Springe zum Inhalt

DBA / PhD / Dr. / PHDr - Fernstudium - schnell


Empfohlene Beiträge

Ich frage mich halt, wenn nicht wirklich geprüft wird und es keine Konsequenzen hat, wie hoch ist die Dunkelziffer.

Logisch wird geprüft.

Seit einigen Jahren (ich denke 5 - 6, genau müsste ich fragen) wird jede Arbeit in drei Sprachen geprüft.

Ergebnis: Null Beanstandungen von der Uni direkt.

 

(und ja es gibt sie auch in Deutschland. Aber sorry Deutschland und z.B. ein Land wie die Slowakei wo es keine Konsequenzen hat zu vergleichen sind Äpfel und Birnen).

Wie in vielen Dingen ist Deutschland auch da "der Weltmeister im Regulieren".

Sowas gibt es in den meisten der Ländern der Welt (USA, Russland, China, pp.) halt nicht.

So sind deren Gesetze, muss man sich daran halten, wenn man da mitmachen will.

Auch gibt es dort keinen § 132 a StGB.

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 74
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Viele Beiträge in diesem Thema von

Viele Beiträge in diesem Thema von

Beliebte Beiträge

Nachtrag: In der Slowakei ist ein Gesetz zum Thema Plagiate in Vorbereitung - immerhin. Leider steht der zustaendige Minister unter Plagiatsverdacht (https://spectator.sme.sk/c/22446310/education-mini

Ist doch am Ende egal welche Uni welche Vorfälle in Sachen Plagiat hat. Wichtig ist, das man selbst Plagiatfrei ist. Das schläft sich Nachts dann auch besser 😁

OFF-TOPIC @Personalberater: Bitte verzichte künftig darauf, mehrere Beiträge hintereinander zu veröffentlichen und schreibe statt dessen alles in einen Beitrag. Ich habe jetzt deine Beiträge zusammen

An Unis in anderen Ländern wie UK, USA, Australien werden Studienarbeiten und Bachelorarbeiten genauso geprüft. Wer dort mit Plagiat auffällt, fliegt gleich von der Uni. Natürlich ohne Abschluss. So einfach kommt man dort nicht durch.

Das stimmt, Yedi.

So kenne ich das auch.

Und das ist auch richtig so, dass man bei einem Betrug/Plagiat/pp. gleich "fliegt", ist in der Slowakei genauso.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Ist doch am Ende egal welche Uni welche Vorfälle in Sachen Plagiat hat. Wichtig ist, das man selbst Plagiatfrei ist. Das schläft sich Nachts dann auch besser 

So ist das.

So habe ich das auch gemacht..., immer ehrlich und anständig (Spruch von Oma aus den 1980ern)

 

 

Was man aber nicht vergessen sollte...

Auch im Ausland, gerade in SK, wird wissenschaftlich gearbeitet.

Da muss man sich ebenso anstrengen, wenn man einen Dr. oder gar einen PhD machen möchte.

Das ist nicht nur in good old Germany so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...