Springe zum Inhalt
rambazamba

IUBH Kosten gerechtfertigt im Vergleich zur FernUni Hagen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

nach langer reiflicher Überlegung und vielen Hindernissen möchte ich nun endliche meinen Master machen. Bin 35. Die Fom scheidet dabei aus, wobei hier durch die Präsenzphasen super eingeschränkt wird und der Kontakt zu den Kommilitonen super ist. Allerdings ist sie etwas unflexibel und die monatlichen Kosten gehen für die Profs drauf. Scripte usw. sind eher spärlich.

Es bleiben aktuell die IUBH und die Fernuni Hagen. Wo seht ihr die praktischen Vor- und Nachteile beider Anbieter. Mal abgesehen davon, dass es sich zum einen um eine staatliche Uni und zum anderen um eine private Hochschule handelt.

Mir geht es um den Komfort des Lernens und die Aufbereitung des Stoffes und da vermittelt die IUBH den besseren Eindruck, allerdings auch zu einem deutlich höheren Preis. Also die Preisunterschiede finde ich wirklich gewaltig. Was die IUBH anbietet ist wirklich toll aber wie sieht das ganze in der Praxis aus?

Mein Ziel ist es relativ zügig zum Abschluss zu kommen und nicht als Langzeitstudent mit 10 oder mehr Semstern zu enden. Das geht nur mit einem guten Zeitmanagement und guten Hilfsmitteln.

Was meint ihr dazu? Ist die IUBH ihren Preis wert oder hat Sie nur eine gute Marketingabteilung :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Mir geht es um den Komfort des Lernens und die Aufbereitung des Stoffes und da vermittelt die IUBH den besseren Eindruck

Diesen Eindruck teile ich. Gerade wenn es dir um hohen Lernkomfort und eine möglichst kurze Studiendauer geht, würde ich zu einer privaten FH und eher nicht zur FernUni Hagen raten.

Bei solchen Gelegenheiten weise ich aber auch gerne darauf hin, dass der Preisunterschied auch darin begründet liegt, dass die Privaten keine staatliche Unterstützung bekommen und Gewinne erwirtschaften wollen, während die FernUni Hagen neben den geringen Studiengebühren auch noch reichlich Steuergelder bekommt (besonders aus NRW) und nicht dieses Gewinnstreben hat. Von daher ist dieser direkte Vergleich Kosten/Qualität nicht ganz fair. Dennoch zeigt sich, dass das Fernstudium bei den privaten Anbietern meistens komfortabler ist, schon alleine weil man dort als Kunde gesehen und gehalten werden möchte.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob es vom Preis Leistungsverhältnis für einen (Studenten) persönlich gerechtfertigt ist wage ich zu bezweifeln, denn dies würde ja bedeuten dass die IUBH (ca.11000€) im direkten Vergleich mit der Fernuni Hagen (ca.1000 €) mehr als zehn mal "besser" wäre bzw. dem Studenten zehn mal mehr bieten könnte und das halte ich doch trotz allem für sehr unwahrscheinlich ohne den guten Service der IUBH schmälern zu wollen.

Man muss sich einfach im klaren sein, dass IUBH wie bereits von Markus Jung erwähnt Gewinne erzielen will und das ist auch verständlich.

Deshalb muss man sich entscheiden bzw. seine eigene Situation analysieren.

Wenn ich zeitlich eingeschränkt bin und ein flexibleres Studium haben möchte, dann muss ich nun mal tiefer in die Tasche greifen. Was wiederum finde ich sehr relativ ist, denn man muss bedenken dass du noch gute eher gesagt sehr gute 30 Jahre zu arbeiten hast und dann wäre das gerade mal eine Investition von 30,50€/Monat und das sollte doch einem die Bildung und der Service echt wert sein.


4. Semester BWL B.A an der PFH Göttingen

2011 - 2013 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt in IHK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich aus heutiger Sicht gesehen würde kein Fernstudium mehr bei einem privaten Anbieter mehr machen wenn ich nicht 100 % Sicher bzgl. der Finanzierung wäre.

Das bedeutet ich habe das Geld für den Fernstudiengang bereits gespart, Förderung oder weiss woher es kommt.

Es gibt genug Studenten die mehrere Tausend Euro in den "Sand" gesetzt haben. :blink:

Ist der Arbeitsplatz oder die Finanzierung nicht sicher empfehle ich die FU Hagen. Man fällt "leichter" auch wenn natürlich subjektiv betrachtet der Service nicht so gut ist.

Das Marketing der privaten Täuscht vielleicht manchmal darüber hinweg, das man auch was tun muss.


Diplom-Betriebswirt (FH) - PFH Göttingen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die IUBH definitiv nicht bietet: Sich mit dem Fernuni-Account per Eduroam in Cambridge ins Universitätsnetz einzuloggen.

Ok, eher ein Seitenaspekt, aber ist schon verdammt cool...

Grüße aus dem Grads Cafe, Mill Lane, Cambridge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die grundsätzlichen Unterschiede sind mir schon klar. Zum einen staatlich gefördert zum anderen privat und gewinnorientiert. Allerdings steht der Job an erster Stelle, damit finanziere ich nunmal mein Studium. Es ist klar, dass egal welches Institut, ein harte Zeit bevorsteht. Da ich schon einen Bachelor im Fernstudium abgeschlossen habe, weiß ich was mich erwartet. Allerdings möchte ich das Lehrmaterial bestmöglich aufbereitet haben. Ich verbringe etliche Stunden im Auto und finde es z. B. toll das alle Module auch als Hörlektion vorhanden sind. Vorlesungen kann ich mir anschauen wann ich möchte und ich kann pro Monat eine Prüfung oder zwei schreiben oder wenn ich im Verzug bin auch im Block! Zum Thema Tausende Euro in den Sand setzten, kann ich auch ein Liedchen singen. Dies passiert, wenn Dinge eintreten die nicht eingeplant waren, wie z. B. Erkrankung, Jobwechsel usw. Das Hauptargument für die Fernuni Hagen sind eben die geringen Kosten, aber man ist halt nur ne Nummer, hab ich so das Gefühl.

Schade das kein IUBH Stuten sein Statement abgibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich an der IUBH studiere, so ist es dennoch eigentlich kaum möglich, IUBH und FU Hagen zu vergleichen, denn...

... die wenigsten an beiden HS studieren, bzw. studiert haben

... die Antwort was gerechtfertigt ist, sehr individuell ist

... jeder andere Prioritäten setzt

Ich persönlich verstehe den tieferen Sinn der Frage nicht soooooo ganz.

Für mich ist der Vergleich ähnlich gelagert wie der von Äpfel und Birnen.

Jeder Einzelne, der sich mit dem Thema Fernstudium auseinandersetzt, schaut sich die diversen Angebot an, selektiert ja nach persönlicher Anforderung vor, und entscheidet final nach den Kriterien, die für ihn am wichtigsten sind - Zeit, Qualität, Kosten.

Für mich waren folgende Kriterien ausschlaggebend:

- Flexibiltät im Einstieg ins Studium (kein klassischer Semesterbetrieb)

- viele Prüfungsstandorte mit vielen Prüfungsterminen

- flexibles Studiertempo

- die Auswahl an Spezialisierungen

- Gesamteindruck der IUBH


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na endlich, das ist doch mal was.@oldschool66 für mich sind die gleichen Kriterien ausschlaggebend und ich bin zum gleichen Schluss gekommen wie du. Hab mich heute Abend auch bei der IUBH eingeschrieben. Mich interessierte lediglich ob diese extremen (ich finde sehr extremen) Preisunterschiede gerechtfertigt sind. Aber was mich jetzt viel mehr interessiert: bist du mit deiner Wahl zufrieden? Wie sind deine ersten Eindrücke/Erfahrungen. Auf mich macht die IUBH einen sehr guten Eindruck und sobald die ersten Skripte das sind werde ich ja sehen ob es dir richtige Wahl ist oder nicht. Der einzige Nachteil den ich bei der IUBH gefunden habe (wenn es überhaupt einer ist), ist das z. B. bei der FOM vor den Klausuren eingeschränkt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung