Springe zum Inhalt
Astrid1982

Anerkennung BSc Hons in Deutschland... Mythen und Fakten

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

dieses Thema ist im Forum und auch anderswo bis zum Exzess diskutiert worden und ich möchte keine Xte Diskussion eröffnen.

Was ich suche, sind Praxis Beispiele...Fakten...

Hat irgendjemand der Forumsnutzer die Zulassung zu einem Master in Deutschland bekommen, mit dem BSc Hon der Open University ?

Führt jemand offiziell und legal in Deutschland, den Titel "BSc Hon XXX" erworben an der Open University ?

Die Aussagen in anderen Threads enden irgendwie immer in nichts Konkretem und auch die Aussage auf der Anabin HP ist sehr schwammig.

Ich habe den Eindruck, als wenn die Anerkennung des Abschlusses (wie sovieles andere) der Hocheit der jeweilgen Unis überlassen ist...daher meine Frage nach Beispiele aus der Realität...ich hoffe jemand hat entsprechende Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank und viele Grüßee,

Astrid


Ausbildung zur Chemielaborantin - Tätig als Clinical Research Associate

Abgeschreckte Studentin Psychologie TZ der Fernuni Hagen WS 12/13

Aktuell im Lehrgang: Regulatory Affairs Medizintechnik 2015

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hierzu kann ich zwei Aussagen machen, nicht aufgrund eigener Erfahrung, aber aufgrund der Rechtslage:

1) Die Führung des Grades (in der verliehenen Form) ist ohne Zweifel zulässig. Jeder, der dies tut, tut es "legal und offiziell"

2) Die Anerkennung für Masterstudiengänge bleibt letztlich den einzelnen Hochschulen überlassen, es gibt keinen Anspruch auf Zulassung. Es gibt da zwar Grenzen, wenn es willkürlich wird, aber das ist letztlich kaum nachprüfbar. Wenn die Uni nicht dumm ist und direkt sagt "wir nehmen keine OUler" kann man da nichts machen. Das gilt aber für jede andere Hochschule genauso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Erfahrung zum BSc Hon der OU aber ein BSc (ohne Hon) der USQ aus Australien hat mir den Zugang zum Masterstudium an der Uni Bamberg ermoeglicht, das Ganze auch sehr problemlos, hat ca. 4 Wochen gedauert und die Buerokratie war ueberschaubar.

Da UK ja in der EU liegt sollte es hier eher weniger Probleme als mit einer australischen Uni geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch für die klaren Aussagen.

Bleibt zusammenfassend:

Wer nach dem Bachelor an der OU einen Master in Deutschland anstrebt, erkundigt sich besser im Vorfeld bei der Uni der Wahl ob der BSc anerkannt wird...so werde ich es jetzt zumindest machen und glaube das passt scho ganz gut ;)

Frohe Feiertage euch Allen !

Grüßee, Astrid


Ausbildung zur Chemielaborantin - Tätig als Clinical Research Associate

Abgeschreckte Studentin Psychologie TZ der Fernuni Hagen WS 12/13

Aktuell im Lehrgang: Regulatory Affairs Medizintechnik 2015

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Führung des akademischen Grades BSc(Hons) oder BA(Hons) ist überhaupt kein Problem.

Die formale Zulassung zu einem Master in D oder Ö ist auch kein Problem,

ich kann hier als Beispiele die FernUni Hagen, das Technikum Wien, die TU-Wien, die Univ.Wien nennen.

Auch bei der Zulassung zum Doktorat ist es ähnlich gelagert, nur ist es schwer als externer Promovent einen Dissertationsbetreuer zu finden.

Die Zulassung zum Doktorat ist kein Problem.


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Astrid,

mein BSc (hons) wurde vom Prüfungsamt der Ruhruni Bochum anerkannt, so dass ich in der Fakultät Elektrotechnik einen Weiterbildungsmaster (Master of Science of Applied IT Security) belegen kann.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer nach dem Bachelor an der OU einen Master in Deutschland anstrebt, erkundigt sich besser im Vorfeld bei der Uni der Wahl ob der BSc anerkannt wird

Das ist sicher sinnvoll, und zwar ganz unabhängig von der UO. Wer einen ganz bestimmten Master anstrebt, sollte sich immer erkundigen, ob ein Bachelor für speziell diesen Master ausreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Kumpel von mir hat Bachelor FH Gelsenkirchen und sich für einen Master TU Berlin beworben (beides Präsenz).

Erhielt einen Ablehnungsbescheid, ist nach Berlin gefahren, persönlich mit dem Prof gesprochen, Zulassung erhalten.

Soviel zur Willkür im deutschen Hochschulsystem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja dass ist in der Tat ärgerlich !

Aber zeigt im Umkehrschluß: Nichts ist unmöglich :rolleyes:

Danke für eure Beispiele aus der Realität !!


Ausbildung zur Chemielaborantin - Tätig als Clinical Research Associate

Abgeschreckte Studentin Psychologie TZ der Fernuni Hagen WS 12/13

Aktuell im Lehrgang: Regulatory Affairs Medizintechnik 2015

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch das Abitur spielt eine Rolle, bei der Zulassung für einen Master in Deutschland, ohne Abitur kann es Anerkennungsprobleme geben

und auch keine Zulassung zum Master,wenn jetzt jemand nur einen Hauptschulabschluss / Realschulabschluss ohne Berufsausbildung

hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung