Springe zum Inhalt
Potocari

Fernstudium Soziale Arbeit, nach Abitur

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich habe kürzlich mein Abitur erworben und möchte nun per Fernstudium "Soziale Arbeit" studieren.

Ich finde allerdings im Internet keine Möglichkeiten ohne ein vorheriges langjähriges Praktikum.

Gibt es eine alternative Lösung bzw. Fernhochschulen bei denen dieses nicht erforderlich ist?

Danke im Vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Huhuu, mir ist in diesem Bereich eigentlich nur BASA-online bekannt; ansonsten schau mal auf http://www.hochschulkompass.de/studium/suche/erweiterte-suche.html - dort kannst Du auch "Fernstudium" eingeben oder andere Studienmodelle wie "Teilzeit" oder ähnliches.

Ich möchte nur noch zu bedenken geben, dass Du bei solch einem Studiengang durchaus mit einem Praktikum bzw. sogar einem Praxissemester rechnen musst.

Warum möchtest Du denn unbedingt ein Fernstudium und kein Präsenzstudium machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm! Gerne, aber: Studienplätze stark begrentzt und hohe Abi-Note vorausgesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Sie nicht nur studieren, sondern damit auch einen Arbeitsplatz bekommen wollen, dann sollten Sie im Fernstudium und auch in der Vorbereitung dazu eher verstärkt auf Praxisphasen achten, die Sie absolvieren. In solchen Studiengängen wird ein Praktikum nämlich nicht aus Jux und Dollerei erwartet bzw. vorgeschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auf jeden Fall ein Präsenzstudium bevorzugen - allein schon wegen des Austauschs unter/zwischen Kommilitonen, Dozenten und potentiellen Arbeitgebern; das ist nicht zu unterschätzen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist meiner Meinung nach: wenn man ein solches Fach studiert, lernt man sehr schnell ganz spezifische Angebote und Netzwerke der jeweiligen Stadt kennen und das kann einem bei der späteren Berufswahl sehr nützlich sein, wenn man weiß, welche Anlaufstellen es in der Stadt überhaupt gibt. Ich bezweifle, dass ein Fernstudium etwas Vergleichbares leisten kann. Ich habe zB in Hamburg studiert und kann Dir aus dem Effeff sagen, wo es in Hamburg Angebote für Obdachlose gibt, welches Pflegeheim spezialisiert ist auf die Bedürfnisse junger pflegebedürftiger Erwachsener und welche Institutionen gerade ein Netzwerk bilden zur besseren Versorgung für Menschen mit Amputationen.

Hast Du darüber nachgedacht, welche Alternativen Du hast, wenn es nicht sofort mit einem Studienplatz klappt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Fulda gibt es sowas, das ist ähnlich wie BASA-online. Basa-Online erfordert entsprechende Vorkenntnisse.

Also dass ich über ein Präsenzstudium die Kontakte in meiner Stadt knüpfen kann, halte ich für ein Gerücht. Je nachdem studiere ich das ja vielleicht nicht gerade vor Ort.

Aber eines ist in dem Bereich einfach auch klar: Wenn Du da nicht nachweisen kannst, z.B. durch entsprechende Vorbildung in dem Bereich, dass Du mit Menschen kannst, dann sieht es nachher schlecht bei der Jobsuche aus. Wenn Du nur Abi+ Fernstudium in dem Bereich hast, dann wird das nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dass ich über ein Präsenzstudium die Kontakte in meiner Stadt knüpfen kann, halte ich für ein Gerücht. Je nachdem studiere ich das ja vielleicht nicht gerade vor Ort.

Ich kann natürlich nur für meine alte Hochschule sprechen und dort war es üblich, passend zu jedem Modul einen Vertreter einer Institution einzuladen, der/die dann über seinen/ihren spezifischen Arbeitsbereich referiert hat inkl. "Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich gerne bei uns melden, um in diese Thematik reinzuschnuppen" Einige Kommilitonen haben so dann Praktika im Rahmen des Studiums abgeleistet, ihre Bachelorarbeiten geschrieben und einige haben tatsächlich auch in diesen Institutionen angefangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Potocari,

es werden per Fernstudium nach wie vor nur ein paar wenige Fernstudiengänge in Sozialer Arbeit angeboten - und die richten sich idR an Personen, die entweder eine entsprechende Ausbildung haben (z.B. im pädagogischen oder pflegerischen Bereich) und/oder mehrjährige Berufspraxis. Für Berufsneulinge oder Berufsumsteiger sind die nicht gedacht, was durchaus einen Sinn hat, denn hier geht es speziel um die akademische Weiterbildung dieser Berufsgruppen.

Für "Neulinge" sind da eher die dualen Fernstudiengänge gedacht (von denen es leider aber auch nicht viele und nur mit begrenzter Platzanzahl gibt), so z.B. das Angebot der HS Fulda Soziale Arbeit (dual) B.A. http://www.zfh.de/fuer-interessierte/studienangebote/bachelor-studiengaenge/von-a-z/soziale-arbeit-dual-bachelor-of-arts-ba .

Oder, wenn Sie sich für den frühpädagogischen Bereich interessieren, das Angebot der HS Koblenz Bildung und Erziehung (dual) B.A. http://www.zfh.de/fuer-interessierte/studienangebote/bachelor-studiengaenge/von-a-z/bildung-erziehung-dual-bachelor-of-arts-ba , hier bekommt man zusätzlich auch die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/-in.

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

ZFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...