Springe zum Inhalt
999eugen999

Fernstudium Lebensmitteltechnologie Präsenzzeit

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bin neu im Forum und habe ein Paar Fragen die zum Teil bereits in diesem Forum behandelt wurden.

Zu Mir: Ich komme aus Saarland, bin Bäckermeister und Lebensmitteltechniker, 30 Jahre alt.

Ich möchte in diesem Jahr mit dem Fernstudium der Lebensmitteltechnologie in Köthen beginnen. Da ich weit von der Uni wohne und Vollzeit arbeite, könnte ich nicht an allen Präsenztagen da sein. Auf der Uni Seite steht, dass 5 Tage und eine Woche pro Semester Pflicht sind. Ich hatte vor natürlich an allen Tagen, an denen Klausuren geschrieben werden da zu sein aber die ganze Woche kann ich mir nicht leisten.

Ist diese Praktikumswoche wirklich Pflicht oder wird es nicht so streng gesehen? Ab welchem Semester beginnt dieses Praktikum?

Ich hoffe, dass es keine Pflichtwochen gibt, ist mir etwas Fremd warum man bei einem Fernstudium Pflichtanwesenheit hat. Meine Frau hat an der TU Uni Bauingenieurwesen in Vollzeit studiert und hatte keine Anwesenheitspflicht.

Bitte um Rückmeldung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich persönlich würde das direkt bei der Hochschule erfragen.

Dort bekommst Du eine gesicherte Auskunft.

Wo hast Du das mit dem Praktikum gelesen?

Ich sehe das nur beim Bachelor in Präsenz.

Werden denn die Klausuren immer zum Semesterende geschrieben?

Wenn ja, reicht ja ein Wochenende nicht aus.


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo OldSchool1966,

mit dem Praktikum eine Woche pro Semester habe ich in diesem Forum gelesen.

Was meinst du genau mit dem Bachelor und Präsenz?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo OldSchool1966,

mit dem Praktikum eine Woche pro Semester habe ich in diesem Forum gelesen.

Hast Du denn auch schon auf der Studiengangsseite der Hochschule selbst nach geschaut?

Das wäre meine erste Informationsquelle.

Was meinst du genau mit dem Bachelor und Präsenz?

.

Bachelor ist doch der Abschluss.

Bachelor of Engineering Lebensmitteltechnologie (Fern)

Den Studiengang gibt es ja auch als ganz normales Präsenzstudium an der HS.

Bachelor of Engineering Lebensmitteltechnologie

Die Prüfungsordnungen und sonstiger Abläufe sind aber zwischen Präsenz- und Fernstudium unterschiedlich.


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Eugen,

ich studiere in Köthen im 8. Semester Verfahrenstechnik (VT) im Fernstudium. Lebensmitteltechnologie (LT) ist ein Parallelstudiengang, das Grundstudium (1.-4. Semester) ist fast identisch mit Verfahrenstechnik. Auch im Hauptstudium haben LTs und VTs in Köthen noch einige gemeinsame Module.

Es ist meines Erachtens nicht möglich, dieses Fernstudium ohne die Präsenzwochen (Mo-Sa 1x pro Semester) zu absolvieren. Zum einen finden da die Praktika statt und zum anderen würde man ziemlich viele Vorlesungen verpassen. Eventuell ist es möglich, mal den einen oder anderen Tag weg zu lassen (je nach Lage der Praktika/Klausurtermin und Wichtigkeit der Vorlesungen).

Die Praktika sind i.d.R: Prüfungsvorleistungen, d.h. ohne Teilnahme am Praktikum meistens keine Zulassung zur Klausur. Außerdem sind die Praktika und auch die Vorlesungen wichtig für's Verständnis. Es läuft bei uns ja eher wie ein klassisches Präsenzstudium - nur dass man halt weniger Vorlesungen hat und sich mehr selbst erarbeiten muss.

Genauere Infos findest Du übrigens im Unterforum zum Anbieter "HS Anhalt". Speziell im folgenden Thema dürftest Du schon einige Antworten auf Deine Fragen finden:

http://www.fernstudium-infos.de/hs-anhalt/27332-tipps-fuer-studienanfaenger-verfahrenstechnik-lt-maschinenbau.html

Worin besteht denn Dein Problem mit den Präsenzwochen genau?

Gruß

flox

Bearbeitet von flox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Eugen,

ich gehe davon aus, daß Du die Beiträge im Unterforum HS Anhalt www.fernstudium-infos.de/hs-anhalt/ gelesen hast. V.a. flox hat da aktuelle Beiträge erstellt.

Die "5 Tage" pro Semester sind jeweils Freitag nachmittag + Samstag vormittag. Die 1 Woche Präsenz kann Vorlesungen, Praktika und i.d.R. 1 Klausur enthalten. Praktika (am Anfang z.B. Physik, Chemie, Informatik) können Pflicht sein. Aber auch bei Vorlesungen solltest Du im eigenen Interesse anwesend sein. Falls Du das von vorn herein ausschließst, könnte dieses Studium ggf. nicht die beste Wahl sein. Da aber die finanzielle Belastung relativ überschaubar ist, lohnt es sich zumindest, es zu versuchen!

Übrigens: Saarland ist nicht der weiteste Weg. Die Mehrzahl der Teilnehmer wird mindestens die gleich lange Anreise haben.

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vielen Dank euch allen für ausführliche Informationen.

Aus der finanziellen Sicht mache ich mir keine Sorgen, ich bin auch diszipliniert genug um den Stundeninhalte selbst zu lernen . Ich bin in meinem jetzigen Beruf sehr ausgelastet und kann mir keine Woche Abwesenheit leisten, dazu kommt noch der Urlaub der auch mit der Familie gemacht wird.

Ich habe gehofft, das Unterschied zum Präsenzstudium Lebensmitteltechnologie gibt, aber mit der Pflichtanwesenheit ist es leider nicht so.

Dann hat sich das ganze erledigt.

Vielen Dank für die Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen, ich hab mich für das Wintersemester 2014/15 LMT beworben. Noch jemand hier?

Ich hätte mal eine Frage an die Leute, die schon dabei sind, und zwar die Präsenzwochenenden, fangen die immer um die gleiche Uhrzeit an? 14Uhr? Oder später?

Grüße, SGBerlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo SGBerlin,

ich studiere an der Hochschule Anhalt Verfahrenstechnik im Fernstudium. Lebensmitteltechnologie und Verfahrenstechnik laufen im Fernstudium parallel. Die ersten 4 Semester sind die Studiengänge sogar nahezu identisch, LTs und VTs haben gemeinsam Unterricht, Prüfungen usw.

An den Präsenzwochenenden beginnen die Vorlesungen in der Regel am Freitag um 12:30 Uhr, am Samstag ist dann gegen 13:30 Uhr Schluss. Gelegentlich geht es freitags früher los, z.B. wenn vorher noch eine Prüfung oder ein Nachschreibetermin angesetzt ist.

Wenn dann im 7./8./9. Semester die Wahlpflichtmodule dran sind, hängen Beginn und Anfang auch von den gewählten Modulen ab. Entsprechend muss man dann freitags schon um 10 Uhr da sein - oder um 14 Uhr - oder auch mal nur am Samstag...

Ich wünsche Euch einen guten Start!

Gruß

flox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Flox für deine Antwort!

Mittlerweile bin ich jetzt immatrikuliert worden und ich hätte da noch zwei Fragen:rolleyes:

Wie siehts mit den Mathe-Kenntnissen aus, wenn man den Vorbereitungskurs nicht mitmachen kann, wird der gesamte Abistoff vorrausgesetzt?

Und wie stehts mit der Technikseite? Ich überlege, mir nen neuen Laptop anzuschaffen, weiß aber nicht, ob später im Studium irgendwelche besonderen Programme drauf laufen müssen

Grüße SGBerlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung