Springe zum Inhalt
AlexEnko

Hat der Abschluss an der WBH den selben Wert wie der einer normalen FH?

Empfohlene Beiträge

hat der Abschluss an der WBH den selben Wert wie auf einer normalen FH? ich meine später für den Arbeitgeber.

Bearbeitet von AlexEnko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Kommt an den Arbeitgeber/Personaler darauf an wie er das sieht. Aber er ist auf jeden Fall Gleichwertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo AlexEnko,

formal ist er auf jeden Fall gleichwertig, da es sich bei den Abschlüssen der WBH um Abschlüsse in akkreditierten Studiengängen einer staatlich anerkannten Hochschule handelt.

Welchen Wert ein Abschluss für einen Arbeitgeber hat und ob dieser ein Fernstudium als höherwertiger, gleichwertig oder weniger wertig als einen im Präsenzstudium erworbenen Abschluss einstuft, kommt immer auf die individuelle Situation an.

Also auf dich bezogen sind dafür zum Beispiel folgende Fragen wichtig:

- Um welchen Studiengang geht es überhaupt?

- Wie alt bist du?

- Was für einen Berufs- und Bildungsweg hast du hinter dir?

- Was machst du aktuell?

- Was hast du mit dem Abschluss vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1- angewandte Informatik

2- 30

3- mein Beruf hat leider nichts mit dem Studiengang zu tun, ich hab nur Fachabi

4- aktuell arbeitslos

5- ich möchte mich weiterbilden, mein Beruf macht mir keinen Spaß dazu noch schlecht bezahlt, Informatik wollte ich immer schon studieren, da ich es sehr interessant finde, in Mathe bin ich sehr gut

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist ein Fernstudium, gerade wenn du es während der Arbeitslosigkeit machst, durchaus problematisch bzw. bei Arbeitgebern zumindest erklärungsbedürftig, da der Eindruck entstehen kann, dass der Praxisbezug und praktische Erfahrungen zu kurz gekommen sind.

Wenn du es dennoch versuchen willst, würde ich sehr darauf achten, parallel zum Studium Praktika und andere relevante Berufserfahrung zu sammeln. Hinzu kommt, dass du nach dem Abschluss des Studiums fast Mitte 30 sein wirst - für den Einstieg in einen komplett neuen Berufsbereich recht alt.

Hilfreich wäre es vermutlich, wenn du irgendeinen Bezug zu deiner bisherigen Tätigkeit herstellen könntest, also dich zumindest an der Branche orientieren würdest. Es gibt ja kaum eine Branche, in der keine IT zum Einsatz kommt.

Dass du in Mathe sehr gut bist, ist zumindest für einige Themen im Studium auf jeden Fall schon mal sehr hilfreich, da du es dort dann vermutlich leichter haben wirst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kommt für Dich ein KoSI-Studium in Frage, also ein Studium wo du in Kooperation mit einer Firma machst und dort 50% Arbeitest und 50% Studierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht kommt für Dich ein KoSI-Studium in Frage, also ein Studium wo du in Kooperation mit einer Firma machst und dort 50% Arbeitest und 50% Studierst.

leichter gesagt als getan so ein KoSI Studium in meiner Nähe zu finden (Düsseldorf).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tut mir leid das zu hören, war auch nur eine Idee. :(

danke , die Idee an sich ist super, nur sowas zu bekommen in meinem Alter ist fast unmöglich :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast ... also nicht ganz unmöglich. Und versuch macht kluch. Mehr als schief gehen kann es ja nicht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...