Springe zum Inhalt
beanz

Mit 36 noch mal die Schulbank drücken?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

hoffe ich poste hier in dem richtigen Bereich.

Aktuell überlege ich ein Fernabi zu absolvieren um mich im Anschluss an dem Bachelor of Science Informatik zu versuchen.

Mir sind bei meinen Recherchen natürlich die Angebote der Privaten Fernstudium aufgefallen, welche das Abitur mit einem Hauptschulabschluss ermöglichen.

Denke das ist ein geeigneter Moment um kurz etwas über mich zu schreiben.

Meinen Hauptschulabschluss liegt nun bereits einige Jahre zurück, eine abgeschlossen Berufsausbildung kann ich leider auch nicht vorweisen.

Seit der Geburt meines Sohnes schlägt mir dieser Umstand allerdings deutlich auf den Magen und nun möchte ich den 2. Bildungsweg einschlagen um mich fortzubilden.

Eine Abendschule kommt dabei nicht in frage da wir aktuell in Italien leben und in den nächsten 2 Jahren vor haben nach Deutschland umzuziehen.

Gerne würde ich bei der Wahl von euren Erfahrungen provitieren und eventuelle Fallstricke vermeiden.

Reicht mein Hauptschulabschluss, der ja doch schon einige Jahre her ist, wirklich aus ?

Gibt es generell gute oder schlechte Anbieter, welcher wäre zu empfehlen ?

Ist mein jetziger Aufenthaltsort von Relevanz für ein Fernabi ?

Das waren Sie erstmal, meine 3 Zweifel die mich noch abhalten mich bei einem Anbieter zu Registrieren.

Hoffe das ihr mir bei meiner Wahl ein wenig unter Arme greifen könnt.

Vielen Dank im voraus

MfG Boris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo :)

Reicht mein Hauptschulabschluss, der ja doch schon einige Jahre her ist, wirklich aus ?

Ja, der Abschluss reicht aus, da verschiedene Einstiegsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Es ist auch möglich im Zwischenschritt die Prüfung *Realschulabschluss* abzulegen.

Gibt es generell gute oder schlechte Anbieter, welcher wäre zu empfehlen ?

Generell würde ich nicht behaupten, das es *gute/schlechte* Anbieter gibt, da 4 von 5 Fernschulen, welche das Abitur

anbieten, zur Klett-Gruppe gehören. Sie unterscheiden sich nur bedingt. Unterschiede gibt es in den Prüfungsmöglichkeiten

(Fächer, Prüftermine..). Der individuelle Service wird von den Teilnehmern unterschiedlich empfunden.

Ist mein jetziger Aufenthaltsort von Relevanz für ein Fernabi ?

Dazu kann ich leider konkret nichts sagen.

Ich denke, es wäre tatsächlich ratsam direkten Kontakt mit den Fernanbietern aufzunehmen

und die einzelnen Fragen spezifisch den geschulten Studienberatern zu stellen. Diese können mit

Sicherheit gezielte Antworten und Lösungen aufzeigen.

Was im Übrigen das Alter angeht...immer ran an die Bouletten - ich bin auch schon 35 ;)

LG nach Italien - Justify

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Boris,

zunächst ist das Fernabitur so ausgelegt, dass es auch für Menschen mit Hauptschulabschluss zu bewältigen ist. Die vier Anbieter ILS, SGD, HAF und Klett haben das Abitur mit drei verschiedenen Einstiegsstufen im Angebot, wobei der 1. Einstieg für Menschen mit Hauptschulabschluss gedacht ist. AKAD bietet das Fernabitur nur für Menschen mit Realschulabschluss an, was für dich möglicherweise nicht geeignet sein könnte.

Was die Anbieter angeht, so kann man nicht generell von gut oder schlecht reden. Es gibt bei so ziemlich jedem Anbieter gute und schlechte Seiten, Fernlehrer oder einzelne Studienhefte, sodass du hier immer wieder damit konfrontiert werden kannst, dass etwas nicht so klappt wie gewünscht.

Was den Aufenthaltsort angeht, so habe ich unterschiedliche Informationen gehört. Es gab wohl schon Fernabiturienten, die zur Prüfung nicht zugelassen wurden, wenn sie in Deutschland keine gemeldete Adresse hatten. Dann wiederum habe ich gehört, dass es doch irgendwie geht, allerdings kann ich mich nicht erinnern, bei welcher Fernschule/in welchem Bundesland das war.

Ansonsten gibt es hier auch Blogs von aktiven Abiturienten, die über ihre Erfahrungen berichten. Wenn du Fragen bezüglich der Anbieter hast, kannst du dich evtl. an diese Personen wenden.

Viel Glück bei deiner Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist mein jetziger Aufenthaltsort von Relevanz für ein Fernabi ?

Die Fernschulen richten sich mitunter extra an Leute, die eine Zeit lang im Ausland leben und deshalb nicht einfach in Deutschland zur Schule können.

Wenn du in 2 Jahren wieder in Deutschland bist, hast du hier ja auch wieder eine feste Meldeadresse (wenn du die nicht eh beibehalten hast),oder?. Viel schneller klappt das mit dem Fernabi höchstwahrscheinlich eh nicht. Von wo aus du bis dahin lernst ist wirklich egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halli Hallo,

vielen lieben Dank für eure Antworten.

Denke ich werde mich dann mal direkt an so ein Unternehmen wenden, wär ärgerlich wenn ich aufgrund der fehlenden Deutschen Meldadresse nicht zur Prüfung zugelassen werden kann.

Viele Grüsse aus Italien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der Meldeadresse und die Frage, ob das Auswirkungen auf die Zulassung zur Prüfung hat, wäre es vielleicht auch sinnvoll, sich direkt an die Schulbehörde/Kultusministerium zu wenden, dass dann für deine Prüfung zuständig wäre. Für das ils und die Fernakademie wären das Hamburg, für die sgd Hessen und für akad Baden-Württemberg.

Ich hab nämlich in meiner Anfangsphase die Erfahrung gemacht, dass die Leute der allgemeinen Studienberatung sehr zurückhaltend sind, was Auskünfte über die staatlichen Prüfungen angeht. Kann natürlich sein, dass ich (bin beim ils) nur Pech gehabt hab, aber falls du Ähnliches erlebst oder komplett sichergehen willst wären die Schulbehörden der richtige Ansprechpartner!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

es hat ein wenig gedauert aber ich möchte doch noch kurz auf den Thread antworten.

Laut Info der ILS ist die externen Prüfung ohne Deutsche Meldeadresse nur in Hamburg möglich.

Angemeldet bin ich mittlerweile bei der ILS und warte auf das Starterpaket/den Vertrag.

Vielen lieben Dank noch mal an alle die auf meinen Topic geantwortet haben :)

Saluti da Italia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:thumbup:

In Hamburg die Prüfung zu machen halte ich so oder so für die beste Lösung (mache ich auch so und mich stören Reise- und Übernachtungskosten natürlich, aber ich denke, dass ich mich da beim ILS einfach sicherer fühle)

Aber hast du nicht gesagt, dass du in 2 Jahren wieder in Deutschland leben wirst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung