Springe zum Inhalt
PiGLO

Möglichkeiten zum Fernstudium bei der Polizei

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich hatte bereits in einem weiteren Thread eines anderen Users zu diesem Thema geschrieben. Mir wurde jedoch durch Markus geraten, ein eigenes Thema zu erstellen.

Folgendes:

- bin nun 26 Jahre jung

- gehobener Dienst in Nds.

- noch gut zwei Jahre zum Beamten auf Lebenszeit

Derzeit bin ich doch stark am Überlegen ob das Bachelorstudium bei der Polizei die richtige Wahl für mich gewesen ist...

Zur Vorgeschichte:

Ich komme aus dem kaufmännischen Bereich. Nach der Realschule habe ich 3 Jahre Bürokaufmann gelernt und war 2 Jahre in diesem Bereich tätig.

Im Anschluss daran bin ich aus diversen Gründen auf die Idee gekommen zur Polizei zu gehen. Also schnell das eine Jahr Fachhochschulreife -Wirtschaft- dran gehangen und ab zur Polizeiakademie.

Leider kommen mir jedoch schon die ersten Zweifel, ob das die richtige Wahl gewesen ist. Die ersten Sätze des TE aus diesem Thema kann ich ohne Beanstandungen bestätigen.

Einige Kollegen haben sich bereits für ein Fernstudium entschieden. Zum einen um sich intern besser zu stellen (Master Kriminologie/Polizeiwissenschaften) oder auch um ganz wo anders Fuß zu fassen.

Auch wenn das für viele verrückt klingt: Ja, ich denke ich möchte wieder zurück in die freie Wirtschaft.

Bei meinen ersten Recherchen ist mir zunächst die AKAD ins Auge gefallen. Der Master BWL für Nicht-Ökonomen hat mir zu Denken gegeben. Ich weiß jedoch nicht, was ich davon erwarten kann und ob es das Richtige für mich ist.

Gibt es hier Nachteile zum konsekutiven Master BWL? Wird der Quereinsteiger-BWLer eher hinten angestellt oder ist der genau so gefragt auf dem Markt. Hat da jemand Erfahrungen?

Mit dem ganzen Thema Fernstudium habe ich mich jetzt seit ca. 1 Woche beschäftigt. Also wer da noch weitere Ideen für meine konkrete Situation hat, immer her damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Vielleicht habe ich ein Verständnisproblem...aber: hast Du einen Bachelor, dass Du einen Master im Visier hast?

Und wenn ja, welchen?


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn er einen hat (wovon ich ausgehe, da gehobener Dienst), wird es in Niedersachsen wohl der hier sein:

http://www.polizei-studium.de/studium,35.html

http://www.pa.polizei-nds.de/download/71175/Akkreditierungsurkunde.pdf

Bachelor of Arts (Polizeivollzugsdienst)

Richtig! Das hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen.

Das ist zwar ein Bachelor-Abschluss, welcher aufgrund seiner Fachrichtung aber viel zu spezifisch ist um ihn in anderen Berufsfeldern nutzen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich noch interessiert ist, welche Jobs dich denn in der freien Wirtschafts interessieren würden. Wäre das wieder die kaufmännische Richtung, in der du bereits Erfahrungen hast?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du könntest dich bei der Polizei auch spezialisieren z.B. Internetkriminalität, Wirtschaftsdelikte. Da wird es sicher genug Bildungsmöglichkeiten geben.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke wenn er grundsätzlich mit dem Arbeitgeber "Polizei" unzufrieden ist, wird ihn eine Spezialisierung auch nicht zwangsweise glücklicher stimmen. Allerdings macht für mich eine angesprochene Spezialisierung insofern Sinn, als das man für die freie Wirtschaft ein interessanterer Bewerber wäre, als der reine Vollzugsbeamte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch adhoc die Richtung "Compliance" im Sinn.

Hier gibt es zwar wenig Fernstudien- Anbieter, aber in Beratungsunternehmen oder der sonstigen freien Wirtschaft - so zumindest meine Info - Bedarf.


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du schreibst, dass du in die freie Wirtschaft willst....in welchen Bereich willst du denn?

eine Möglichkeit wäre - wie schon erwähnt - Compliance. Da gibt es Lehrgänge und Masterstudiengänge zu - z. B.

http://www.akademie-heidelberg.de/seminar/12-09-bc174/basis-seminar-f%C3%BCr-compliance-beauftragte

http://www.duw-berlin.de/de/studiengaenge/general-management-mba/wahlmodulblock-compliance.html

http://www.steinbeis-hochschule.de/organisation/schools/school-of-governance-risk-and-compliance.html

du könntest auch in die Richtung Sicherheitswirtschaft gehen - z. B.

http://www.duw-berlin.de/de/studiengaenge/general-management-mba/wahlmodulblock-betriebliches-sicherheitsmanagement.html

http://www.studieren-im-netz.org/hochschulabschluesse/master-fernstudium/fernstudium-sicherheitswirtschaft-und-unternehmenssicherheit

http://www.makrim.de/

möglich wäre auch die Richtung Personenschutz/Detektivarbeit etc. z. B. hier http://www.sicherheitsakademie-berlin.de/personenschutz-bodyguard-ausbildung.html

oder vielleicht in Richtung BWL/Wirtschaftsrecht/Wirtschaftsprüfung - auch dazu gibt es viele Studienmöglichkeiten, in Recht/Wirtschaftsrecht z. B.

http://www.zfuw.uni-kl.de/fernstudiengaenge/management-law/wirtschaftsrecht-fuer-die-unternehmenspraxis/

http://www.fernuni-hagen.de/rewi/studium/bachelor_of_laws.shtml

http://www.fernuni-hagen.de/rewi/studium/master_of_laws.shtml

und viele weitere - einfach mal die Suchfunktion benutzen :)

IT-Sicherheit ist sicherlich auch zukünftig ein Thema - schau mal hier:

https://www.is-its.org/

https://www.is-its.org/fernstudiengang-it-sicherheit-master-of-science-in-applied-it-security

wie gesagt - Möglichkeiten gibt es viele. Aber du musst natürlich wissen, in welche Richtung du willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow! Erstmal vielen Dank für die ersten Antworten! ;)

Es stimmt schon. Ich bin mit dem Arbeitgeber an sich nicht zufrieden. Jetzt kann man natürlich sagen, dass hättest du auch schon vor dem Studium in Erfahrung bringen können. Ja hätte man tatsächlich, wenn man bei zukünftigen Kollegen tiefer gebohrt hätte. Habe ich aber nicht. Naja, letztendlich ist das Kind bereits in der Brunnen gefallen. :(

Und ob ich nun wirklich den Schritt wage und ein Fernstudium beginne, muss ich noch durch intensives Kopfzerbrechen rausfinden.

Generell könnte ich mir gut vorstellen im Bereich Finanzen / Controlling / Wirtschaft Fuß zu fassen.

Ich werde mich erstmal mit den Links von von Dadi beschäftigen.

Noch eine Frage am Rande:

Gestern habe ich auch noch den Katalog der AKAD erhalten. Bachelor BWL liegt ja generell bei ca. 6 Semestern.

Der Master BWL (für Nicht-Ökonomen) baut auf einem bisher absolvierten Bachelor auf und nimmt 4 Semester in Anspruch. Ob mein Bachelor dazu verwendet werden kann ist ja wieder fraglich, da komplett andere Baustelle.

Falls dies aber möglich sein sollte, wäre es ratsamer den Master BWL oder doch die Basis mit dem Bachelor BWL zu wählen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung