Springe zum Inhalt
Kriz

Was passiert, wenn ein Modul nicht bestanden wurde?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

da die Prüfungen nun näher rücken, und somit auch meine weitere Planung, mache ich mir Gedanken über dies und das.

Weiss jemand, was passiert wenn man ein Modul nicht bestehen sollte? Ich meine damit in meinem Fall das resit im April. Gesetzt den Fall, ich würde nun auch die Wiederholungsprüfung nicht schaffen, müsste ich dann den Kurs wiederholen? Oder einen anderen 60 CP Kurs stattdessen nehmen müssen um den BA zu beenden? Gibt es Nachteile für Studenten, die ein Modul nicht schaffen? Ich hoffe ja nicht. Mein Nachteil wäre eindeutig die verlorene Zeit und das Geld für ein angehängtes extra Modul. Ich las schon ne Menge bei den regulations und habe die OU auch angeschrieben, aber was eindeutiges zum failed resit finde ich nicht und geantwortet haben sie mir noch nicht.

Wahrscheinlich mache ich mir zuviele Gedanken, aber man muss eben alles in Betracht ziehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Habe mich mit dem Problem eines gescheiterten Resits auch noch nie beschäftigt. Ich weiß nur, dass man nur einmal die Möglichkeit auf einen Resit hat. Bedeutet also, wenn man den Resit vergeigt, dass es keinen zweiten gibt und das Modul damit nicht bestanden ist.

Ob man das Modul dann wiederholen kann, oder ob man ein komplett anderes Modul machen muss, weiß ich nicht. Ich würde mich da an den Student Support wenden. Vielleicht gibt es ja auch andere Lösungen. Ich habe mal was von Viva Voce examinations gehört, die durchgeführt werden können, wenn jemand z.B. auf der Kippe steht. Aber ob man dir das nach einem vergeigtem Resit anbieten würde? Weiß nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns war es bisher so, dass man nur bei den Grades E und F die Möglichkeit für ein resit (bzw. resubmit) bekommt. Bei G hat man das Modul direkt nicht bestanden.

Hat man ein G oder besteht auch den resit/resubmit nicht, dann hat man die Möglichkeit das komplette Modul (inkl. aller Prüfungsleistungen) einmal zu wiederholen.

Nachteile sind, wie du es schreibst, Verlust an Geld, Zeit (und Motivation..).

Dies gilt in meinem Studiengang -wir haben ein Pflichtmodul und drei Wahlmodule. Kann sein dass es in anderen Studiengängen mit mehr Pflichtmodulen anders geregelt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch für die antworten,

ja das ergibt alles einen Sinn, so in etwa hab ich mir das gedacht. Hatte mich bisher mit dem worst case garnicht beschäftigt, aber man weiss ja nie, und am Ende wars das mit dem Master schon dieses Jahr :( Warte jetzt nur noch auf die Mail vom Student support; und ja das modul ist ein Pflichtmodul- wir haben da aber mehrere, man konnte damals wählen zwischen zwei 3er Modulen, wäre interessant ob man exakt dasselbe wiederholen müsste oder das andere machen könnte. Bin gespannt was die mir schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir stellt sich da im Moment folgende Frage: Hast du so ein schlechtes Gefühl, was deinen Leistungsstand angeht, dass du davon ausgehst die Prüfung und auch eine mögliche Wiederholungsprüfung nicht zu bestehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt nicht :) Aber - ich bin ja auch in das Examen rein und war dermaßen davon überzeugt, das ich es zumindest passabel bestehe- und siehe da, fail....deswegen habe ich da ziemlichen Respekt vor. Darüber hinaus muss man ehrlich sagen, das ich keine Betreuung seitens der OU bekommen habe, sei es durch das Support Team oder durch einen Tutor. Was ich bekommen habe, sind nur die neuen Examensdaten - toll. Klar, als Fernstudent weiss ich worauf es ankommt, aber ich fühle mich da etwas allein gelassen.

Aber ich bin von Natur aus ein Kontrollfreak und hab lieber alles was passieren könnte bedacht und ausgeplant ;) Kann mich da leider nicht so ganz entspannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns ging es jeweils um Abschlussarbeiten, nicht um Examen. Aber die Studierenden, die durchgefallen sind, haben besondere Unterstützung durch ihre Tutoren bekommen und es ist ihnen jeweils auch vor der Neubearbeitung zur Wahl gestellt worden, ob sie den Tutor wechseln wollen oder nicht. Auch haben sie ihre nicht genügenden Arbeiten mit den üblichen Kommentaren zurückbekommen. Diese Kommentare seien extrem wichtig gewesen beim Überarbeiten der Texte. Die betroffenen Studierenden haben sich immer positiv über die Unterstützung geäussert. Mich wundert es deshalb ein bisschen, dass bei dir gar nichts kam. Hast du denn selber mit dem Tutor Kontakt aufgenommen und um Unterstützung gebeten? Hast du die Prüfung kommentiert zurückbekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die OU hat mir geantwortet:

"Students only get one resit opportunity, so yes - if you did fail the AA312 resit exam you would need to register upon another of the level 3 options for your degree - AA312 has now been discontinued so you would be unable to study this module again."

Also ist es wohl so wie ich dachte, wenn man auch den resit nicht schafft, dann muss man einen weiteren Kurs belegen um seine volle BA Punktzahl zu schaffen, und da meiner nicht mehr angeboten wird, müsste ich einen anderen nehmen.

Ha, von meinem Tutor hab ich nie wieder was gehört als ich ihm nach dem durchfallen schrieb. Echt super, so ein *****. Desweiteren kam auch garnichts weiter über die Prüfung, ich weiss nicht mal ob es die selbe sein wird oder ne andere oder oder oder...egal. Und nein, soweit ich weiss kriegt man kein EMA oder Exam mit Anmerkungen zurück, so dass ich noch nicht mal weiss, was da jetzt genau der Hauptfehler war. Die assignments waren nämlich alle immer mindestens ein clear pass...

Augen zu und durch, so oder so werde ich das schaffen :)

Bearbeitet von Kriz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kriz,

bei meinen Psychology study mates war es auch so: Wenn man den resit nicht besteht, muss ein anderes Modul her.

Aber: Alle meine Kollegen, die ich kenne und die in den Resit mussten, haben ihn bestanden. Zwar bekamen sie damit nur einen Pass 4 auf das Modul, völlig unabhängig wie gut die Note in der Wiederholungsprüfung war, aber: Durch ist durch, also: Positiv denken, das wird schon! ;) Selbst wenn es so käme und ein anderes Modul belegt werden müsste, fände ich das keinen Albtraum. Es kann ja sein, dass du was Besseres bekommst und das kann ja auch den Noten helfen. Um's Geld ist es schade, aber das lässt sich nicht ändern. Da würde ich lieber nach vorne gucken, es lässt sich wirklich allem auch ein Vorteil abgewinnen!

Zu deiner Frage, ob es dieselbe Prüfung ist: Meine study mates hatten allesamt eine andere mit neuen Fragen. Ich habe mal eine Resit-Klausur-Fragestellung mit der Original-Klausur verglichen (lädt die OU ja hoch) und fand aber, dass die neuen Fragen nicht im Geringsten schwerer waren.

Es kann natürlich sein, dass das bei deinem Studiengang anders ist, aber ich würde nicht davon ausgehen, die gleichen Fragen zu erhalten.

Good luck also, wenn du nicht eh schon ran musstest! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung