Springe zum Inhalt
SaWu3011

Fernabitur bei der Abendschule anrechnen lassen?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen ihr Lieben,

zu mir: Ich hab in diesem Jahr mein Fachabitur auf einem Berufskolleg abgeschlossen und wollte danach eigentlich gerne mein Abitur nachholen. Aufs Gymnasium oder auf die Gesamtschule konnte ich hier in der Nähe leider nicht, da mir gesagt wurde, das 2 Jahre Französisch für sie nicht ausreichend sind. Abendschule ging auch nicht, da ich weder eine Berufsausbildung habe noch 2 Jahre arbeitslos war..

Daher habe ich nun eine Ausbildung angefangen, die mich gänzlich unterfordert. Da ich gerne lerne, habe ich überlegt das Fernabitur zu beginnen und das nach meiner 2 jährigen Ausbildung abzubrechen um dann an einer Abendschule weiterzumachen.

Macht das Sinn und kann ich die Zeit anrechnen lassen um das Abi dann zu verkürzen oder sollte ich lieber einen anderen Fernlehrgang beginnen? Beispielsweise Spanisch. Ich würde die Ausbildung gerne nutzen um mich nebenbei auf das Abi vorzubereiten, eventuell vorzuarbeiten um dann einen möglichst guten Abschluss zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich liebe das Lernen und möchte gerne mehr wissen. Zudem ist es doch gut den höchstmöglichen Schulabschluss zu haben, auch um beruflich aufzusteigen. Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zur PKA in der Apotheke, danach möchte ich gerne in den Einzelhandel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den Fernlehrgängen bereitest du dich ja lediglich auf die Externen-Abiturprüfung vor. Wenn du also vorhast zwei Jahre lang bereits einen Fernkurs zu machen, würde ich wie HViethen auch eher empfehlen, dies dann auch komplett durchzuziehen. Wenn es gut läuft fehlt dir dann ja schon gar nicht mehr so viel.

Wenn du allerdings gar nicht vorhast zu studieren oder das Abi sonst direkt zu verwerten, würde ich an deiner Stelle überlegen, ob dies die richtig Art der Weiterbildung ist, oder dich nicht fachliche Weiterbildung eher weiter bringen können oder wenn es eher der private Wunsch nach "mehr Wissen" ist, dir diesen eher auf Gebieten zu erfüllen, die direkt deinen Interessen entsprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du den Fernlehrgang 2 Jahre lang durchziehst, dann kannst du auch gleich darüber dein Abi als Externe® machen. Ob eine Anrechnung irgendwelcher Leistung möglich ist, würde ich (wenn du es doch unbedingt an einer Abendschule machen willst) vorher unbedingt bei der Abendschule anfragen, die du dann besuchen würdest. Ich würde auf Nein tippen, aber man weiß ja nie. Auch zahlst du zwei Jahre lang insgesamt mehrere tausend Euro für den Fernlehrgang. Nur, um sich weiterzubilden und ein paar abirelevante Kenntnisse als Vorsprung zu haben, würde ich das nicht investieren. Da kann man sich auch allein ein paar gute Schulbücher zulegen und durcharbeiten.

Generell wäre es für dich vielleicht besser, z.B. nur eine zweite Fremdsprache per Fernlehrgang zu lernen oder auszubauen. Das fordert und ist später nützlich, wenn du dein Abi machst (egal wie). Und mit der Entscheidung würde ich noch ein bisschen abwarten. Am Anfang ist deine Ausbildung vielleicht noch lasch, im zweiten Lehrjahr kann das aber schon ganz anders aussehen.

Bearbeitet von Mupfel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung