Springe zum Inhalt
adrjan

Fernstudium - IT-Fach (Bachelor/Diplom)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich besuche zurzeit an einer Präsenzuniversität das Fach Informatik in Kombination mit Physik.

Da ich mich nun entscheiden habe (aus finanziellen und zeitlichen Gründen), wieder zurück in meinen alten Job in der IT-Branche (im Sozial- und Nonprofitsektor) zu gehen, bin ich nun auf der Suche nach einer guten Fernuniversität bzw. Alternative meinen Bachelor/Diplom-Grad zu erreichen.

Als Fächer kommen für mich eigentlich nur die IT-bezogen Bereiche in Betracht, da alles andere quasi leider einen "Rückschritt" zu meinen jetzigen Job bedeuten würde.

Am treffendsten ist hierfür eigentlich Wirtschaftsinformatik, wobei ich eigentlich das "Wirtschaft" meiden wollte.

Weiterhin möchte ich an einer anerkannten/ renommierten Universität weiter studieren.

Allen voran kommt da wohl nur die Fernuni Hagen in Betracht, oder gibt es da noch alternativen?

Hoch interessant finde ich ja das External Program der Universität London, wobei ich hier große Sorgen bzgl. Englisch habe.

Meine Fähigkeiten für Englisch beschränken sich bisher nur auf das Abitur-Niveau. Das Verstehen ist für mich jedoch kein Problem, nur schreiben und vor allem mündlich.

Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen gemacht?

Für Input, Vorschläge und Tipps wäre ich sehr dankbar!!!!

Vielen Dank + Viele Grüße

Adrjan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Adrjan,

schau dir einfach mal die Studiengänge an, die dir Markus gepostet hat. Da findest du eine ganze Menge an Studiengängen aus dem Bereich.

Bei Wirtschaftsinformatik musst du meiner Meinung nach extrem Wachsam sein, was für Inhalte vorhanden sind. Die Ausrichtung und Fächerkombination schwankt hier sehr stark je nach Hochschule (von so gut wie nicht vorhandener Informatik bis zu hohen Anteilen an Informatik).

Wenn es eine deutschsprachige Universität und keine FH sein soll, kommst du hier kaum an der Fernuni vorbei. Hier würden glaub ich, je nach Vorlieben Wirtschaftsinformatik oder Informatik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften für dich in Frage kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich schaue mich mal innerhalb der Liste um, da wird sicherlich etwas passendes dabei sein.

Eine Privatuni/fh ist natürlich auch nicht gänzlich ausgeschlossen, solange sie einen guten Ruf hat.

Evtl. schaue ich mich auch etwas in Richtung berufsbegleitendes Fernstudium um.

Würdest ihr eigentlich bzgl. Open University und Universität von London davon abraten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Würdest ihr eigentlich bzgl. Open University und Universität von London davon abraten?

Wenn du dich mit einem Studium in englischer Sprache anfreunden kannst ist das auch eine gute Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die verliehenen Akademischen Grade (BSc, BEng etc.) bei allen Fernunis/Fhs eigentlich international anerkannt und 100%ig äquivalent zu den Präsenzunis/FHs oder gibt es da Unterschiede? Was hat eigentlich damit auf sich, dass man bei vielen Fernunis/Fhs auch ohne Abitur studieren kann?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sind die verliehenen Akademischen Grade (BSc, BEng etc.) bei allen Fernunis/Fhs eigentlich international anerkannt

Definiere "international anerkannt"! Es gibt keine globale Anerkennungsbehörde für so etwas. Da das deutsche Hochschulrecht im internationalen Vergleich wohl eher restriktiv ist (Es gelten vergleichsweise strenge Regeln, damit eine Einrichtung sich "Hochschule" oder "Universität" nennen kann), ist wohl anzunehmen, dass die in Deutschland erworbenen Hochschulabschlüsse (ingesamt gesehen) auch international ein relativ gutes Image haben.

Was hat eigentlich damit auf sich, dass man bei vielen Fernunis/Fhs auch ohne Abitur studieren kann?!

Der Zugang zu den Hochschulen ist in den Hochschulgesetzen der einzelnen Bundesländer geregelt, basierend auf Empfehlungen und Vereinbarungen der Kultusministerkonferenz. Das hat nichts mit dem Unterschied zwischen Präsenz- und Fernstudiengängen zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Demzufolge ist der Bachelortitel der z.B. an folgender Fernhochschule: http://www.wb-fernstudium.de/ verliehen wird, vollkommen äquivalent mit jeder anderen Präsenzuni in Deutschland, richtig?! Eine Anmeldung für einen Master-Kurs an einer Präsenzuni wäre damit dann auch möglich? Ich habe leider bisher keine Erfahrung mit einem Fernsystem gesammelt und man liest immer wieder von Vorurteilen bzgl. eines Fernstudiums, gerade wenn es das Erststudium ist, ich bin mir hier einfach noch zu unsicher.

Bearbeitet von adrjan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Demzufolge ist der Bachelortitel der z.B. an folgender Fernhochschule: http://www.wb-fernstudium.de/ verliehen wird, vollkommen äquivalent mit jeder anderen Präsenzuni in Deutschland, richtig?!

Das kommt darauf an, aus welcher Perspektive man es betrachtet. Es gibt keine Garantie, dass jeder Personalchef, bei dem man sich bewirbt, einen bestimmten Abschluss als gleichwertig zu einem bestimmten anderen Abschluss betrachtet.

Eine Anmeldung für einen Master-Kurs an einer Präsenzuni wäre damit dann auch möglich?

Das kommt immer auf die konkreten Zulassungsvoraussetzungen des jeweiligen Master-Studiengangs an. Wenn es nur darum geht, einen beliebigen Bacheloraschluss vorweisen zu können, dann ja. Rein formal ist es ein "normaler" Hochschulabschluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das kommt darauf an, aus welcher Perspektive man es betrachtet. Es gibt keine Garantie, dass jeder Personalchef, bei dem man sich bewirbt, einen bestimmten Abschluss als gleichwertig zu einem bestimmten anderen Abschluss betrachtet.

Wie ist denn hier so die allgemeine Erfahrung wie Personaler ein Fernstudium aufschnappen?

Du machst das Ganze ja über das onCampus-Programm wie zufrieden bist Du mit diesem Studium und wie würdest Du es in Bezug zu einer Präsenzuni einschätzen?

Was sind hier Vor- und Nachteile?

Das kommt immer auf die konkreten Zulassungsvoraussetzungen des jeweiligen Master-Studiengangs an. Wenn es nur darum geht, einen beliebigen Bacheloraschluss vorweisen zu können, dann ja. Rein formal ist es ein "normaler" Hochschulabschluss.

Angenommen ich mache einen Bachelor in Wirtschaftsinformatik an einer Fernhochschule und möchte danach meinen Master an einer klassischen Präsenzuni machen, wäre das dann problemlos möglich?

Bearbeitet von adrjan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung