Springe zum Inhalt
FUde

Schlechte IUBH Bewertungen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem mal wieder auf fernstudiumcheck gegangen (wird hier auch immer verlinkt) und war ziemlich überrascht weil die IUBH da ja extrem abgestürzt ist. Die waren doch mal in der Top 5 oder? Und jetzt ist die Bewertung schlechter als bei fast allen anderen großen Anbietern. Gibt es irgendwelche Probleme die für uns alle interessant wären?

MFG,

FUde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Eigentlich ist doch eine zusätzliche Erläuterung zu den Bewertungen. Haben die jeweiligen Studenten sich zu ihren Bewertungen nicht geäußert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab s jetzt grad mal überflogen. Hauptsächlich werden ja lange Wartezeiten bei Fragen an Dozenten und auch lange Korrekturzeiten bemängelt. Ich kann dazu rein gar nichts negatives sagen. Der Tutor meiner Semibararbeit bspw hat teilweise nachts noch zurück geschrieben und länger als 10 h musste ich nie warten. Selbst Freitag Nacht um halb 10 und am Wochenende kam prompt ne Antwort und zwar immer freundlich und hilfsbereit. Und bis auf die Vertiefungen habe ich alle Klausuren geschrieben und außer über die Weihnachtsfeiertage musste ich nie lang warten... Teilweise waren die Noten nach 1,5 Wochen schon da. Sicherlich habe ich auch 4 Wochen warten müssen (was als Studentin natürlich total blöd ist- man sitzt ja auf heißen Kohlen). Das war aber beim Bachelor teilweise viiiiel länger - und zwar an einer Präsenzschule.

Weiterhin wird bemängelt das die Skripte teils unstrukturiert und fehlerhaft sein sollen. Im Masterstudium empfand ich rein gar nichts als umstrukturiert. Fehler können im Wiki gleich überprüft werden und der Rest sind Rechtschreibfehler...(ich schreibe gerade mit dem Handy und bitte daher um Entschuldigung für meine Rechtschreibfehler ...)

Einer hat angemerkt, es wäre mit diesen Unterlagen und intensivem Lernen nicht möglich, gute Notem zu schreiben... Auch das kann ich nicht so berichten. Ich bearbeite fast ausschließlich die Skripte... Ich habe auch wg Ausbildung und Schichtdienst (Krankenpflege) verdammt wenig Zeit. Dennoch bin ich mit meinen Noten bisher immer zufrieden - zumindest empfinde ich sie als sehr fair! Einzig in Methodik hatte ich eine nicht sooo zufriedenstellende Note.. Daran ist aber ganz sicher weder das Skript, noch die Klausur Schuld. Auf dem Gebiet bin ich nun mal schlecht...

Das ist jetzt natürlich alles subjektiv, aber ich wollte meinen Senf dazu geben, weil ich eben wirklich zufrieden bin und diese Probleme so nicht erlebt habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du im Master viele Formelfehler gefunden? Ich kann mich glaub ich an 2 erinnern. Das stand dann im Wiki. Und einmal hab ich den Tutor wegen einer falschen Zahl abgeschrieben, weil meine Lösung einfach nicht stimmen wollte...

Das mit Clix kann ich so aber bestätigen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

natürlich verfolgen wir die Bewertungen auf fernstudiumcheck. Bei den Negativen werden uns leider noch immer Fehler nachgetragen die bereits 2 Jahre vergangen sind und längst behoben wurden. Das ist schade, wir müssen das aber so akzeptieren.

Zu den Skripten: die aktuellste Version des Skriptes ist immer die digitale, man kann nicht nach jeder Korrektur eine neue Auflage Skripte drucken. Zudem stehen ja die Wikis zur Verfügung um Fehler in der Printversion zu markieren. Insgesamt wurden die meisten Fehler behoben.

News:

Wir verschicken seit Herbst letzten Jahres einen Newsletter der an alle Studenten geht. Zudem wird dieser Newsletter z.B. auch im Xing-Forum gepostet.

Kurzfristige Änderungen oder akute Hinweise zu Clix z.B. verbreiten wir auf Facebook, da wir gemerkt haben dass hier die Wahrnehmung am höchsten(schnellsten) ist.

Clix:

Auch hier sind wir permanent dabei, gemeldete Fehler zu prüfen und zu korrigieren.

Grundsätzlich muss man natürlich sagen, dass eher Kritik als Lob bei Bewertungsportalen hinterlegt wird. Das ist aber ganz normal, nicht nur im Fernstudienbereich. Wir freuen uns natürlich über jede ehrliche Meinung, konstruktive Anregungen oder Hinweise wie wir unser Fernstudium noch besser gestalten können.

Viele Grüße

Kevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kurzfristige Änderungen oder akute Hinweise zu Clix z.B. verbreiten wir auf Facebook, da wir gemerkt haben dass hier die Wahrnehmung am höchsten(schnellsten) ist.

Werden diese ausschließlich über Facebook verbreitet, oder auch in den internen Bereich der IUBH eingestellt? Oder anders gefragt, ist die Facebook-Nutzung für Studierende der IUBH obligatorisch, um keine wichtigen Neuigkeiten zu verpassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder anders gefragt, ist die Facebook-Nutzung für Studierende der IUBH obligatorisch, um keine wichtigen Neuigkeiten zu verpassen?

Das allerdings fände ich bedenklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ist Facebook komplett freiwillig; und zudem nur ein Tool.

Wie iSoul bereits geschrieben hat, informieren wir per Email. Da bei uns jeder Student einen Outlook365-Account hat, werden die Emails aber meist nicht so schnell und häufig abgerufen wie z.B. die Mitteilung bei Facebook.

Aber danke dass Sie sich Sorgen machen Frau Kanzler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Facebook ist ja nun ziemlich in der Diskussion wegen seiner Datensammelwut. Und Schulen (bzw. Lehrer), die auf Facebook Seiten eingerichtet haben, in denen sie über essentielle Dinge bezüglich des Schul- und Lernbetriebes informieren, dürfen das ja nicht mehr laut Anweisungen von Kultusministerien. Aus gutem Grunde, nicht wahr?

Ich kenne eine Reihe von Leuten, die fb aus Überzeugung nicht nutzen. Wenn ich mir anschaue, was mir dort vorgeschlagen wird an Produkten und Dienstleistungen und das, obwohl ich Facebook äußerst restriktiv nutze, dann wird mir ganz mulmig. Wirklich ernsthafte Themen (wie es ein Studium ja nun mal ist) würde ich als Student dort nicht nutzen wollen.

Als Anbieter allerdings schon - es ist schon schön, Technik und Reichweiten nutzen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht wirklich nicht darum, ob die NSA jetzt FB-Daten speichert oder nicht. Es geht darum, dass Nutzerprofile erstellt werden durch die Datenmengen, die man dort produziert und dass wir alle nicht wissen, an wen diese Daten verkauft werden von Facebook oder wem darauf Zugriff gewährt wird.

Wenn ich in den letzten Tagen lese, dass ein Anbieter FB-Daten auswertet, um die Kreditwürdigkeiten von Bankkunden festzustellen (und damit auch, zum welchem Zinssatz Kredite vergeben werden), dann kann einem schon anders werden, nicht? Da werden die "Freunde" ausgewertet, die man auf FB hat (hoffentlich keine Hartz IV'ler .... ganz, ganz schlechtes Umfeld!) oder ob man über Geldprobleme schreibt ...

Das ist alles mehr oder weniger OT zur Ausgangsfrage. Ich will damit nur illustrieren, warum ich eine Zwangsnutzung von Facebook für außerordentlich problematisch hielte, wenn eine Fernhochschule sie zur Kommunikation voraussetzen würde.

Tut die IUBH ja aber gar nicht, wie wir oben schon lesen durften. Was ich auch gut finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung