Springe zum Inhalt
Kru

Studienwahl...

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe mich hier nun angemeldet um mich auch selbst ein wenig einzubringen und nicht nur stiller Mitleser zu sein.

Ich bin aktuell auf der Suche nach einem Studium, was mir einen akademischen Abschluss bringt und auch nützlich ist meine berufliche Laufbahn voranzutreiben. Ich habe Abitur, eine abgeschlossene Ausbildung sowie kürzlich erfolgreich einen Betriebswirt (VWA) abgeschlossen. Seit ca. 10 Jahren inkl. Ausbildung bin ich tätig im Bereich Immobilien und seit einiger Zeit in leitender Position eines mittelständischen Unternehmens. Durch das Studium erhoffe ich mir, dass sich weitere Möglichkeiten z.B. mehr Aufstiegsmöglichkeiten und auch Verantwortung, evtl. höhere Managementebene, Großunternehmen ergeben.

Und jetzt meine Frage:

Welche Uni/ FH bietet sich an und wer hat diesbezüglich vielleicht Infos aus erster Hand?

Ich bin überwiegend im Bereich Vertrieb, Key Account, Organisation o.ä. tätig. Ein fachspezifisches Studium im Bezug auf Immobilien wie EBZ Bochum schließe ich aus. Ich suche eine Hochschule, die sowohl über eine hohe Annerkennung verfügt als auch Fernstudiengänge anbietet. Präsenzstudium kommt nicht in Frage, da ich meinen Lebensstandard gerne halten möchte und dafür berufsbedingt zu wenig Zeit habe. Auch kann ich besser für mich lernen, Vorlesungen bringen mir nicht so viel.

Weiterhin sollte die VWA Weiterbildung anerkannt werden ( wäre ansonsten zu schade um die 3 Jahre), was z.B. Fernuni Hagen, WINGS etc. leider ausschließt. Diese scheinen ja ziemlich anerkannt zu sein. Allerdings scheint mir persönlich auch der Praxisbezug attraktiver als die reine Theorie, da dies mir eher liegt. Nach eingehender Recherche schwanke ich nun zwischen:

Euro FH - BWL oder Management und Sales. Interessante Ansätze wie Auslandswochen, jedoch scheiden sich anscheinend die Geister bzgl. des Rufs dieser FH.

IBUH - BWL oder Marketing. Bis jetzt sehr hilfsbereit und macht insgesamt einen guten Endruck. Jemand Erfahrungen damit? Spezialisierungen möglich. Wie siehts mit der Akzeptanz des Abschlusses aus?

FOM - BWL. Kenne einige Absolventen, scheint soweit ganz gut. Würde allerdings gerne ein reines Fernstudium machen.

WINGS - Hätte mir auchgefallen, aber scheint wohl aus o.g. Gründen auszufallen.

Weiß evtl. jemand eine interessante Alternative oder hat Erfahrung mit den obigen Hochschulen in den entsprechenden Kursen?

Ich hoffe der lange Text schreckt nicht ab, aber ich dachte dies macht vielleicht ein Feedback einfacher.

Besten Dank für ein Feedback schon im Voraus :-)

Bearbeitet von Kru

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die PFH gibt noch an, den Betriebswirt (VWA) anzurechnen.

https://www.pfh.de/fernstudium/bwl/studienzeitverkuerzung.html

Ansonsten fallen mir noch oncampus (http://www.oncampus.de/betriebswirtschaftslehre.html ) oder die Hochschule Kaiserslautern (http://www.zfh.de/fuer-interessierte/studienangebote/bachelor-studiengaenge/von-a-z/betriebswirtschaft-bachelor-of-arts-ba ) ein. Wobei, es meines Wissens nach, bei den beiden Angeboten Präsenstage gibt. Wie es da um die Anrechnung steht weiss ich nicht, müsstest du ggf. selbst erfragen.


10/2010 - 04/2014 B.Sc. Wirtschaftsinformatik an der Fernuni Hagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die PFH hatte ich garnicht auf dem Schirm und auf den ersten Blick scheint sie sehr interessant, auch wenn recht wenig angerechnet wird. Ich werde mir das jetzt mal genauer ansehen.

Danke für die Tips.

Hat eigentlich jemand Erfahrung mit dem LL.B und inwiefern der Abschluss für Unternehmen außerhalb des Bereichs der Wirtschaftsprüfung oder Unternehmensberatung förderlich ist? Recht liegt mir eigentlich ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die PFH hatte ich garnicht auf dem Schirm und auf den ersten Blick scheint sie sehr interessant, auch wenn recht wenig angerechnet wird. Ich werde mir das jetzt mal genauer ansehen.

Hallo,

zuerst einmal kann ich mir nicht vorstellen, dass die PFH wenig anrechnet.

Glaube in deinem Fall kommen da mindestens 50-70 ECTS zustande und du steigst dazu noch direkt in ein höheren Fachsemester ein.

Zudem ist die PFH meiner Meinung nach die Hochschule, die auch finanziell das meiste anerkennt, sprich steigst du beispielsweise in das 4 Semester ein, sparst du die Kosten der gesamten ersten drei (mehrere tausen Euro) und hast trotzdem Zugriff auf alle vorherigen Studienmaterialien.

Viel Glück bei der für dich richtigen Entscheidung ;)


4. Semester BWL B.A an der PFH Göttingen

2011 - 2013 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt in IHK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

zuerst einmal kann ich mir nicht vorstellen, dass die PFH wenig anrechnet.

Glaube in deinem Fall kommen da mindestens 50-70 ECTS zustande und du steigst dazu noch direkt in ein höheren Fachsemester ein...

Leider werden inkl. Hausarbeit nur max. ca. 42 Credits anerkannt, was natürlich schade ist zumal ein anderer, gleichwertiger Abschluss aus unserer Region eine deutlich bessere Anrechnung erfährt. Ich weiß von Leuten die beide Modelle erlebt haben, das es vom Niveau keinesfalls schwieriger dort war. Aber wie auch immer, man wird sich dabei etwas gedacht haben.

Immobilienkaufmann wird nicht berücksichtigt und für zusätzliche 30 Credits extra ca. 1 jährig (teilweise weniger) den Fachwirt zu machen, welcher mich zugegebenermaßen beruflich überhaupt nicht mehr voranbringen kann und im Vergleich zum Betriebswirt deutlich einfacher ist, erachte ich für sinnlos. Auch schade, das diese Ausbildung als fast gleichwertig mit einer 3 jährigen erachtet wird. So what...

42 Credits sind nicht viel und die Tatsache das es anderswo mehr gibt macht die Entscheidung nicht schwieriger, jedoch scheint mir das Gesamtkonzept und die Hochschule selbst weiterhin attraktiv. Auch aufgrund der Bekanntheit der Schule werde ich diese weiterhin in Erwägung ziehen...

Bearbeitet von Kru

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich studiere an der IUBH. Meine Wahl fiel auf die IUBH weil ich die gleichen Kriterien hatte wie du. Als VWA Betriebswirt kannst mit einer großzügigen Anerkennung der Vorleistungen vermutlich rechnen. Ich studiere dort BWL ohne Vertiefung. Habe zwar eine Vorausbildung im Marketing aber die Disziplin reizt mich nicht mehr. Die Vertiefungen sind aber gut. Hatte mir mal die Modul- und Studienhandbücher angesehen.

Wie die Anerkennung der IUBH in der Wirtschaft ist kann ich dir nicht sagen. Aber die Frage interessiert mich auch! Alle wichtigen Akkreditierungen sind vorhanden.

Bei Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Gruß SchunkelHuber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es freut mich das sich jemand meldet der Erfahrungen an der IUBH bereits gesammelt hat, denn vom Gesamtpaket favorisiere ich die Hochschule aktuell auch. Vor allem die Spezialisierungen in der Bandbreite scheinen eine Außnahme zu sein, sind aber dennoch nicht so extrem gewichtet das der eigentliche BWL Teil zu kurz kommt. Gefällt mir persönlich.

Ich bin gerade dabei die recht umfangreichen Anträge für Anrechnung fertigzustellen und werde sie vermutlich versenden. Dann lasse ich mich mal überraschen.

Die Anerkennung in der Wirtschaft ist allerdings tatsächlich noch ein Thema, Göttingen scheint mir recht anerkannt zu sein. Verhält sich das bei der IBUH ähnlich? Die Inhalte erscheinen auf den ersten Blick leicht unterschiedlich, könnte jetzt aber jeweils keine Unterschiede im Bezug auf Schwierigkeitsgrad erkennen. Die Spezialisierung an IBUH ist allerdings für mich persönlich interessanter/ zutreffender.

Gibt es Vergleiche oder Erfahrungen mit der Euro FH? Die wäre ja auch noch eine mögliche Wahl.

@SchunkelHuber: Wie zufrieden bist du mit deiner Wahl, kommst du gut zurecht mit den Inhalten? Ist der Service auch im Studium so gut wie vor der Anmeldung? Organisation?

Besten Dank schon mal für die Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung