Springe zum Inhalt
derinteressierte

Renommiertes Fernstudium in St. Gallen

Empfohlene Beiträge

Hallo in die Runde

Nach meinem Abi und einigen Jahren in der Berufspraxis will ich das praktisch Erlebte mit Theorie untermauern. Mein persönliches Ziel ist es natürlich meine Karriere weiter voranzutreiben. Dabei möchte ich meine aktuelle Position beibehalten und habe keine Möglichkeit für eine Auszeit.

Bekannte und Kollegen haben mir folglich eine Weiterbildung in St. Gallen empfohlen und dabei den St. Galler Spezialisten für Fernlehre, das Institut für Angewandte Management Wissenschaften St. Gallen genannt. Laut ersten Recherchen werden dabei die Kurse primär in der Fernlehre abgehalten und man muss lediglich für Klausuren in die Schweiz reisen.

Was meint ihr? Ist solch ein Studium neben einem normalen Alltag als (kleine) Führungskraft schaffbar? Selbstverständlich kämen für mich wohl nur Kurse aus dem Junior Managerbereich in Frage.

Ich bin wirklich bereit einiges zu leisten und mich voll in die Sache reinzuknien.

Herzliche Dank für Eure Meinungen!

Bearbeitet von Markus Jung
Links entfernt - Spam-Verdacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Vielleicht sagst Du erst einmal etwas zu Deinem beruflichen und privaten Hintergrund? Weshalb soll es unbedingt ein Angebot aus St.Gallen sein?


Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (42 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo CrixECK

Also mit so einer schnellen Antwort hätte ich nicht gerechnet. Herzlichen Dank. Zu meinem beruflichen Hintergrund: Ich bin seit beinahe 5 Jahren in der Unternehmensentwicklung eines relativ großen Konzerns tätig. Dabei war ich aufgrund einer Umstrukturierung bei verschiedensten Change Management Projekten dabei und durfte später einige Teilprojekte insbesondere im Bereich des Innovationsmanagements mitbetreuen.

Mein langfristiges Ziel wäre es eventuell den Master im Angewandten Management zu machen. Leider weiß ich nicht, ob das zeitlich schaffbar ist. Aber man kann sich dem Ganzen ja in Teilschritte nähern. Daher werde ich erstmals versuchen entweder einen „Kompetenznachweis“ (eine fokussierte Kurzausbildung) oder ein Zertifikat zu erreichen.

Ich interessiere mich insbesondere aufgrund des St. Galler Management Modells für St. Gallen. Dieses wird in unserem Unternehmen immer wieder als „der Standard“ im Management Bereich zitiert. Informiert man sich im Internet genießen nicht nur die Universität St. Gallen (HSG), sondern auch das gesamte Gebiet einen Ruf als Mekka der Managementausbildung. Und, da ich etwas in der Fernlehre suche, bin ich auf das Institut für Angewandte Management Wissenschaften St. Gallen gestoßen, dass die St. Galler Schule umsetzungsorientiert vermittelt. Dabei will ich die Möglichkeiten einer flexiblen und individuellen Planung des Studiums durch das angebotene Fernstudium nutzen.

Ich hoffe die Informationen sind eine Hilfe, um meine Frage zu beantworten:

Was meint ihr, ist solch ein Studium nebenberuflich (natürlich mit entsprechendem Einsatz) schaffbar?

Vielen Dank für die Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich interessiere mich insbesondere aufgrund des St. Galler Management Modells für St. Gallen. Dieses wird in unserem Unternehmen immer wieder als „der Standard“ im Management Bereich zitiert.

Hm, also ob das der richtige Grund ist, sich für St. Gallen zu entscheiden, weiß ich nicht. Das St. Galler Management-Modell gehört eigentlich zum Standard-Curriculum eines betriebswirtschaftlichen Studiums. Will heißen: Kenntnisse über das Modell erlangst Du nicht nur in St. Gallen. Ich studiere z. B. an der Wings und auch dort wurde das Modell behandelt.

Was die Machbarkeit eines solchen Studiums neben dem Beruf anlangt, kann man hier im Forum ja sehen, dass das grundsätzlich schaffbar ist. Die meisten von uns studieren neben dem (Vollzeit-)Job. Es ist letztlich vor allem eine Frage der Selbstdisziplin und des guten Zeitmanagements. Dann kriegt man das hin.

Interessant wäre es in der Tat zu wissen, welche Ausbildung Du genossen hast.

Im Übrigen scheint das von Dir genannte Institut nichts mit der renommierten Universität St. Gallen zu tun zu haben. Deren Institute und Weiterbildungsangebote findest Du hier: http://www.unisg.ch/de/weiterbildung/organization.

Zudem bietet das von Dir erwähnte Institut für Angewandtes Management auf seiner Internetseite kaum Informationen zum Master. Weder gibt es Angaben dazu, welche Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden müssen, noch wird angegeben, um was für einen Masterabschluss es sich handelt (MBA, Master of Arts, Master of Science, etc.). Das wirkt auf mich alles andere als seriös.

Wenn Du Dich nur im Junior Management-Bereich weiterbilden willst, kriegst Du zudem nur ein Zertifikat oder ein "Diplom". Je nach dem, was Deine Karrierewünsche sind, wäre es aber sinnvoller, einen regulären Master zu machen und nicht nur ein Zertifikat oder eine ominöses "Diplom", was wohl nichts mit dem Studienabschluss Diplom zu tun hat.

Bearbeitet von Mylo
Nachtrag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Frau KanzlerCoaching

Vielen Dank für die Nachfrage. Wie eingangs geschrieben habe ich mein Abitur (an einem Wirtschaftsgymnasium) gemacht. Anschließend bin ich relativ rasch in das Berufsleben eingestiegen. Soweit zu meiner „Grundausbildung“. Neben einigen Trainings on the job sowie zwei kleineren Weiterbildungsseminaren hat sich mein Wissen v.a. durch Erfahrungen erweitert. Nun versuche ich selbiges mit anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnissen, Tools, Modellen und Methoden zu reflektieren und kritisch zu prüfen.

Das ganze allerdings neben meiner beruflichen Tätigkeit und am liebsten im Fernstudium am AMWSG.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

Bearbeitet von derinteressierte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich Frau Kanzler zustimmen! Das wichtigste wäre zunächst einmal ein grundständiges Studium. Und wie bereits oben geschrieben: Auf mich wirkt das Institut für Angewandte Management Wissenschaften sehr unseriös. Man suggeriert eine Nähe zur Universität St. Gallen, hat aber offensichtlich nichts mit ihr zu tun (siehe meinen Post oben). Zudem zeigt ein Blick ins Schweizer Handelsregister, dass das Unternehmen dort erst im März 2014 eingetragen worden ist. Wie kommt man denn dann bitte zu der folgenden steilen These:

"Das Institut für Angewandte Management Wissenschaften St. Gallen (AMWSG) ist einer der führenden Anbieter von Aus- und Weiterbildung sowie Beratungsleistungen im Deutschen Sprachraum."

Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung auch falsch, aber vertrauenserweckend ist das auf den ersten Blick für mich alles nicht.

Markus hat den Link oder die Links aus Deinen Post gelöscht, weil er Spam vermutet. Auch ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, ob der Post nicht eine Werbeveranstaltung für das Institut sein soll. Sonst hättest Du Dich sicher auch einmal mit meinen Argumenten auseinandergesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Frau KanzlerCoaching, liebe® Mylo

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldungen und die hilfreichen Hinweise. Danke auch für den Link zur HSG. Mir geht es primär allerdings nicht um einen akademischen Abschluss (vielleicht später mal), sondern v.a. um die Konfrontation des Gelernten mit der Praxis und um die Anwendung.

Bitte verzeiht, dass es mir nicht möglich ist quasi „realtime“ auf Eure Antworten zu reagieren – ich sitze leider noch in der Arbeit, bin aber von Eurer Antwortschnelligkeit beeindruckt. Habe auch den Link aus meinen vorherigem Post entfernt. Hatte diesen eigentlich nur für nähere Auskünfte angeführt.

Ich sehe schon, dass Thema ist komplexer als ich dachte. Ich werde mich nochmals umfassende informieren. Darf ich bei Bedarf nochmals auch Euch zukommen?

Nochmals herzlichen Dank an alle Beteiligten und die Antworten. Diese haben mir schon ein ganzes Stück weitergeholfen.

Herzliche Grüsse, derinteressierte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwas stimmt da nicht. Das ist keine Hochschule und von kooperationen mit welchen steht nichts auf der Seite. Sei immer vorsichtig bei sowas. Weiterbildung geht auch woanders, allerdings keinen akademische Abschlüsse. Mir ist die CZSG bekannt. Dort gibt es den Controller-Lehrgang.

Ansonsten such einen grundständigen Studiengang an einer anerkannten Hochschule.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung