Springe zum Inhalt
Gast

Fragen zu Wirtschaftsrecht online (Wings oder HFH)

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo,

hoffe mir kann jemand helfen....

1. Gibt es einen Unterschied zwischen Wings und HFH beim Studiengang Wirtschaftsrecht online? Beide nutzen die gleiche Lernplattform....

2. Kommt man bei einem Teilzeitstudium mit einem Zeitaufwand von 10-15 Stunden/Woche gut hin? Wer braucht sogar weniger Zeit und/oder studiert schneller?

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

1.

Ich studiere an der Wings. Ich habe grundsätzlich nichts daran auszusetzen und der Preis ist wirklich gut.Meines Wissens nach, ist die HFH teurer? Aber sicher bin ich nicht. Mir war wichtig, das es von einer "normalen" FH ausgeht und nicht von einer Fernhochschule, daher hab ich mich über die HFH nicht so sehr informiert.

Zum Vergleich kann ich nur sagen, das die HFH nun schon TakeLaw+ hat und mehr in den Studiengang investiert als Wismar. Alsogibt es dort schneller Neuerungen und im generellen glaube ich etwas besseren Support als in Wismar. Ausserdem kann man sich bei der HFH etwas spezialisieren, das geht bei der Wings nicht. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, ich mag die Wings und bleibe da auch für meinen Bachelor. Keine Ahnung, wie es mit den Wartezeiten auf Prüfungsergebnisse ist, bei uns muss man da teilweise wirklich lange warten. Da vielleicht mal nach HFHlern suchen und nachfragen. Bei uns geht unter vier Wochen nichts, teilweise sind es auch mehr als acht. Die Studenten hier sind dafür via Facebook sehr gut vernetzt, man bekommt immer sehr schnell Hilfe, Anregungen, Antworten und auch Tipps, wenn man zum Beispiel ein Gutachten oder Aufgaben hochlädt. Das ist sehr, sehr hilfreich und toll. Ich glaube, an der HFH gibt es das nur eingeschränkt.

2.

Ich glaube, das lässt sich nicht pauschal sagen. Es gibt zumindest hier bei uns einige, die deutlich schneller fertig werden (ich strebe das auch an). Aber bei 10-15 Stunden ist das eher unrealistisch, da wirdst du in der Regelstudienzeit bleiben. Wie es beim Übertreten der Regelstudienzeit ist, weiß ich leider nicht. Ich denke aber, bis zu zwei Semester sind kein Problem. Das Gute ist ja, das man relativ nach eigenem Belieben mischen kann. Es gibt viele, die "ungeliebte" Fächer wie Finanzbuchhaltung, das eigentlich im zweiten Semester dran ist, erst im vierten oder fünften machen. Umgekehrt werde ich, momentan im zweiten Semester, Ende Januar eine Hausarbeit schreiben, die für das fünfte Semester geplant ist. Insofern kannst du das Lernen wirklich gut deinem persönlichen Zeitplan anpassen. Stress in der Arbeit für ein paar Monate? Dann eben nur etwas leichtere Fächer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo Neag

Danke für deinen Beitrag.

Hoffe es findet sich noch ein HfHler der hierzu Stellung nehmen kann.

Die Wings ist doch eine GmbH und gleichzeitig ebenfalls privat oder was meintest du mit "normale FH"?

Ich wünsche dir 2014 viel Erfolg bei deinem Studium...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und frohes neues Jahr!

Ich hatte mich mal nach einem anderen Studiengang erkundigt bei der WINGS. Für mich war das K.O.-Kriterium, dass die WINGS nicht staatlich anerkannt ist, also relevant hinsichtlich Studienkrediten, BAFÖG und so was, die man vielleicht ja später noch in Anspruch nehmen möchte. Den Studienkredit bekommt man beispielsweise bis zur Promotion, wenn man möchte und dafür muss du an einer staatlich anerkannten HS sein.


 Fernuni Hagen - Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.)

Apollon Hochschule d. Gesundheitswirtschaft - Gesundheitsökonomie (M.A.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo und frohes neues Jahr!

Ich hatte mich mal nach einem anderen Studiengang erkundigt bei der WINGS. Für mich war das K.O.-Kriterium, dass die WINGS nicht staatlich anerkannt ist, also relevant hinsichtlich Studienkrediten, BAFÖG und so was, die man vielleicht ja später noch in Anspruch nehmen möchte. Den Studienkredit bekommt man beispielsweise bis zur Promotion, wenn man möchte und dafür muss du an einer staatlich anerkannten HS sein.

Entweder habe ich da etwas nicht richtig verstanden oder bei Dir gibt es ein Verständnisproblem. Beim Studium "Wirtschaftsrecht - online" bei der WINGS bist Du an der Hochschule Wismar akkreditiert. Bei dieser handelt es sich um eine Fachhochschule. Mit der Bachelorprüfung erhältst du in diesem Studiengang dann den staatlichen Abschluss "Bachelor of Laws (LL. B.)". Bei der HFH handelt es sich um eine private Bildungseinrichtung, deren Abschluss (lediglich) staatlich anerkannt ist.

Über den Gehalt von "staatlich" oder "staatlich anerkannt" kann man lange und ausgiebig streiten. Mir war das Studium an einer staatlichen Hochschule wichtig, wenn nicht DAS Argument für das Studium bei der Hochschule Wismar.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist mir klar. Der Abschluss ist der gleiche, das spielt keine Rolle. Irgendwas war da, dass das Fernstudium nicht staatlich anerkannt für beispielsweise die KfW Bank war. Das hatte nix mit dem Abschluss zutun. Es gab dort eine Liste mit allen staatlich anerkannten Hochschulen und die WINGS war nicht dabei.


 Fernuni Hagen - Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.)

Apollon Hochschule d. Gesundheitswirtschaft - Gesundheitsökonomie (M.A.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Du studierst auch nicht bei der WINGS, sondern bei der Hochschule Wismar, denn dort bist Du immatrikuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Akademische Studiengänge dürfen in Deutschland ausschließlich von staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen angeboten werden - das gilt auch für akademische Fernstudiengänge.

Im Falle der WINGS ist dies die Hochschule Wismar.

Wenn es für irgendwelche Kredite oder ähnliches Listen gibt, für welche Hochschulen diese gewährt werden, so bedeutet eine dort nicht aufgeführte Hochschule nicht, dass diese nicht staatlich anerkannt wäre.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung