Springe zum Inhalt
Inken

Rechtsassistent (ZAR)

Empfohlene Beiträge

Ich studiere zwar nicht an der ZAR, dennoch ist die Interessenlage vergleichbar mit der der ZAR-Studenten. Neben dem beruflichen Bildungsziel ist es durchaus hilfreich, sich auch persönliche Ziele zu setzen, die man mit der Beschäftigung des juristischen Lehrstoffes erreichen kann und will. So ist es nicht unwichtig, sich klarzumachen, dass die bessere juristische Qualifikation nicht nur dazu dienen kann, die eigene Arbeit im technischen Sinne und den persönlichen Aufgabenbereich besser zu bewältigen. Darüber hinaus kann man nicht frühzeitig genug damit anfangen einzuüben, sich in ein Gefüge an Leuten in einer Kanzlei oder in einem kleinen Betrieb einzuordnen und dort Platz zu finden. Ein juristisches Aufgabenergebnis resultiert nicht selten aus einem Zusammenspiel von unterschiedlichen Leuten mit unterschiedlicher Qualifikation.

Dass für alles das der Gang über den Weg der ZAR der richtige sein kann, zeigt sich daran, dass die ZAR schon lange im Fernstudienbereich tätig ist. Als dieses Thema im Jahr 2006 eröffnet wurde, gab es zum Beispiel den Rechtsreferenten (IHK) noch nicht im Angebot der ZAR. Damit will ich sagen, dass die ZAR offensichtlich erfolgreich mit einem sehr guten Fernlehrgangskonzept arbeiten muss, weil sie das Vertrauen der IHK erhalten hat, auf eine der zahlreichen IHK-Prüfungen mit einem von der ZAR konzipierten Fernstudiums vorzubereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung