Springe zum Inhalt
Acca88

Bafög Förderung bei der Euro FH, jedoch nicht bei der HFH?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bei meinen Vergleich zur Förderungsmöglichkeit eines Bachelor-Studiums ist mir aufgefallen, dass bei der Euro FH ein Antrag auf Bafög eingereicht werden kann.

Die HfH bietet sowas jedoch nicht an. Laut Internetseite wären nur Erstausbildungen und keine berufsbegleitende Ausbildung föderungsfähig.

Jedoch erkenne ich nicht den unterschied, was zwischen der HfH und der Euro FH anders läuft. (Außer den Preis)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Hochschule bestimmt nicht, ob ein Bafoeg-Antrag eingereicht werden kann. Wie schon gesagt, muss ein Studium Vollzeit (d. h. nicht berufsbegleitend) sein um gefoerdert zu werden. Du Hochschule muss also eine Vollzeit-Variante anbieten, damit die Foerderung geht. Bisher dachte ich, dass die Euro-FH das nicht tut, aber da hilft nur nachfragen. Andere Frage: Arbeitest Du? Denn mit einer Vollzeit-Taetigkeit und auch besser bezahlen Teilzeit-Jobs liegt man meist eh ueber den Einkommensgrenzen. Anderes Problem: Vermoegensverhaeltnisse. Koennte sein, dass Du dadurch eh kein Bafoeg kriegst, dann ist die Foerdermoeglichkeit auch egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss in der 36-Monats-Variante studieren.

Die Einkommens- und Vermögensgrenzen bei Bafög liegen glaube ich bei 400 EUR und 5.200 EUR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung