Springe zum Inhalt
thonote

Weiterbildungsmöglichkeiten IT für Einzelhandelskaufmann

Empfohlene Beiträge

Liebes Forum,

ich möchte mich beruflich verändern. Zu mir:

Gelernter Einzelhandelskaufmann, verheiratet, 2 Kinder, 30 Jahre. Interessen: Computer insbesondere Excel, Axces, Familie, Freunde, Sport.

Ich habe mich mit dem Thema Weiterbildung beschäftigt, komme allerdings nicht so recht weiter. Ich war auf dem Arbeitsamt um Unterstützung bezüglich Umschulung zu erhalten. Keine Chance. Zu Gesund und in einem Beruf beschäftigt in dem Leute gesucht werden. Außerdem bin ich derzeit in festem Arbeitsverhältnis.

Aus meinen Interessen könnt Ihr wahrscheinlich ableiten in welchen Bereich ich mit weiterbilden lassen möchte. Ich spiele mit dem Gedanken eine Weiterbildung als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung anzugehen. Diverse Fernunis bieten diesen Fernkurs an. Eine zweite Ausbildung ist derzeit nicht zu machen, da ich Kinder habe und meine Frau aus Gesundheitlichen Gründen derzeit nicht mehr als 14 Stunden die Woche arbeiten kann. Dementsprechend ist die wirtschaftliche Komponente ausschlaggebend.

Sind diese Kurse für mich als Quereinsteiger interessant? Kann ich dadurch Fuß fassen in der IT Branche?

Wenn nicht, hat irgendjemand eine Idee was für ein Fernkurs ich belegen kann um den Wechsel zu schaffen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo thonote,

ich möchte mich beruflich verändern.

Warum möchtest du dich beruflich verändern? - Was versprichst du dir alles davon?

Interessen: Computer insbesondere Excel, Axces, Familie, Freunde, Sport.

Was ist Axces? Vermutlich meinst du Microsoft Access? - Was machst du aktuell mit Excel und Access? Allgemein werde heute zumindest Grundkenntnisse in Office-Produkten (vielleicht nicht gerade in der Datenbankanwendung, aber zumindest in Textverarbeitung und Tabellenkalkulation) in so gut wie allen Büroberufen erwartet, das ist zunächst keine besondere IT-Qualifikation mehr.

Aus meinen Interessen könnt Ihr wahrscheinlich ableiten in welchen Bereich ich mit weiterbilden lassen möchte. Ich spiele mit dem Gedanken eine Weiterbildung als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung anzugehen.

Das ist aber etwas ganz Anderes, als mit Excel und Access zu arbeiten...

Diverse Fernunis bieten diesen Fernkurs an.

Nur der Ordnung halber: Es sind Fernschulen, die das anbieten - keine Fernunis. Es handelt sich dabei nicht um akademische Studiengänge.

Sind diese Kurse für mich als Quereinsteiger interessant? Kann ich dadurch Fuß fassen in der IT Branche?

Grundsätzlich geeignet scheint mir der Kurs schon zu sein. Ob du damit in der IT-Branche Fuß fassen kannst ist schwer zu sagen - du wirst es hier mit viel Konkurrenz zu tun haben, die ggf. jünger ist und besser ausgebildet, besonders mit mehr Praxis-Erfahrung.

Wie sieht es denn in deinem jetzigen Betrieb aus? - Hättest du dort evtl. die Möglichkeit, dich etwas mehr in die technische Richtung weiterzuentwickeln und ggf. auch mit dem Arbeitgeber ein passendes Weiterbildungskonzept dazu zu entwickeln?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus Jung,

danke erstmal für deine ausführliche Antwort.

Meine Wechselmotivation besteht darin, eine bessere Work Life Balance, d.h. bessere Arbeitszeiten und ein höheres Gehalt zu bekommen. Die Situation im Einzelhandel ist perspektivisch gesehen nicht gut wenn man Familie hat.

Mein jetziger Betrieb ist ein Textilfilialist, d.h. es kommen nur Tätigkeiten in Frage welche in der Filiale angeboten werden. Dies sind vornehmlich arbeiten auf der Verkaufsfläche, im Kassenbüro oder als Dekorateur. Also nix mit Computer oder EDV. Ich bin zwar erster Ansprechpartner wenn es um technische Dinge geht aber Kapital kann ich da nicht raus schlagen. Die Zentrale liegt in Hamburg. Da ich im tiefen Süden beheimatet bin, kommt ein Wechsel in die Zentrale nicht in Frage. Dementsprechend kann ich innerbetrieblich nichts machen.

Ich habe auch meine Zweifel ob mir diese Weiterbildung wirklich etwas bringt. Die Gefahr viel Geld aus zu geben, Zeit zu investieren und danach nichts damit anzufangen ist gegeben. Ich bin da recht skeptisch.

Ich habe Grundkenntnisse bezüglich den angesprochenen Programmen. Da gebe ich dir recht, dass der Wettbewerb recht stark ist.

Tja...

Ich werd wohl nochmal in mich gehen und überlegen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo thonote,

der von dir angestrebte Fernlehrgang geht über 15 Monate und endet mit einem insitutsinternen Zeugnis. Es gibt keine Abschlussprüfung unter Aufsicht oder sonstige Seminare. Und du hast danach immer noch keinerlei praktische Erfahrungen (Grundkenntnisse in Excel und Access helfen nicht wirklich weiter) und startest mit 31/32 als Quereinsteiger. Das sind keine guten Voraussetzungen. Schau dir dazu auch mal die Jobangebote aus dem für dich interessanten Bereich in Stellenbörsen an.

Da ich im tiefen Süden beheimatet bin, kommt ein Wechsel in die Zentrale nicht in Frage

Schade. Vorausgesetzt, du hast in deinem Unternehmen einen guten Ruf würde ich über Bewerbungen auf interne Stellenausschreibungen noch die besten Chancen sehen. Zum Beispiel, wenn es darum gehen sollte, Positionen an der Schnittstelle zwischen IT und Praxis zu besetzen. Da stellen in größeren Unternehmen oft zuerst intern ausgeschrieben werden, ist da ggf. die Konkurrenz auch geringer.

Könntest du dir auch vorstellen, eine komplexere Weiterbildung zu machen, evtl. sogar ein Informatik-Studium? Ich würde dazu allerdings empfehlen, dass du dich vorab intensiv mit den Inhalten auseinandersetzt, weil das mit Anwendungsprogrammen wie Excel und Access kaum etwas zu tun hat.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich da Markus anschliessen. Wie kommst Du denn darauf, dass eine Arbeit im IT-Bereich, speziell Anwendungsentwicklung, das richtige für Dich ist? Anwenderkenntnisse (auch gute) in Office-Programmen sind dafür noch keine Basis. Das ist in etwa so, als würde jemand sagen "Ich kann ganz gut Auto fahren, deshalb werde ich Maschinenbauer und konstruiere Autos.". Das sind aber verschiedene Dinge. Hast Du schon etwas Programmiererfahrung? Vielleicht erste Erfahrungen mit VBA-Programmierung in Excel oder Access?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also so wie ich das sehe, korrigier mich wenn ich falsch liege suchst du eine Aufstiegsfortbildung, die dich weiter bringt nicht nur beim Gehalt, sondern auch bei den Bedingungen und die überwiegend mit den "Instrumenten" der EDV, sowie Excel etc. zu tun hat.

Wenn es so ist, finde ich ist der Weg in die Informatik nicht der richtige, denn da geht es ums programmieren uvm. und dies scheint nicht dein Wunsch zu sein oder?

Wenn ich mal in mein Unternehmen rein schaue, sehe ich doch in erster Linie die Leute in der Buchhaltung/Bilanzbuchhalter in IHK und Controller in IHK bei uns mit diesen Anwendungen arbeiten.

Wäre das nichts für dich? Wenn dich Zahlen ansprechen, du dich weiterentwickeln willst und es magst genau mit diesen Office Programmen zu arbeiten, dann vielleicht dich mal zu informieren über ein Fernstudium bspw. Dr Endriss, SGD glaub ich auch zum geprüften Controller in IHK.

http://www.endriss.de/lehrgaenge/controller-ihk/voraussetzungen1/

Zugangsvorraussetzungen erfüllst du und wenn du nebenbei deine Office Anwendungskenntnisse vertiefst, auch bei Endriss möglich die definitiv als Kompetenz vorrausgesetzt wird bietet dir die Kombination einige Möglichkeiten auch aufgrund deiner Ausbildung finde ich passt diese Entwicklung.

Gruß

Astrojam


4. Semester BWL B.A an der PFH Göttingen

2011 - 2013 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt in IHK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da du eine Ausbildung hast, kommt für dich vielleicht auch das Aufstiegsstipendium der SBB in Frage. Das kann während einer Weiterbildung deine finanziellen Nöte lindern.

Hier ein Thread aus diesem Forum:

http://www.fernstudium-infos.de/weiterbildung-studium-allgemein/26765-sbb-aufstiegsstipendium.html

Manchmal helfen auch kleine Schritte. Vielleicht kannst du innerhalb des EH auf eine Stelle wechseln, die IT-näher ist. Ich hab als Filialleitung einen Großteil meiner Zeit am PC verbracht. Vielleicht hilft ein Wechsel in eine größere Kette mit besseren internen Karriereoptionen um von der Fläche wegzukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo thonote

Mich würde interessieren, ob Du bezüglich Deiner Amwenderkenntnisse Excel / Access irgendeine Qualifzierung hast?

Oder, ist alles durch "learning by doing" erarbeitet?

Ich selbst wollte auch mit 33 aus meinem alten Beruf heraus (Friseurmeisterin) und hatte nach Wegen gesucht, dieses zu ermöglichen.

Mein erster Schritt - um überhaupt in der Industrie in einem Bürojob Fuß fassen zu können war Basiswissen im Office- Bereich zu erlangen.

Ich hatte damals zunächst den ECDL (European Cumputer Driving Licence) gemacht. Das ist zwar ebenfalls kein IT- lastiger "Schein", war aber dennoch für mich der erste Schritt in die angestrebte Richtung. Bei sich bietender Gelegenheit kann das eventuell ein Türöffner für einen Bürojob sein.

Ich weiß, als Frau (sorry...keine Vorurteile, ist aber wohl so) liegen da die Chancen ein bisschen anders.

Danach habe ich dann eine Eignungsprüfung zum Studium gemacht (musste ich damals, müsste ich heute nicht mehr) und online studiert.

Ich habe dann (ohne beendetes Studium) eine Stelle im Bereich Projektassistenz bekommen (mit 41 OHNE Berufserfahrung in diesem Bereich).

Was ich damit sagen will:

Es geht oft mehr, als man (oft) glauben mag.

ABER, ich würde mich zuvor erst einmal sehr genau damit beschäftigen, welche Aufgabenstellungen man sich im angestrebten Job wünscht.

Schau Dir mal Berufsbilder genau an.

IT ist ein sehr, sehr weites Feld...und hier gibt es mannigfach Optionen.

Excel & Access sind aber eher im Assistenzbereich angesiedelt - Projektarbeit, Controlling, Kalkulation...

Erst, wenn man weiß, wo man hin möchte, macht es Sinn sich Gedanken über den Weg zu machen.

Und was Informationen zur Entscheidungsfindung angeht, wirst Du hier jede Menge finden....

Leider kann ich nicht viel mehr beisteuern...aber, ich verstehe SOO gut, wie Du Dich gerade fühlst.

Genau an diesem Punkt war ich vor fast 10 Jahren.

Ich drücke Dir alle Daumen bei der Findung... :)


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich bin der Meinung, dass man das Gehalt anders schneller nach oben treiben könnte. Ich mein auch wenn du die Seminare besucht und dich weiterbildest, wirst du NIE so stark aufsteigen, wie wenn du z.B. Personalverantwortung übernimmst oder Verantwortung übernimmst.

ich mein schaut man sich das Gehalt eines Einzelhandeslkaufmannes mal an, so sieht man ganz klar, dass das Gehalt sich zwischen 400 Euro (Aushilfe) bis 7.500 bewegt und ich bezweifel ganz stark, dass der jenige mit den 7.500 Euro brutto im Monat, irgendwelche Weiterbildungen absolviert hat. Ich tippe einfach mal auf ein Studium ODER ganz klar schneller Auftieg im Unternehmen selbst. Schnell Verantwortung übernehmen, ganz viel Personal führen und schon explodiert das Gehalt.

ich habe mir auch mal sagen lassen, dass wenn man bereits 5-15 Leute führt, das Gehalt sich in einem drei stelligen Prozentsatz verändern kann.

Also ich will nicht negativ klingen, denke aber dass man das Gehalt mit einer Weiterbilung evtl. gerade mal so um die 200 Euro "brutto" erhöhen könnte...

Bearbeitet von Markus Jung
Link entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung