Springe zum Inhalt
Markus Jung

Sitzhocker Swopper oder Topstar Sitness

Empfohlene Beiträge

Nein da ist keine popo masssage drin...;-)

Bearbeitet von Muddlehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 53 Minuten, Decharisma schrieb:

Aber so ein Swopper wäre was (sofern er auch nicht zu tief ist). 

 

Er ist höhenverstellbar. Und auch die Federung lässt sich einstellen und wie stark er schwingt. Habe ich allerdings alles seit Jahren nicht mehr verändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, Vica schrieb:

es ist ja jetzt einige Zeit vergangen. Wie sind denn eure Langzeit-Erfahrungen mit dem Swopper ?

 

Die Masterarbeit hat meinen Rücken und die Hüfte enorm zerschossen. Wir haben hier nur Nicht-Der-Rede-Wert-Standard-Bürostühle, die alles andere als rückenschonend sind. 

Jetzt haben wir den Swopper ins Auge gefasst, aber bei dem Preis muss er sich natürlich lohnen.

Der Preis ist für die Büronutzung doch völlig ok, sonst macht doch auch der Arbeitsmediziner Stress, wenn man da mit den 100 € Billig-Stühlen ankommt. 500 € je Stuhl ist eine gute Orientierung für einen vernünftigen Stuhl - und dann ist der Swopper absolut konkurrenzfähig.

 

Ich gebe meinen Swopper nicht mehr her, zusammen mit dem Steh/Sitzschreibtisch und zwei Monitoren ist das aus meiner Sicht ein "Must-Have" für jeden ernsthaften Fernstudenten. Man studiert nicht am Küchen- oder Gartentisch - um es mal ganz platt zu formulieren. Egal was die tollen Werbebroschüren der FernUni und anderer Anbieter behaupten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, CrixECK schrieb:

Man studiert nicht am Küchen- oder Gartentisch

 

Auch das lässt sich nicht so pauschal sagen - es gibt durchaus etliche Fernstudierende, die so improvisiert lernen oder sich auch so wohlfühlen und zum Beispiel auch viel mit dem Notebook auf dem Schoß tastsächlich auf dem Sofa machen, gerade wenn rein digital gearbeitet wird.

 

Für mich selbst stimme ich dir aber zu, mir ist ein gutes Setting auch sehr wichtig und alles andere geht nur mal provisorisch unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Entscheidung. Wenn auch für meine Augen eine recht grelle Farbe 😉.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Farbkombination "flasht" mich jedes Mal aufs Neue...🙃

 

Ist aber sicherlich keine Entscheidung der Vernunft. Bei der Farbwahl besteht eben auch die Möglichkeit, dass auf lange Sicht Verfärbungen durch Verschmutzungen oder Farbabrieb durch andere Stoffe sichtbar werden könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Muddlehead schrieb:

Ich denk bei Farben immer bzgl. Wiederverkauf :D

 

Wenn ich mit meinen Möbelstücken durch bin, stellt sich eher selten die Frage des Wiederverkaufs...🙃

 

Aber die Erfahrung zeigt, dass man über den Preis so einiges regeln kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und der sollte so hoch wie möglich sein, daher die neutralere Farbwahl 😄 . Aber jetzt erstmal viel spaß mit dem Swooper.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...