Springe zum Inhalt
fsfuser01

WWEDU ist insolvent

Empfohlene Beiträge

Was hat das für Auswirkungen auf die Partner (FH Burgenland, AFW Bad Harzburg) in Zukunft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

was für Ansprüche meinst du da genau?

Hallo Markus,

danke für´s Feedback.

Ich meine die Ansprüche aus der schon getätigten Zahlung für ein Lehrgang.

Bei einer vorher getätigten Teilzahlung, wäre zu überlegen ob die Restzahlung noch getätigt werden soll wenn man Ratenzahlung vereinbart hatte. Der Lehrgang läuft ganz normal weiter auch die Beratung und Betreuung ist sehr gut. Bisher habe ich persönlich keine Einschränkungen.

Für mich stellt sich nur die Frage, wenn offiziel ein Insolvenzantrag vorliegt wie geht man mit den Ratenzahlungen um. Tätigt man Sie oder hält man die Zahlungen erstmal zurück bis ein finaler Status vorliegt?.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MrGent: an dich die gleiche Frage wie zuvor an simplythetruth: In welcher Funktion bist du hier im Forum und teilst dich hier mit? - Es macht hier doch sehr den Anschein, als würden Personen, die mit wwedu, FH Burgenland oder AIM in Verbindung stehen hier Beiträge veröffentlichen. Können sie gerne tun, ich freue mich über offizielle Informationen, die zur Klärung beitragen und die offensichtlich vorhandenen Unsicherheiten bei den Teilnehmern reduzieren - dann aber bitte auch unter Angabe des eigenen Namens und Angaben darüber, für wen und in welcher Funktion man tätig ist. Danke.

Im übrigen ist es bisher wohl so, dass wwedu für die praktische Durchführung der Lehrgänge mitverantwortlich ist, in manchen Bereichen in Kooperation mit der FH Burgenland, welche auch manche Abschlüsse vergibt. Von daher ist es sehr wohl relevant, wie es jetzt mit wwedu weiter geht - und wer denn nun tatsächlich für welchen Teil der Durchführung, zum Beispiel des MBAs, verantwortlich ist. Auf der Homepage der AFW heißt es dazu:

Gemeinsam mit der World Wide Education GmbH (WWEDU), Österreich, bietet die afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg ein berufsbegleitendes Fernstudium zur Weiterbildung an, welcher mit dem akademischen Grad Master of Business Administration (MBA) abschließt. Der gemeinsame Lehrgang wird über das Tochterunternehmen der FH Burgenland, Österreich, aim – Austrian Institute of Management angeboten.

Quelle: http://www.afwbadharzburg.de/fernstudium-mba/index.html (Reiter Kooperationspartner)

@Efes: Wer genau ist denn dein Vertragspartner? Wer steht im Vertrag? Das Vorliegen eines Insolvenzantrages berechtigt nicht dazu, fällige Zahlungen einzubehalten. Hier könnte es ratsam sein, dich rechtlich beraten zu lassen, zum Beispiel von der Verbraucherberatung oder einem Anwalt. Müsste halt eine Stelle sein, die sich auch mit dem österreichischen Recht auskennt.

Bearbeitet von Markus Jung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

das ist wirklich schade zu hören. Ich war bereits dort in Kontakt und hatte mich für ein MAsterstudium interessiert, doch wenn ich so etwas nun lese, stellt sich mir schon die Frage ob ich mich tatsächlich anmelden und bezahlen soll. Im Grunde gibt es wenn ich das richtig sehe, keinerlei Informationen über den aktuellen Stand oder hat jemand etwas von wwedu erhalten, was über die momentane Situation informiert?

Wovor ich mich scheue ist, Geld zu bezahlen an eine GmbH, die plötzlich vielleicht nicht mehr existiert und am Ende sich jeder aus der Verantwortung zieht und ich um einige Euros ärmer bin. Natürlich kann man sich jetzt auf die FH Burgenland berufen aber mit diesen gehe ich keinen Vertrag ein und wenn es mit wwedu schief geht, stehe ich quasi mit leeren Händen da.

Kann jemand einen Tip, Auskunft oder Alternativen geben? Ich hätte sehr gern den Master in Organisational Behaviour absolviert. An wwedu hat mir das unkomplizierte Modell sowie die Möglichkeiten die Studiengänge zu absolvieren, sehr gut gefallen.

Danke für Eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann jemand einen Tip, Auskunft oder Alternativen geben?

Kurz und knapp: Finger weg! Ich verstehe nicht, wie Du da noch ernsthaft drüber nachdenken kannst.

Wenn Du Geld zu verschenken hast, kannst Du das Risiko natürlich eingehen, aber mir persönlich wäre es viel zu riskant in eine rechtlich unklare Situation zu "investieren". Vor allem sollte man sich fragen, ob ein Abschluss einer Organisation die insolvent geht, nicht den Abschluss als ganzen arg belastet. "WWEDU? Ach ja, das war doch die pleite Hochschule."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In dem Fall... Gibt es Alternativen die ebenso unkompliziert sind wie es dort der Fall war? Ich möchte die Geschwindigkeit meiner Studiendauer selbst festlegen und nicht Jahre mit Dingen verbringen die ich schneller abarbeiten und aufnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In dem Fall... Gibt es Alternativen die ebenso unkompliziert sind wie es dort der Fall war?
"Unkompliziert" kann man diesen Studiengang nun wirklich nicht nennen: Die Hochschule ist insolvent, etwas komplizierteres kann ich mir für mein Studium gar nicht vorstellen...

Du kannst die WWEDU nicht als Vergleich für irgendetwas ran ziehen, deren Konzept ist ganz offensichtlich völlig gescheitert.

Theoretisch kannst Du Dein Studium an vielen Unis in zwei Semestern durchziehen, aber manchmal stehen dem praktisch die Anmeldefristen entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@CrixECK

WWedu war nie eine Hochschule. Die haben es 2x erfolglos versucht und sind immer an der Akkreditierung gescheitert. Daher wurde eine anerkannte Hochschule gebraucht. Erst die finnische FH (TUAS) und nun die FH Burgenland. Ein weiterer Partner ist die AFW Bad Harzburg.

Bearbeitet von Markus Jung
Ungültige Links entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Naja was heisst speziell? Ich würde gern ein Fernstudium machen. Master im General Management und oder Organisational Behaviour. Die Zeit dafür möchte ich selbst bestimmen d.h wenn ich den Stoff in zwei Semestern abarbeiten kann, dann tu ich dies auch. Bei wwedu fand ich die Idee mit der Kamera bei Prüfungen z.b. sehr gut. Hat jemand einen Tip?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert eher dass du die ganze Zeit von etwas "Speziellem" sprichst obwohl ich keine Ahnung habe was du damit meinen könntest. Zur aim.ac.at das sieht vom LAyout genau wie wwedu aus und auch die Sprüche kommen mir extrem identisch vor. Ich würde den Lehrgang dort machen, wenn ich wüsste dass die Insolvenz der wwedu dort keinen Einfluss hat, denn was genau passiert wenn wwedu komplett dicht machen muss, kann niemand sagen und wenn ich das richtig sehe, ist aim.ac.at auf wwedu bzw. deren Plattform angewiesen...sehe ich das falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...