Springe zum Inhalt
SirKatze

Von Hauptschulabschluss + Berufsausbildung zum (Fach)Abi

Empfohlene Beiträge

Guten Abend liebe Community,

Ich denke mal, die frage wird sicher oft gestellt worden sein, und Google findet zum Thema auch vieles.

Dennoch möchte ich fragen, weil ich denke bei mir sind die Rahmenbedingungen etwas anders.

Erstmal was ich habe:

-Ich habe einen Hauptschulabschluss. Diesen habe ich in der neunten Klasse erworben.

-Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung. Der Beruf ist Verkäufer, und die Ausbildung dauerte zwei Jahre.

-Schule sowie Ausbildung haben in Niedersachsen stattgefunden. In Niedersachsen lebe ich auch.

Jetzt meine frage:

Ich möchte mich weiterbilden, und mein Ziel wäre das Abitur, bzw. Fachabi (das muss ich mir noch reiflich überlegen, auch die Unterschiede etc.).

Frage eins: Ist es möglich in meiner Situation OHNE Zwischenschritt (ich gehe mal vom erweiterten Realschulabschluss aus) das (Fach)Abi zu erreichen?

Frage zwei: In wie fern ist eine "Fernschule", also sowas wie "Fernuni" empfehlenswert? Ich bin berufstätig, und müsste vor/nach der Arbeit lernen.

Einen angenehmen Abend euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

geht über ein Abendgymnasium. Wenn´s ein Fernlehrgang sein soll gibt´s da einige Anbieter wie ILS, SGD, usw.

Viele Grüße

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was wäre denn dein Fernziel? Also wofür brauchst du das Abi, möchtest du studieren?

Es ist durchaus möglich, sich per Fernlehrgang auf's Abi vorzubereiten, aber es ist ein langer, einsamer, steiniger Weg - von dem her, was ich so mitkriege. Vor allem, wenn du bestimmte berufliche Ziele anstrebst, wirst du möglicherweise ein guter Teil der Inhalte als überflüssig empfinden. Wenn du vor allem deine Allgemeinbildung verbessern und alle weiteren Möglichkeiten offen halten möchtest, ist es ein guter (aber immer noch harter) Weg.

Abendgymnasium ist auch eine Möglichkeit, wenn du in erreichbarer Nähe eine Möglichkeit dazu hast.

Es gibt mittlerweile auch die Möglichkeit, ohne Abi, sondern mit beruflicher Qualifikation zu studieren.

Und nicht zuletzt gibt es auch nicht-akademische Weiterbildungen, die einem durchaus viel bringen können (z.B. IHK).

Hast du denn konkrete Ideen, in welche Richtung du dich enwickeln möchtest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rumpelstilz:

Ich will:

-Generell mich weiter zu bilden (Allgemeinbildung)

-Sowie beruflich bessere Chancen haben, wobei ich besonders eine Ausbildung im IT Bereich im blick habe.

Mein Mindestziel ist sowieso der Realschulabschluss. Den will ich schaffen!

(Fach)Abitur und ggf. Studium sind optional, ich lasse mal die Optionen offen für die Zukunft.

Ich denke ich werde wohl einen Zwischenschritt machen, sprich erst Realschulabschluss bevor ich weitermache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allgemeinbildung ist nie verkehrt, aber deine beruflichen Chancen steigerst du mit dem Abi nicht (kaum). Schon mal über den z.B. staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Informatiktechnik nachgedacht? (Mit Abschluss der Fachschule wird gleichzeitig die Fachschulreife verliehen). Du hättest das Fachabi und gleichzeitig eine brauchbare Weiterbildung im Bereich IT, mit einem ähnlichen Aufwand wie für das reine Abi.

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...