Springe zum Inhalt
Nikdo

Schwanke zwischen Hamburger Fernhochschule oder Fernhochschule Riedlingen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Wenn ich hier falsch sein sollte, bitte ich um Entschuldigung, jetzt aber zu meiner Frage.

Ich habe in München den "gepr. Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen" mit guten Erfolg abgeschlossen und überlege nun einen Bachelor aufzusetzen. Bin mir noch nicht ganz so sicher ob es sinnvoll ist, und hängt auch davon ab, wie viel mir für den Fachwirt jeweils angerechnet wird. Desweiteren habe ich mich bei der Kolping Akademie zum "Betriebswirt (KA) Gesundheits- und Sozialmanagement" angemeldet, der dauert aber nur 3 Monate und den mache ich denke ich nebenbei.

Jetzt schwanke ich zwischen der HFH (Gesundheits- und Sozialmanagement BA) und der SRH (Sozialmanagement BA). Was seht ihr bei den beiden Anbietern für einen Unterschied. SRH wäre eher vom Studienbild passender, da ich in der Behindertenhilfe arbeite und da auch gerne bleiben würde. Allerdings ist die SRH um gut 3000 € teurer und diesen Preisaufschlag kann ich nicht so ganz nachvollziehen, was bietet die SRH mehr, oder ist sie wesentlich besser anerkannt? Vorteil an der SRH wäre, ich könnte gleich anfangen zu studieren :).

Über Antworten würde ich mich sehr freuen und bedanke mich im Voraus.

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Dominik,

ich würde die Entscheidung vorallem von folgenden Kriterien abhängig machen:

Studienmodell und Zeitaufwand, sprich wie gut lässt sich das Studienmodell mit der Berufstätigkeit vereinbaren.

Inhaltlicher Schwerpunkt und Interessen Wie sehr entspricht bzw. dient ein Studienprogramm den beruflichen Zielen und Interesse.

Finanzierbarkeit Kosten und Finanzierunsmodelle

Schau dir mal die inhaltliche Struktur der Programme an, lasse dir Informationsunterlagen senden und konsultiere eventuell die Studienberatungen der Hochschulen. Jedenfalls solltest du alle Informationsmöglichkeiten ausschöpfen, dazu zählt natürlich auch der Austausch und Informationsgewinn auf diesem Portal sowie im Netz.

Dann kannst du entsprechend vergleichen und abwägen.

Was die Anerkennung ansich angeht so bestehen hier glaube keine großen Unterschiede, wobei ich mich hier jetzt nicht auf deine Branche im speziellen beziehen kann. Allgemein sind beide Hochschulen anerkannt und gut frequentiert, was das Renomee angeht sollte die SRH einen Vorteil haben.

Inhaltlich werden dir andere ggf. detailliertere Informationen geben können.

Viel Erfolg für dein Vorhaben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

soweit ich sehe willst Du Sozialmanagement studieren. Hast Du auch mal über Soziale Arbeit nachgedacht? Kostet über die ZFH 1800€ insgesamt (dann natürlich noch der studentische Beitrag pro Semester). Ich bin selber aus der Behindertenhilfe, daher die Frage. Der Fachwirt wird meines Wissens nach für ein Modul angerechnet.

Viele Grüße:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings ist die SRH um gut 3000 € teurer und diesen Preisaufschlag kann ich nicht so ganz nachvollziehen

Das könnte unter anderem von der Gesellschaftsform beeinflusst sein:

- SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Hochschulen GmbH

- HFH · Hamburger Fern-Hochschule gemeinnützige GmbH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten. Über Soziale Arbeit habe ich schon auch nachgedacht, aber ich würde gerne mehr ins Management rein gehen und die Hochschule München bietet erst wieder nächstes Sommersemester einen online Studiengang an, würde so ein Jahr "verlieren", und sie sagen, man braucht einen Notendurchschnitt von 1,7, den ich leider nicht habe. Ok, habe Wartezeit, aber ist so eine Sache.

Vom Modell her macht mir die SRH ein etwas besseren Eindruck, da es sich nur auf Sozialmanagement bezieht und den Bereich Gesundheit keine so große Rolle spielt, was mir mehr entgegenkommt. Aber 380 € pro Monat sind schon eine Ansage.... mal schauen, denke ich kann monatlich 150 € von der Steuerrückerstattung zuschießen, so bin ich wieder in der Größenordnung der HFH.

Die HFH wird mir denke ich nur ein Modul von meinem Fachwirt anerkennen, bei der SRH weiß ich es noch nicht, bin am diskutieren ;). Ist für mich schon eine Entscheidungsgrundlage. Vielleicht ändert sich ja was, da die Fachwirtprüfung aufgewertet worden ist durch die neue Prüfungsordnung.

Hta jemand persönliche Erfahrungen mit der SRH Sozialmanagement?

Viele Grüße

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das kenne ich. Aber die nächste Bewerbungsfrist beginnt erst. Die Noten und sonst die Zugangsvorrazssetzungen habe ich. Nur das Interview macht mir Sorgen ;-)

Danke für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung