Springe zum Inhalt
manu07

Eure Methoden und Strategien um Informationen und Wissen langfristig zu speichern

Empfohlene Beiträge

Wie geht ihr bei der Informationsaufnahme und Verarbeitung vor ? Unter welchen Bedingungen seid ihr besonders Aufnahmefähig bezogen auf neues Wissen ? Und vorallem welche Strategien und Techniken nutzt ihr um Wissen möglichst dauerhaft zu verinnerlichen ?

Da dies ein relevantes Thema ist mag es ein solches Thema bereits geben. Seht es mir bitte nach.

Freue mich auf eure Strategien, Techniken und Anregungen

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Unter welchen Bedingungen seid ihr besonders Aufnahmefähig bezogen auf neues Wissen ?

Dann, wenn ich aufmerksam entspannt bin, also weder müde und träge, noch gestresst. Und wenn mich das Thema interessiert oder es mir zumindest gelingt, es mir interessant zu machen. Vom Niveau her sollte es optimalerweise so sein, dass ich einerseits gefordert bin, mich anstrengen muss und etwas wirklich Neues lerne, andererseits aber auch die Chance habe, es mit realistischem Aufwand lernen zu können und es mir in einer Weise präsentiert wird, dass ich den Eindruck habe, da möchte jemand, dass ich es verstehe.

Wenn das gegeben ist, kann sich ein Flow einstellen und neues Wissen ensteht ohne große Mühe und kann sogar Spaß machen.

Strategien und Techniken nutzt ihr um Wissen möglichst dauerhaft zu verinnerlichen ?

Am besten klappt das, wenn ich dem Wissen einen Sinn in meinem Leben geben kann oder es zumindest irgendwo anwenden oder anknüpfen kann. Ist das nicht gegeben, hilft bei mir nur pauken (Zusammenfassungen, Karteikarten, viele, viele Wiederholungen), bis es sich irgendwann einprägt. Darin bin ich aber nicht wirklich gut - vielleicht können andere hier bessere Tipps geben.

Und was machst du?


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst schon mal danke für deinen Beitrag.

Ich selbst probiere viel aus ehrlich gesagt, bin daher auch an weiterem Input bzw. weiteren Anregungen sehr interessiert. Zu Schulzeiten habe ich früher gerne Spicker geschrieben, das heißt in einem ersten Schritt wurden relevante Informationen zusammengefasst und dann in einem weiteren Schritt den Anforderungen entsprechend auf Spicker geschrieben, diese Spicker sollten zwar tatsächlich auch zum Einsatz kommen, war dann aber nicht mehr nötig, wie ich feststellen konnte. Denn durch den Erstellungsprozess fand eine Informationsaufnahme, Verarbeitung und zugleich Verfestigung statt, so dass ich dann bei den Arbeiten, auf dieses Wissen zurückgreifen konnte, ganz ohne den Spicker.

Übertragen kann man das Modell wohl am ehesten auf das Lernan anhand von Karteikarten, dass hier anscheinend sehr viele praktizieren ?

Würde mich über weitere Schilderungen und Anregungen zum Thema freuen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannendes Thema. :)

Ich lese meist einmal quer, anschließend lese ich "richtig" und mache mir Notizen. Später oder am nächsten Tag wiederhole ich das Gelernte dann nochmal.

Ich kann besonders gut anhand von Beispielen verknüpfen und mir Dinge merken.

Außerdem muss es für mich einen Sinn ergeben, also ich muss wissen was ich damit anfangen kann. In der Schule war ich überzeugt, dass ich diverse Themen ohnehin nicht brauche - da ist nichts hängengeblieben.

Womit ich irgendwie gar nichts anfangen kann, sind Karteikarten. Ich wollte das mal ausprobieren und hab mir sogar welche besorgt, aber ich finde da für mich kein schlüssiges System. Ich dachte erst, dass ich was falsch mache, weil das ja eine allseits sehr beliebte Methode ist, aber es ist einfach nicht meins.


Gesundheitsbetriebswirtin (VWA) - 2009

PFH Göttingen, Psychologie (B.Sc.) - 2. Semester - (Start: 01.04.2014)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich lerne anhand von zusammenfasssungen und Karteikarten, da ich da ähnlich wie beim Spciker das Wissen schon komprinmieren muss, so dass da einiges hängen bleibt und andererseits ist das dann auch "leichter" zu lernen.

Da ich aber ein kleiner Chaot bin, bevorzuge ich online Kartensysteme, die mir den Überblick erhalten (Cobo-Cards, Brainyoo)

Gruß

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung