Springe zum Inhalt
Nevi81

Weiterbildung zum Technischen Fachwirt (IHK) per Fernstudium?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

kennt jemand von euch einen Anbieter, der den Technischen Fachwirt (IHK) im Fernstudium anbietet? Technischer Betriebswirt kommt für mich leider nicht in Frage, da ich mit kaufmännischer Ausbildung und Fachhochschulreife wohl nicht die Zulassungsvoraussetzungen erfülle.

Oder kennt jemand noch eine andere Alternative, sich als Kaufmann in die technische Richtung weiter zu orientieren?

Danke schon mal!:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo

Habe ich das richtig verstanden: Du hast die Fachhochschulreife und eine käufmännische Ausbildung (welche)?

Den Technischen Betriebswirt bei der IHK kannst damit nicht machen...das stimmt.

Der Technische Fachwirt IHK kostet schon ca. 4.000 €. Wenn du dann im Nachgang noch den Technischen Betriebswirt draufsatteln würdest, wärst Du final auch bei ca. 10.000 €...und hast dafür dann wohl 5 Jahre gebraucht.

Wäre ein Fernstudium auch eine Option?

Wenn ja, was wäre Dir dabei wichtig? Kosten, Präsenzen (viel oder wenige), Flexibilität?

Hier mal 2 Tipps:

  1. Technische Betriebswirtschaftslehre an der WBH
  2. Wirtschaftsingenieurswesen über oncampus.de an 4 Hochschulen

Zu 1 kann ich zu Erfahrungen nichts sagen...findest hier aber bestimmt so Manches im Forum. Die Kosten dürften - wenn ich mich recht entsinne - bei ca. 10.000 € - 12.000 € liegen.

Zu 2 kann ich schon etwas sagen. Kostenmäßig hervorragend. Da bist mit knapp 2.600 € dabei. Hinzu kommen Reisekosten für die (meist frewilligen) Präsenzen (ca. 4 mal pro Semester) und zu den Prüfungen. Ich selbst habe den WiIng in Berlin (nicht zu Ende ) studiert. Für mich war das Ganze durchweg positiv.

Der Ausstieg aus dem Studium hatte private Gründe...nur um nicht den Eindruck entstehen zu lassen, es sei wegen der HS gewesen. ;-)

Viel Spass beim Ideensammeln und recherchieren. :biggrin:

Bearbeitet von OldSchool1966

B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da für einen technischen Fachwirt (wie im übrigen auch für den Betriebswirt) ein Lehrgang nicht verpflichtend ist, kann man sich auch in entsprechenden Foren oder Internet-Auktionshäusern die Lernunterlegen organisieren + evtl. noch ein entsprechendes Buch aus dem Kiehl-Verlag und man ist in der Regel mit ca. 100-150 Euro dabei zzgl. Prüfungsgebühren der IHK. In Summe unter 1000 Euro.

Der Technische Betriebswirt beinhaltet im Übrigen anders als der Name vermuten lässt keine Technik sondern richtet sich an vornehmlich Menschen mit technischem Hintergrund. Bringt also für die eigentliche Fragestellung, nämlich technisches Wissen, eigentlich nichts. Evtl. mal die Verordnung anschauen die man bei so ziemlich jeder IHK kostenlos runterladen kann, hier z.B.:

http://www.ihk-nuernberg.de/de/media/PDF/Berufsbildung/Fortbildungspruefungen/Rechtsverordnungen-Fortbildungspruefungen/Technischer-Betriebswirt.pdf

Aus selbigem Grund kann ich auch die Empfehlung zum Bachelor technische Betriebswirtschaft der WBH nicht verstehen. Dieser beinhaltet 10 CP technisches sieht man von den Informatikteilen ab und widmet sich eher dem Prozessmanagement. Für die eigentliche Frage also auch nicht zielführend.

Zielführender ist hier schon der WIng von oncampus/VFH. Ein Wing wäre auch ein erster mein Gedanke gewesen, da er Jobtechnisch heutzutage im Zuge der zunehmenden Akademisierung sicherlich die beste Alternative zu IHK und anderen Zertifikaten ist. Neben oncampus gibt es hier auch einige private Anbieter, wie die schon angesprochene WBH, die allerdings doch etwas teurer sind wie OldSchool schon angemerkt hat sind hier 10-12k durchaus normal.

Im Prinzip ist letztlich entscheidend was du damit erreichen möchtest. Geht es nur darum auf der Arbeit/bei den Kunden mitreden zu können kann auch schon ein Kurs Technik für Kauflaute der IHK, Grundigakadamie etc. ausreichend sein. Als "Karriereboost"(der in der Regel doch eher in der Person liegt als in Formalkriterien) oder für Bewerbungsunterlagen natürlich nicht zu vergleichen mit einem WIng oder gar reinem ING.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kennt jemand von euch einen Anbieter, der den Technischen Fachwirt (IHK) im Fernstudium anbietet?

Nein, mir ist dazu kein Anbieter bekannt und bei einer kurzen Recherche konnte ich auch keinen ermitteln.

Oder kennt jemand noch eine andere Alternative, sich als Kaufmann in die technische Richtung weiter zu orientieren?

Schreib doch noch ein bisschen mehr zu dir. In welchem Bereich hast du deine Ausbildung gemacht und in was für einem Job bist du seitdem tätig? Und in welche Richtung möchtest du künftig gehen, was willst du also mit der Weiterbildung erreichen?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen zusammen!

Danke erst Mal für eure Tipps und Ratschläge! Kurz zu meiner Person. Ich bin 32 Jahre, habe eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht, danach meine Fachhochschulreife und arbeite seit nun 10 Jahren in der Industrie. Davon war ich 3 Jahre in der Buchhaltung tätig und seit 7 Jahren im Einkauf. Da ich nun seit drei Monaten endlich eine Festanstellung habe (nach 5 Jahren Zeitarbeit), möchte ich meine Position festigen und mir durch eine Weiterbildung Aufstiegschancen sichern. Da ich im technischen Einkauf tätig bin, würde ich mir gerne technisches Wissen aneignen.

Soviel zu meiner Person...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nevi,

danke für die Hintergrundinfos. Wenn ich es richtig verstehe, möchtest du zwar zusätzliche technische Hintergründe erwerben, aber grundsätzlich im kaufmännischen Bereich bleiben und dort deine Möglichkeiten sichern und erweitern, ist das so richtig? Wäre es für dich auch interessant, später Personalverantwortung zu übernehmen?

Die Frage ist auch, ob du dir ein akademisches Fernstudium vorstellen könntest. Dann könnte etwas aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen passen. Ggf. wäre es für deine Pläne auch gar nicht so verkehrt, wenn dabei BWL auch einen größeren Anteil hat, wenn es dir im technischen Bereich vorwiegend um das allgemeine Verständnis geht?

Was deine ursprüngliche Frage zum technischen Fachwirt angeht. Gibt es dafür evtl. in deiner Gegend berufsbegleitende Präsenzkurse, vielleicht sogar von der IHK selbst? - Die IHK Köln bietet beispielsweise einen Samstagskurs an: http://www.ihk-koeln.de/L00514001G.AxCMS

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

grundsätzlich hast du es richtig interpretiert. Ich möchte mir (erweitertes) technisches Wissen aufbauen, dabei aber auch den betriebswirtschaftlichen Teil nicht aus den Augen verlieren. Aufgrund meiner Vorbildung denke ich, dass ich in einem rein technischen Studiengang wohl eher fehl am Platz wäre bzw. mich außerordentlich schwer tun würde. Zukünftig würde ich schon gerne auch Personalverantwortung übernehmen, jedoch ist dies - zumindest in meinem aktuellen Unternehmen und meiner Anstellung - nicht ohne entsprechende Weiterbildung möglich. Wirtschaftsingenieurwesen habe ich mir auch schon überlegt, da es ja beide Teilbereiche beinhaltet. Welche der Hochschulen wäre da denn für ein Fernstudium empfehlenswert. Ich würde vor Allem auf möglichst wenig Präsenzvorlesungen bzw. -seminare Wert legen.

Gruß,

Iven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..also der technische fachwirt enthält lediglich technik auf level physik realschule/abi.....erweiterte techniiche skills sind so nicht ereichbar würde ich sagen....(also nichts praxisnahes wie werkstoftechnik o.ä.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Iven,

mögliche Anbieter findest du hier:

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/3177-fernstudium-ingenieur.html

Ich empfehle dir, dir die einzelnen Angebote selbst erstmal anzuschauen und zu vergleichen. Wenn für dich eine Vorauswahl feststeht, können wir hier gerne weiter darüber reden. Neben dem Anteil der Präsenzveranstaltungen und Präsenzorten gibt es zum Teil auch große Unterschiede bei den eingesetzten Medien und auch die Preise variieren usw.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update: Mit dem ILS Institut für Lernsysteme gibt es nun einen Anbieter, welcher einen Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Prüfung zum technischen Fachwirt anbietet.

Der Fernlehrgang „Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)“ ist auf die Prüfung abgestimmt und in drei Themenblöcke gegliedert: wirtschaftsbezogene, technische und handlungsspezifische Qualifikationen. Diese Themenblöcke bauen zwar aufeinander auf, können aber jeweils auch einzeln mit der IHK-Prüfung abgeschlossen werden.

Das ILS bietet zu jedem Bereich ein Prüfungsvorbereitungsseminar an. Die drei Veranstaltungen im Gesamtumfang von 18 Tagen sind in den Studiengebühren enthalten. Bei einer Dauer von 28 Monaten und einer monatlichen Rate von 149 Euro belaufen sich die Kursgebühren auf insgesamt 4.172 Euro.

http://www.ils.de/fernkurse/technik/fachlehrgaenge/technischer-fachwirt-ihk


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung