Springe zum Inhalt
Markus Jung

Sitzhocker Swopper oder Topstar Sitness

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Fernstudenten sitzen ja auch viel... Habt ihr Erfahrungen mit Sitzhockern?

In der Vergangenheit habe ich es mal mit Sitzbällen als Alternative zum normalen Bürostuhl versucht, aber das hat sich für mich als unpraktikabel erwiesen (zu groß, rutscht weg, etc.).

Nun würde ich gerne zumindest für einige Stunden am Tag auf einem Sitzhocker sitzen, da ich mich auf dem normalen Stuhl doch oft hin lümmel und aktiver sitzen möchte.

Es scheint mir zwei große Anbieter zu geben - einmal Swopper mit Preisen von 500+ Euro und einmal Topstar Sitness, der mit 100+ Euro je nach Modell mehrere hundert Euro günstiger ist. Habt ihr Erfahrungen mit dem einen oder anderen und könnt diese hier schildern? Insbesondere würde mich interessieren, wie lange ihr es darauf aushaltet und ob sich irgendwelche Beschwerden dabei ergeben habe.

Viele Grüße

Markus

Bearbeitet von Markus Jung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe auf Arbeit die Möglichkeit einen Swopper als Bürostuhl zu nutzen und finde die Hocker super. Am Anfang hatte ich übrigens etwas Muskelkater im Rumpfbereich, trotz fleissigen kieserns. ;) Man sitzt sehr sicher drauf und kann verschiedene Haltungen einnehmen. Ja, man kann auch auf einem Swopper lümmeln. Leider kam eine Fußverletzung dazwischen und ich kann jetzt nicht mehr swoppern. Dafür habe ich nun wieder jede Menge verspannungen im Oberkörper.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Such das passende für deinen Rücken. Normale Stühle sind auch nicht so gut, wegen hinlümmeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lumi: Super, vielen Dank für deine Eindrücke. Ich bin froh, jetzt auch einen Bericht zu haben, von dem ich sicher weiß, dass er authentisch ist. Im Internet gibt es ja auch sehr viel zum Swopper, aber da ist manchmal nicht völlig klar, wer dahinter steckt. Aber du bestätigst die positiven Effekte ja.

Ist ja blöd, dass du den Swopper jetzt nicht mehr nutzen kannst. Ist das denn temporär, oder dauerhaft?

Für mich soll es auch eine Ergänzung zum Kieser sein, insbesondere möchte ich etwas für meine Haltung am Schreibtisch tun.

Im Grunde bin ich jetzt schon fast überzeugt, was den Swopper angeht, da doch Welten zwischen dem Swopper und den anderen Geräten liegen, was die Funktion und Technik angeht - nur der heftige Preis von > 500 Euro schreckt mich immer noch ab.

Ich werde mir wohl nächste Woche mal bei einem Händler einige Modelle ansehen und dann entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte im Büro auch ein paar Monate lang so einen Hocker, Swopper war es keiner, ich weiss leider nicht, was für einer. War ausgeliehen von nem Kollegen, der ihn von irgendwo anders ausgeliehen hatte etc - deshalb habe ich ihn nicht mehr.

Die Rückenschmerzen waren damit deutlich besser, obwohl ich oft den ganzen Tag darauf saß, was man ja gar nicht soll. Mir hats trotzem sehr gut getan. :) Es ist definitiv nicht mit dem Sitzen auf nem Ball vergleichbar. Den nutze ich immer nur kurzzeitig und empfinde ihn nicht als so hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ball hatte ich auch mal, das war gar nix. Das Ding kullerte immer durch den Raum, war viel zu groß und dann doch auch zu unruhig. Ich habe vor, den Swopper als Ergänzung zu meinem normalen Bürostuhl zu nutzen und zu schauen, wie sich der Anteil mit der Zeit entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich mal erkundigt. Wir haben in der Firma 25 Swopper, die 2009/10 angeschafft wurden. Bisher gab es eine Reparatur, weil eine Naht im Bezug aufging. Einige von uns sitzen den ganzen Tag auf dem Swopper. Das habe ich damals auch gemacht. Die meisten Swopper sind "Besucherstühle", wenn man mal zu mehreren an einem Schreibtisch zusammensitzt, dann nehmen die nicht so viel Platz weg wie mehrere Bürostühle. Und das kommt häufig vor. Dementsprechend viel werden die Teile herumgeschleppt oder geschoben. Und besonders liebevoll gehen nur die wenigsten Menschen mit den Möbeln des Arbeitgebers um. Dennoch gab es bisher eben nur einen Defekt. Die Hocker scheinen ihren Preis wert zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nun seit einer Woche Besitzer eines Swopper Airs und damit eigentlich noch in der Probezeit, mittlerweile aber bereits so überzeugt, dass ich auch zum Eigentümer geworden bin.

Bisher sitze ich immer stundenweise auf dem Hocker und wechsel dann irgendwann wieder zum normalen Bürostuhl mit Lehne, wenn es mir zu anstrengend wird.

Ich habe den Eindruck, dass es dem Rücken und Becken gut tut, ich mich häufiger aufrecht hin setze und als Nebeneffekte fühle ich mich auch wacher (gerade am Morgen nach dem aufstehen) und irgendwie macht die Swopperei auch noch Spaß ;-)

Vorbildlich finde ich auch die Kundenbetreuung sowohl von Swopper selbst (dort insbesondere das sehr gut betreute Forum, in dem viele der Frage beantwortet worden waren, die ich im Vorfeld hatte), als auch durch den Händler, bei dem ich den Swopper online bestellt hatte und von sich aus angerufen und Hilfe beim Zusammenbau und den Einstellungen angeboten hat.

Bleibt lediglich noch der sehr hohe Preis. Bei mir ist der Hocker Büroausstattung und entsprechend eine Betriebsausgabe, dennoch habe ich mir das lange überlegt und als rein private Anschaffung hätte ich sogar noch mehr darüber nachgedacht.

Wenn sich aber die positiven Effekte insbesondere für den Rücken auf Dauer bestätigen, hat sich die Investition für mich gelohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Swopper Airs? :scared:

Hab gerade mal gesehen was das kostet - 560 €?!!!

Wahnsinn!

Ich saß mal auf so einem Bürostuhl wo man eher kniet und die Füße darunter verschränkt (schwer zu beschreiben). Auf jeden Fall ist da der Rücken grade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir den Swopper Air nun auch mal für ~430€ bestellt - bin gespannt. Kann es als Teil des HOs absetzen. Preis ist relativ - wenn ich damit einem bandscheibenvorfall verhindere, ist es geradezu preiswert. zumal es, neben dem bett, zu den meist genutzten möbeln bei mir gehört.

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung