort auch tätig werden. Natürlich würde ich auch gerne in meiner Freizeit mit Patienten arbeiten. Das ist doch mit dem Abschluss möglich, oder?

Für mich kommt aufgrund meines Hauptberufes nur ein Fernstudium infrage.

Leider habe ich im Forum noch keine Abschlussmeinung bzgl. eines Fernstudiums als Ernährungsberaterin gefunden. Und hat vielleicht jemand einen Tip wo man es am Besten absolvieren kann? Ich schwanke zur Zeit zwischen BTB und der Apollon Hochschule. Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen über eines dieser Institute berichten.

Herzlichen Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ob du im Krankenhaus als Ernährungsberaterin arbeiten kannst kommt wohl drauf an, was es für ein "Abschluss" ist (ich kenne die konkreten Kursangebot der genannten Anbieter nicht im Detail). Kanst du dich nicht direkt dort erkundigen, was für eine Ausbildung erwartet wird, wenn jemand als Ernährungsberaterin im Haus arbeitet? Beschäftigt das KH überhaupt Ernährungsberaterinnen?

Meinst du Kurse an der VHS anbieten oder besuchen?

Was du dir bewusst sein musst (vielleicht ist das eh klar, dann sorry): Apollon ist zwar eine Hochschule, der Kurs zur Ernährungsberatung ist aber 'nur' ein Lehrgang, kein akademischer Studiengang. Das BTB ist sowieso keine Hochschule. Deswegen können Kurse trotzdem sehr gut sein, aber der Begriff "Studiengang" führt manchmal zu Verwirrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich habe das mit der VHS (so wie Rumpelstilz) auch nicht so richtig verstanden.

Falls (?) Du dort selbst Kurse anbieten möchtest, solltest Du herausbekommen, welche Ausbildung andere Dozenten, die sich auf das Thema Ernährungsberatung spezialisiert haben, vorweisen können. Auch eigene Lehrerfahrung (das muss nicht unbedingt bei der VHS sein) könnte Deine Chancen erhöhen.

Außer den Volkshochschulen als möglichem Anbieter würde ich noch andere Institutionen in Erwägung ziehen, so z.B. Familienbildungsstätten, Kirchengemeinden oder auch private Anbieter.

Es gäbe auch die Möglichkeit, dass Du Dich als Ernäherungsberaterin selbständig machst. Dazu gibt es auch ein Fachbuch:

http://www.amazon.de/Erfolgreich-selbstst%C3%A4ndig-Ern%C3%A4hrungsfachkraft-Birgit-Blumenschein/dp/3830473923/ref=sr_1_9?s=books&ie=UTF8&qid=1379528338&sr=1-9&keywords=ern%C3%A4hrungsberatung

Ob für einen solchen Schritt in die Selbständigkeit bzw. in die freiberufliche Tätigkeit die von Dir angedachten Weiterbildungen auch tatsächlich "reichen", kann ich leider nicht sagen. Ich bin da nicht vom Fach!

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lizzy,

wie bei den Vorredern bereits angeklungen, bezweifle auch ich, daß man mit so einem Abschluß hauptberuflich tätig werden kann. Ich vermute stark, daß im Krankenhaus nur Diätassistenten oder Ökotrophologen arbeiten.

Kurse an der VHS kann jeder geben, wenn das Fachgebiet gerade gesucht wird. Aber das wird dann höchstens ein Nebenjob sein.

Sinnvoll kann so ein Kurs sein, wenn man das zusätzlich zu seinem (ggf selbstständigen) Hauptberuf nutzen kann. Z.B. ein Physiotherapeut oder eine Hebamme, wenn man zusätzlich für seine Kunden Ernährungsberatung anbieten will.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee, mit solch einer Fernschule sich Kenntnisse anzueignen und sich dann mit VHS-Kursen und privaten Kunden selbständig zu machen, ist ja sooo neu nicht. Und auch nicht besonders selten.

Ich fürchte, dass der Markt in diesem Bereich eher schon gesättigt sind und daher die Chancen schlecht. Jedenfalls für einen Job, der einen auch ernährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen,

herzlichen Dank für eure Antworen. :)

Also mit der VHS wollte ich wirklich wissen, ob ich da nach so einem Fernstudium Kurse geben darf. Sorry, dass ich es etwas unverständlich geschrieben habe.

Herzlichen Dank auch für den Buchtip.

Schade, dass mit so einem Fernstudium nicht so die Möglichkeiten hat. Leider würde bei mir nur ein Fernstudium infrage kommen. :(

Hat denn vielleicht jemand irgendwie Erfahrungen mit BTB oder Appollon?

LG :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Idee, mit solch einer Fernschule sich Kenntnisse anzueignen und sich dann mit VHS-Kursen und privaten Kunden selbständig zu machen, ist ja sooo neu nicht. Und auch nicht besonders selten.

Ich fürchte, dass der Markt in diesem Bereich eher schon gesättigt sind und daher die Chancen schlecht. Jedenfalls für einen Job, der einen auch ernährt.

In dem Zusammenhang von einem "gesättigten Markt" zu sprechen finde ich mal ein geniales Wortspiel :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung