Springe zum Inhalt
Monooxid

"Handwerkszeug" für die Personalabteilung

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

eben habe ich meinen Bachelor of Arts in International Business abgeschlossen. Diesen habe ich in Form eines dualen Studiums absolviert und wurde von meiner Firma (einen sehr mittelständischen aber gleichzeitig auch sehr internationalem Unternehmen mit weltweit 400 MA) übernommen. Mein Chef sieht mich als Personalerin und ich bin nun dafür zuständig eine ordentliche HR-Abteilung bei uns aufzubauen (bisher gibt es nur die Lohnbuchhaltung). Da ich aus einem vertriebsorientierten BWL-Studium komme, habe ich das Gefühl, dass mir das "Handwerkszeug" dazu fehlt. Ich habe mir schon einen IHK-Lehrgang für Lohnbuchhaltung/Sozialversicherungsrecht/Arbeitsrecht rausgesucht. Darüber hinaus würde ich gerne noch einen Lehrgang machen, der auf Personalmanagement spezialisiert ist. Der PFK scheint alle Grundlagen zu enthalten, die man für HR braucht. Allerdings dauert mir dieser Lehrgang zu lange, da ich langfristig als Führungskraft im HR vorgesehen bin und Ende 2014/Anfang 2015 ein entsprechendes Masterstudium an der SRH Riedligen beginnen möchte.

Hat mir jemand einen Tip/Erfahrungen/Ideen/Vorschläge/Anregungen für einen Lehrgang, der meine Rahmenbedingungen erfüllt?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich vergaß zu Erwähnen: Da ich schon BA bin ist es mir nicht wichtig einen bundesweit anerkannten Abschluss zu haben, viel mehr geht es darum mir selbst die tägliche Arbeit durch entsprechende Fachkenntnisse zu erleichtern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da fällt mir spontan der Lehrgang "Geprüfte Personalreferentin bsb" ein, z.B. über die Hamburger Akademie für Fernstudien. Dauer ist mit etwa 12 Monaten angesetzt, das bsb-Zertifikat muss man nicht unbedingt machen soweit ich das verstanden habe. Somit könntest du es evtl. auch nur als fachlichen Input nutzen. Ansonsten bieten ja viele Fernhochschulen auch einzelne Module aus ihren Studiengängen an, z.B. hat die AKAD da interessante Personalmodule, z.B. Grundlagen Personalmanagement über eine kurze Studiendauer, oder ein gesamtes Zertifikatsstudium über 9 Monate.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deiner spannenden Aufgabe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ein wenig die Frage, WAS genau Dein Ziel sein soll.

Der Aufbau einer Abteilung kann unterschiedlich aussehen. Zum einen kann es sich hier nur um die erste organisatorische und strukturelle Konzeption handeln, was dann auch bedeuted, dass Personal, evtl. ein Leiter dafür gesucht werden muss. Im Grunde das, was Dein Chef machen müsste, wenn er es selbst übernimmt. In dem Moment ist wirklich tiefes Detailwissen im HR-Bereich zweitrangig. Mit Einstellung einer Personalerin bzw. der Leitung wäre Dein Job dann erledigt.

Zum anderen könnte aber auch gemeint sein, dass Du eine Abteilung aufbauen sollst, der Du dann letztlich als Leiter vorstehst. Wenn Dich Dein Chef als "Personalerin" sieht, denke ich eher daran. Dann solltest Du Dich mit dem Thema auch näher befassen um evtl. fehlende Fachkenntnisse auszubügeln.

Die Frage dann ist vor allem WIE: Längere Kurse haben zwar den Vorteil, dass Du sehr umfassend "informiert" wirst aber das große Problem, dass Du häufig Antworten brauchst, wenn Du den Stoff evtl. noch nicht gemacht hast. Gerade wenn wir hier über 12 oder 18 Monate reden, wirst Du vieles schneller brauchen. Ich kann ein ähnliches Lied vom Bilanzbuchhalter singen, als ich Ltr. FRW wurde. Letztlich habe ich ihn geschmissen, weil ich so damit beschäftigt war mir für den Zeitpunkt nötige Dinge anzueignen, dass ich zum eigentlichen Lernen gar nicht wirklich kam. Einige Sachen in dem Lehrgang habe ich bis heute nicht gebraucht und nie angeguckt, dafür habe ich mir viele Dinge angucken müssen, die dort nur rudimentär abgehandelt wurden, wenn überhaupt.

Ich würde mir eher überlegen, welche gute Literatur Dir helfen kann, wo man schnell und unkompliziert nachschlagen kann. Dabei wirst Du feststellen, dass Du mit vielen Fragen konfrontiert werden wirst, die so in der Literatur auch nicht direkt beantwortet werden (und somit auch nicht im Lehrgang). Vielleicht bietet sich da das eine oder andere Kompendium des nötigen Stoffes für den PFK an - zumindest gibt es so etwas auch für den BiBu. Dann kannst Du Dir auch selbst den Stoff aneignen ohne noch einen teuren Kurs zu besuchen. Wenn Du möchtest, kannst Du natürlich auch davon unabhängig noch einen Lehrgang machen - wirklich bringen würde dieser aber Dir nur etwas, wenn Du den endgültigen Aufbau der Abteilung mit dem Ende des Lehrganges unter einen Hut bringen kannst.

Grüße

PS - Kleine weitere Erfahrung: Wenn man erst einmal Ltr. HR (oder FRW) im Lebenslauf hat fragt kein Mensch mehr nach Deiner Qualifikation als PFK oder BiBu...Nur am Anfang ist das Kacke, weil Du jetzt selbstbewußt bei völliger Ahnungslosigkeit auftreten musst. Davon wird Dich aber kein Lehrgang bewahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen und erstmal viiiielen Dank für eure Antworten.

Liebe/r Aquila du bringst es auf den Punkt. Zweiteres ist gemeint: Ich soll eine Abteilung aufbauen und dieser dann vorstehen. Das mit dem Kompendium ist eine super Idee, zumal ich eine Bekannte habe, die den PFK gemacht hat. Ich werde sie gleich mal nach entsprechender Literatur befragen - vielen Dank!

Liebe/r a.k. den Personalreferenten habe ich mir auch angeschaut. Die Zertifikatsstudiengänge des AKAD sprechen mich aber mehr an... hat jemand Erfahrung damit? Besonders mit der Fortbildung HR auf Master Niveau? Werden da zunächst ebenfalls Grundlagen gelegt oder muss man diese schon mitbringen?

Herzlichen Dank für eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es an der SRH Riedlingen für dich die Möglichkeit, ggf. schon Module aus dem Studiengang zu absolvieren, den du später belegen möchtest und die dann angerechnet werden könnten?

Ansonsten würde ich speziell für deine praktische Tätigkeit auch den Weg von aquila vorschlagen und versuchen, dir selbst ein Konzept zusammen zu stellen aus Literatur und ggf. auch kompakten Präsenzseminaren und Internetquellen. Vielleicht hast du ja auch Kontakte aus deinem Bachelor-Netzwerk, die du anzapfen könntest. Oder du nimmst für konkrete Fragestellung mal ein (in dem Falle fachliches) Coaching bei einem Berater in Anspruch - evtl. kann das sogar über die Firma laufen?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zu den Voraussetzungen der AKAD-Zertifikatskurse kann ich leider nichts sagen, empfehle hier aber die Studienberatung, die mir bisher alle Fragen immer schnell und ausführlich beantwortet hat. Ansonsten bietet die PFH Göttingen über ihre Professional School auch das Personalmodul aus dem Bachelor-Studiengang inkl. Organisationsformen an - vielleicht für den Aufbau einer Abteilung ganz interessant und nicht ganz so teuer.

Die Idee von Markus finde ich aber auch sehr gut - auf jeden Fall würde ich mich an der SRH dazu mal informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der PFK scheint alle Grundlagen zu enthalten, die man für HR braucht. Allerdings dauert mir dieser Lehrgang zu lange, da ich langfristig als Führungskraft im HR vorgesehen bin und Ende 2014/Anfang 2015 ein entsprechendes Masterstudium an der SRH Riedligen beginnen möchte.

Hallo du,

schau mal hier:

http://www.trineos.de/index.php?lg=1&nav=12&show=1&order=1&sk=

dort kannst du den PFK in 13 Präsenztagen innerhalb eines Jahres machen. (Hab ich selber mal so gemacht und kannst immer wieder nur empfehlen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung