Springe zum Inhalt
Sommer78

Rat: Psychologie M1+ M2 in einem Semester? Meine Wunschvorstellung machbar?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

ich habe nun begonnen Psychologie auf Teilzeit zu studieren und habe begonnen meine M1 Unterlagen durch zugehen!

Nun habe ich ja von etlichen studierenden gelesen+ gehört, dass die M1 + M2 Klausuren nicht ohne sind!

Mein Gedanke: wenn ich mit M 1 beginne und wie viele viele Studenten durch die Klausur falle, dann müsste ich ein halbes Jahr später, diese wiederholen! In dieser Wiederholungszeit lerne ich für M 2 Statistik! Meine Angst, dass wenn ich auch da durchfallen sollte, dass ich wieder ein halbes Jahr hinten dran hängen muss! Natürlich soll man ja immer vom Positivem ausgehen und daran glauben, dass man es schafft :-)

Nun meine Überlegung: M1+ M2 im ersten Semester DOCH zusammen zu bearbeiten, sodass ich BEIDE Klausuren mitschreibe, um dass ich ein halbes Jahr später, falls ich durchgefallen bin, gleich beide Klausuren zusammen wiederholen kann. Dann würde ich auf JEDEN FALL nach einem jahr beides in der tasche haben, um dann mit den weiteren Modulen weiter zu machen. So,w enn ich jeweils durchfallen sollte, müsste ich wegen der Modulschranke ja erst beide bestanden haben um weiter zu machen und es könnte sein dass ich bei Durchfallen erst nach 1,5 Jahren weitermachen kann mit M 3.

Versteht Ihr was ich meine?

So , wenn ich mit beidem anfangen würde, egal wie, ob durchkommen oder durchfallen, hätte ich wenigstens mehr Wissen für eine Wiederholungsklausur.

Meint Ihr das wäre so sinnvoll wie ich es mir vorstelle?

Wieviel Stunden in der Woche verbringt Ihr, die 2 Module pro Semester belegen?

Könnte man da mit 20-30 Stunden hinkommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Versuchen kannst du es ja sicher. Ich meine, wenn du mitten in der Bearbeitung merkst, dass es zu viel ist, lässt du einfach ein Modul weg. Und wenn du es bis zum Ende durchhältst, umso besser.

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass es deutlich sinnvoller ist, sich erst auf die eine und dann auf die andere Klausur zu konzentrieren, wenn du schon befürchtest, durchfallen zu können. So bist du besser auf die jeweilige Klausur vorbereitet. Wenn du dann nochmal zur einen Klausur antreten musst, während du das neue Material lernst, dann hast du im einen Modul auch schon einen Vorsprung, weil du die Sachen schonmal bearbeitet hast und nur noch die Lücken füllen musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir gehts grad genauso wie dir :S

ich bin eigentlich Vollzeitstudentin, bin aber flexibel eingestiegen und hab auch noch nicht meine Unterlagen.

Bin aber auch am überlegen, weil mir empfohlen wurde deswegen nur ein Modul zu belegen.

BIn aber ziemlich sicher,dass ich es versuche beide Module zu schreiben. Man hat nichts zu verlieren.

Wenn ich merke es ist zu viel wird die Prüfung eben ein Semester später geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann sich meines Wissens schon von der Prüfung abmelden aber glaub da gibts ne Frist in der man

sich abmelden muss sonst zahlt man ne Gebühr

Aber man muss sich ja erstmal zu ner Prüfung anmelden und wenn man merkt man schafft den Stoff nicht,

würde ich mich erst gar net anmelden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe heute Vormittag schon gesucht, aber nicht gefunden WO ich mich für die Klausur anmelden muss. Kann mir das jemand sagen? Danke :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Anmeldung für die Klausur ist im Moment noch gar nicht möglich, ich mach das immer irgendwann im November (aber später sollte es nicht sein, sonst droht die nahende Frist Mitte Dezember und wenn man die vergisst, gibt es keine Chance, sich noch anzumelden!).

Die Anmeldung erfolgt im "Prüfungsportal". Darüber kommt man entweder über die Homepage der Fernuni oder über den Link im Psychocafé. Hier: https://pos.fernuni-hagen.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sommer78: Ganz unabhängig von deiner Frage in diesem Thema meine Empfehlung an dich, dich nochmal intensiver mit den von der FernUni Hagen zur Organisation des Fernstudiums dort zur Verfügung gestellten (Online-Unterlagen) sowohl auf der Homepage als auch in Moodle auseinander zu setzen. Ein wenig habe ich den Eindruck, dass du mit dem Ablauf in Hagen noch nicht sehr vertraut bist - was auch zu Beginn normal ist. Aber wenn du dich etwas einliest, wirst du nach und nach mehr Sicherheit erlangen, was zum Beispiel die Prüfungsorganisation etc. angeht.

Ich würde Folgendes versuchen: Konzentriere dich zumindest die ersten Wochen nur auf M1 und dokumentiere deine Fortschritte und versuche ein wenig, diese hochzurechnen. Wenn du merkst, dass du zügig voran kommst, nimmst du M2 mit dazu. Ansonsten würde ich sehr empfehlen, dich voll auf M1 zu konzentrieren und dich so gut vorzubereiten, dass du eben mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch die Prüfung fällst. In erster Linie ist das ja eine Fleißsache, da es doch zu einem guten Teil ums auswendig lernen geht. Also je mehr Einsatz/Vorbereitungszeit, desto besser die Möglichkeit zu bestehen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Summer78: Ich kann mich Markus nur anschließen, allerdings mit einem kleinen Haken: "zügig vorankommen" heißt nicht nur, dass man schnell das Skript durch gelesen hat, sondern den Inhalt auch wirklich gut wiedergeben kann, d.h. man braucht sehr viel Zeit, den Stoff immer wieder zu wiederholen. (Wobei das Markus vermutlich auch meinte, ich wollte das nur nochmal betonen.)

@Denise93: Ich hab beide Module in Vollzeit gemacht und es ging eigentlich recht gut. Das einzige, das ich anders gemacht hätte: ich hätte in M2 gleich mit Altklausuren üben sollen, da es im Statistik 1 Bereich in den Klausuren wirklich immer sehr ähnlich ist ... (Ich dachte, ich lerne erst alles und gehe erst 2 Wochen vor der eigentlichen Klausur die Altklausuren durch, damit ich merke, wo ich stehe.)

Ich bin jetzt nur etwas verwirrt, weil du schreibst, du wärst Späteinsteiger und jemand hätte dir geraten, deshalb nur ein Modul zu belegen - beginnt die Bearbeitung in Psychologie nicht erst Mitte Oktober, also nächste Woche? Wenn bis dahin die Unterlagen kommen, würde es zeitlich ja noch passen. Zwischen offiziellem Bearbeitungsende und Klausur liegen meist auch noch ca. 4 Wochen. Und man kann sich bis 4 Wochen vor der Klausur wieder kostenlos von selbiger abmelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung