Springe zum Inhalt
Astrojam89

Buchempfehlung Mathematik etc. Bachelor BWL ohne Abitur?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

beginne ab April mein BWL (Fern)-Studium an der PFH Göttingen und wegen den Anrechnungen aus Ausbildung, Berufserfahrung und meines Fachwirten, steig ich direkt ins 4. Semester ein.

Muss aber noch einige Prüfungsleistungen aus den vorherigen Semestern erbringen Statistik und Grundlagen Wirtschaftsinformatik, Mikroökonomik sowie ganz wichtig Mathematik.

Da ich leider "nur" die mittlere Reife besitze und diese schon 8 Jahre zurück liegt, versuche ich mich jetzt bis zum Start so gut wie möglich vorzubereiten um auch diese vermeintlichen Prüfungen (s.oben) zu meistern.

Deshalb hoffe ich ihr könnt mir so viele Literaturen, Online Kurse, Youtube etc. wie möglich empfehlen, werde mir dann die für mich passendsten filtern

und versuchen zum Start gerüstet zu sein.

Was ich bereits jetzt habe:

1. Das Fernlehrbrief der PFH über 189 Seiten was sehr gut gemacht ist, nur jemanden wie mir nicht immer etwas klar ist.

2. Die wirklich tollen Mathematik Grundlagen Videos der PFH (Youtube) von Herrn Jahnke, jedoch ist dies in erster Linie an Abiturienten gerichtet bzw. an Personen die vor kurzem aus der Schule sind, denn alles sehr oberflächlich und nur kurz angeschnitten.

3. Das Buch Vorkurs Mathematik (zum studienbeginn in Bachelorstudiengänge) von E Cramer aus dem Springer Verlag, welches mir sehr gut gefällt.

4. Das Buch Brückenkurs Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler 7 Auflage von Walter Purkert, was leider die Abiturkenntnisse vorraussetzt also wenn überhaupt dann etwas für später und weniger als Brückenkurs.

5. Die Youtube Seite von Jörn Loviscach, er hat dort unter anderem ne Playlist Mathe Vorkurs 2013 kann mir da vielleicht jemand sagen, ob diese Playlist wirklich in einer sinnvollen Reihenfolge aufgelistet ist?

Naja mir ist wichtig, dass ich alles wichtige nochmal durchgehen kann und das Schritt für Schritt systematisch mit Rechenschritten.

Das wars erst einmal bin dankbar für jeden Tipp.

Gruß

Astrojam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo "Astrojam",

wenn ich Deine Liste der bereits vorhandenen Literatur sehe, dann glaube ich, dass Du zumindest für Mathe noch unbedingt neue Bücher brauchst.

An Deiner Stelle würde ich mich an den Inhalten der Module orientieren, deren Prüfungen Du noch ablegen musst, und zwar möglichst anhand der Unterlagen von der PFH. Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, allzu viele Bücher anzuhäufen, die Du dann am Ende sowieso nicht alle durcharbeiten kannst. Meine Empfehlung: Nimm die Unterlagen der PFH als Basis, um Dich zu orientieren, was wirklich verlangt wird und was davon Du bereits kennst und kannst. Dann kannst Du es ggf. an anderer Stelle nacharbeiten. (Vielleicht gibt es auch ein Forum, wo man alte Klausuren findet?). Für Mathe kann ich dazu übrigens die von Dir bereits genannten Videos von Prof. Loviscach wirklich empfehlen, um gezielt bestimmte Themen nachzuarbeiten, die man nicht gänzlich verstanden hat.

Wir könnten Dir hier sicherlich wer-weiss-wieviele Lehrbücher zu den genannten Fächern nennen, aber was nutzt es Dir, wenn Du jetzt anfängst und Dich z.B. in Mikroökonomie in der Berechnung von Kreuzpreiselastizitäten verzettelst, wenn am Ende vielleicht viel einfachere Dinge gefragt werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende allgemeine Tipps, geh das Thema Mathematik so entspannt wie möglich an und bau dir da keinen zu hohen Druck auf. Fokussiere dich auf einige wenige Werke, die dir besonders zusagen.

Ich würde hier tatsächlich vorrangig zu klasssicher Literatur greifen und andere Medien ergänzend nutzen.

Meine Literatur Empfehlungen:

Der VCH-Wiley Verlag (Für Dummies Reihe, in dem Fall) hat einige gute Werke zum Thema Wirtschaftsmathematik, Statisitk usw. im Angebot und wird das Angebot ausbauen.

Sehr umfassend, jedoch anspruchsvoll, ist das Werk Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler von Vahlen. Allerdings finde ich hier den strukturellen Aufbau etwas schwierig vorallem durch die Einstreuung historischer Informationen, dass erschwert das lesen.

Sehr gut finde ich die Reihe Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler vom NWB Verlag. Die Bücher beschränken sich auf das Wesentliche, sind sehr gut zu lesen und ermöglichen einen effizienten Einstieg, da auch wirkliche Grundlagen behandelt werden, in den ersten beiden Büchern.

Ratsam wären in deinem Fall ggf. Bücher für die Fachoberschule, da kannst du dir systematisch die Oberstufenmathematik Analysis, Algebra etc, erarbeiten und hast zugleich Bezüge zu wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen. Vom Bildungsverlag Eins gibt es da empfehlenswerte Bücher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde hier tatsächlich vorrangig zu klasssicher Literatur greifen und andere Medien ergänzend nutzen.

Das würde ich nicht unbedingt unterschreiben. Die Videos von Prof. Loviscach sind wirklich sehr gut, mir haben Sie bei der Klausurvorbereitung jedenfalls sehr geholfen.

Er hat ja auch einige Lehrveranstaltungen komplett mit Skripten und Videos zusammengestellt, siehe http://www.j3l7h.de/videos.html (Der Kasten oben auf der Seite)

Es ist manches einfach leichter zu verstehen und nachzuvollziehen, wenn es jemand schrittweise entwickelt und gleichzeitig erklärt, als wenn man in einem Lehrbuch auf seitenlange Wüsten von Zahlen und Symbolen blickt. Selbst wenn diese Bücher gut geschrieben sind mit viel Text sind die Videos doch oft im Vorteil. Wenn man es dann erst einmal verstanden hat, versteht man es dann oft anschliessend auch im Buch und kann es nochmal nachvollziehen.

Sehr umfassend, jedoch anspruchsvoll, ist das Werk Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler von Vahlen. Allerdings finde ich hier den strukturellen Aufbau etwas schwierig vorallem durch die Einstreuung historischer Informationen, dass erschwert das lesen.

Das klingt nicht wirklich nach einer Empfehlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo euch allen,

erstmal danke an Manu und lippi!

Diese Tipps und Hinweisen habe ich getestet und was soll ich sagen, besser gehts nicht :)

Das hatte ich so garnicht bedacht, dass ich prmär mich an den Lehrbrief halte Anforderungen etc. und dann punktuell und Schritt für Schritt die für mich benötigten Literaturen (Hilfen), dazu ziehe!

Hatte mich viel zu sehr an irgendwelche Bücher gerichtet, die wahrscheinlich viel tiefer ins Geschehen eindringen als ich es aktuell muss.

@lippi: Vielen Dank für den Rat und den Link, genau glaube werde den Großteil versuchen mit den Videos von Prof. Loviscac mir anzueignen und gezielte Literatur hinzuziehen falls nötig.

@Manu: Danke bin jetzt auch auf die "Dummies Reihe" gestoßen sehen sehr gut aus und werde auch die anderen Literaturen mir ansehen besonders was logisch klingt die Literaturen aus der mir entgangenen Oberstufen.

PS: Ich versuchs, hoffen wir das klappt mit dem kein Druck aufbauen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung