Springe zum Inhalt
Allegria

Fernstudium/Weiterbildung als Fremdsprachenkorrespondentin

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich spiele mit dem Gedanken eine Weiterbildung als Fremdsprachenkorrespondentin neben meinem Hauptberuf zu machen.

Ich habe momentan einen recht stupiden Job, welchen ich nicht ewig weiter machen möchte. Ich bin gelernte Bürokauffrau und habe eine Affinität für die englische Sprache. Leider bringt es mir bei Bewerbungen/Vorstellungsgesprächen nichts, wenn ich meinem Gegenüber erkläre, dass ich englisch fast muttersprachlich beherrsche - es wird eigentlich immer ein Zeugnis oder Zertifikat hierfür verlangt.

Ich möchte mit der Weiterbildung beruflich einen anderen Weg einschlagen, mit dem Ziel irgendwann in den USA oder auch England arbeiten zu können.

So, und nun zu meinem eigentlichen Anliegen:

- Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Fernstudiengang gemacht?

- Konntet ihr diese Weiterbildung erfolgreich bei der Jobsuche einsetzen? Oder kennt ihr vielleicht jemanden der damit Erfolg hatte?

Wäre super, wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet :-)

Einen schönen Sonntag Abend euch allen!

Liebe Grüße,

Allegria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Allegria,

ich habe zunächst noch einige Fragen:

Bei welchem Anbieter möchtest du diese Weiterbildung denn machen?

Und was für Jobs möchtest du später im englischsprachigen Ausland machen?

Wie gut sind deine bisherigen Englischkenntnisse? Sind diese bereits zertifiziert auf einem bestimmten Level?

Eine Überlegung von mir ist, ob Sprachkurse (ggf. in Präsenz) eine Alternative zu deinen Überlegungen sein könnten.

Auch der Studiengang International Business Communications der AKAD könnte für dich interessant sein:

https://www.akad.de/studiengaenge/details/fernstudium/studiengang/international-business-communication-bachelor-of-arts/

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

über den Anbieter bin ich mir momentan noch nicht im Klaren. Ich hätte gerne erst einmal vorab die ein oder andere Erfahrung von Absolventen des Lehrgangs eingeholt bevor ich eine Entscheidung treffe. Ich möchte ungern viel Geld für diese Weiterbildung investieren und im Nachgang bringt mir das Jobtechnisch gar nichts.

Meine Englisch-Kenntnisse sind im umgangssprachlichen Bereich sehr gut, ich bin mit der Sprache durch meine beste Freundin aufgewachsen. Zertifiziert ist das leider nicht und genau dies ist das Problem bei der Jobsuche. Mit dem Gedanken das Englisch zertifizieren zu lassen spiele ich auch bereits, allerdings denkt mein Mann, dass mich eine zusätzliche Ausbildung in meiner Karrierelaufbahn viel weiterbringen würde.

Im Grunde würde ich gerne als Assistenz im internationalen Bereich oder gar als Fremdsprachensekretärin arbeiten. Aber genau das geht eben nur, wenn man die entsprechende Ausbildung hat bzw. Zertifikate vorweisen kann.

Dein beigefügter Link hört sich super an, aber hierzu müsste ich erst einmal die Hochschuleignungsprüfung machen, da ich lediglich eine abgeschlossene Berufsausbildung habe ohne FH-Abschluss oder Abi...

Liebe Grüße,

Allegria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Auch mir fehlen Infos zu deiner Vorbildung.

Manche Präsenzschulen bieten nämlich Abiturienten und Kollegiaten die Möglichkeit, die normalerweise zweijährige Ausbildung um ein Jahr zu verkürzen.

Vielleicht eine Alternative?

Beste Grüße,

xscythex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi xscythex,

ich habe die mittlere Reife + abgeschlossene Ausbildung zur Bürokauffrau und nun mittlerweile 8 Jahre Berufserfahrung :-)

Ich möchte meinen derzeitigen Vollzeit-Job eigentlich ungern aufgeben um diese Weiterbildung bzw. neue Ausbildung zu machen. Deswegen schwebt mir eher ein Fernstudium vor, da ich mir hier die Zeit aufteilen kann wie ich das möchte.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Allegria,

ich habe vor einigen (vielen) Jahren eine Ausbildung zur kfm. Assistentin/Fachrichtung Fremdsprachen gemacht (die früher auch Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin hieß). Bei der Ausbildung handelte es sich zwar um eine Ausbildung mit fremdsprachlichem Schwerpunkt, allerdings waren auch viele grundlegende kaufmännische Ausbildungsinhalte mit dabei. Von daher würde ich Dir raten - da Du ja bereits Bürokauffrau gelernt hast- die Angebote genau auf ihre Inhalte hin zu prüfen. Uns wurde damals nach Ausbildungsabschluss dazu geraten unbedingt noch weitere Sprachzertifikate (TOEFL, Cambridge Certificate.. etc.) zu machen, um besonders gute Sprachkenntnisse nochmal besser "nachweisen" zu können.

Daher stimme ich Markus zu, dass Du ggf. auch mal nach Sprachkursen/Zertifikatskursen Ausschau halten könntest. Ggf. findest Du ja auch etwas im Handelskorrespondenzbereich. Wenn Du Deine bisherigen Qualifikationen mit so etwas ergänzt, bist Du ja inhaltlich eine Fremdsprachenkorrespondentin.

Viel Erfolg!

Viele Grüße

Fernstudi_Psy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch Fremdsprachenkorrespondentin (Englisch) und Kauffrau für Bürokommunikation.

Wir bekamen damals neben dem IHK-Lehrgang und -Zertifikat noch eine Prüfung für Wirtschaftsenglisch bei der London Chamber of Commerce bezahlt. Die Prüfung wurde in Darmstadt oder Frankfurt / Main abgenommen, man musste also nicht nach London.

Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit, ohne vorher viel Geld für Kurse auszugeben und trotzdem etwas für Personaler zu haben.

Als ich gerade gegoogelt habe, sah ich, dass die ILS das etwas anbietet, aber ich dachte, man könne sich auch ohne Kurs zur Prüfung anmelden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Zusammen,

vielen Dank für eure Nachrichten und euren Rat.

Ich habe mich nun dazu entschlossen, das Cambridge Certificate of Advanced English zu machen und dieses dann evtl. durch ein Business English Certificate weiter ausbauen. Ich glaube, dass mir dieses tatsächlich eher weiterhelfen wird als eine Weiterbildung. Jetzt muss ich mir noch entscheiden, welcher Fernstudiumanbieter es werden soll :-)

Liebe Grüße,

Allegria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Sprachen gesprochen werden wollen, würde ich in solchen Fällen fast immer zur örtlichen VHS raten: man spricht die Sprache, häufig gibt es explizite Vorbereitungskurse und günstiger als die Fernunterrichtsanbieter ist es allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt muss ich mir noch entscheiden, welcher Fernstudiumanbieter es werden soll :-)

Welche hast du denn in der Auswahl und welche Kriterien sind dir wichtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...