Springe zum Inhalt
metty

Geprüfte/r Netzwerkadministrator/in für MS Windows Server

Empfohlene Beiträge

Hallo erstmal,

ich heiße Matthias und bin 31 Jahre alt.

Ich befasse mich gerade mit dem Thema Fernstudium, da ich mich beruflich weiterentwickeln möchte.

Kurz zu meiner Vorgeschichte. Ich habe eine Ausbildung als IT Systemelektroniker abgeschlossen und arbeite mittlerweile ca. 10 Jahre in diesem Beruf.

Im Moment bin ich im Außendienst für einen Kommunikationsanbieter tätig. Da diese Tätigkeit aber nicht die Erfüllung ist und ich dort auch keine weiteren Chancen zum Aufstieg sehe würde ich gerne privat investieren, um mich in eine etwas andere Richtung zu entwickeln.

Jetzt stehe ich allerdings vor dem Problem, das ich nicht so richtig weiß, in welcher Form mir welcher Kurs Vorteile bringt.

Ich könnte ja mit meinem Beruf auch einen Techniker machen. Wobei ich die Spezialisierung in Richtung Netzwerk/Server eigentlich interessanter finde.

Hat hier jemand Erfahrungen mit dem oben genannten Kurs.

Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Metty,

wenn du in die Administration von Netzwerken und (MS-) Server gehen willst (lese ich so aus dem Topic), würden dir meiner Meinung nach ehr ein Studium als Weiterbildung oder entsprechende Herstellerzertifikate helfen. Techniker, also mit Abschluss einer Techniker-Schule, sind in dem Bereich ehr unüblich. Von den =YTo0OntzOjU6IndpZHRoIjtzOjM6IjgwMCI7czo2OiJoZWlnaHQiO3M6NDoiNjAw&parameters[1]=bSI7czo3OiJib2R5VGFnIjtzOjQxOiI8Ym9keSBzdHlsZT0ibWFyZ2luOjA7IGJh&parameters[2]=Y2tncm91bmQ6I2ZmZjsiPiI7czo0OiJ3cmFwIjtzOjM3OiI8YSBocmVmPSJqYXZh&parameters[3]=c2NyaXB0OmNsb3NlKCk7Ij4gfCA8L2E%2BIjt9]IHK-Weiterbildungen halte ich persönlich auch ehr wenig, da sie a) noch relativ unbekannt sind und B) nicht die selbe Anerkennung wie ein Studium besitzen und c) die Kosten auch nicht ganz ohne sind.

Als Studiengang könnte für dich z.B. Informatik bzw. Praktische- /Angewandte- Informatik passen, an Zertifikaten z.B. CCNA, MCITP und LPIC...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Matthias,

kommt für dich auch ein kompletter Studiengang per Fernstudium in Frage? Informatik-Fernstudiengänge findest du hier.

Vielleicht wäre das für deine Ziele aber auch zu viel, da ein solcher Studiengang deutlich mehr in die Breite geht, als sich nur mit Netzwerk/Server zu beschäftigen. Da könnten Zertifikate wie die von TurboJim genannten eine Alternative sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die antworten. Ich denke auch das ein komplettes Studium zu viel wäre . Ich habe mir den Kursplan für angewandte Informatik angesehen. ;)

Die Zertifikate werde ich mir mal genauer ansehen. Da gibt es zu jedem ja reichlich Literatur. Kann mir jemand sagen mit was für Kosten ich da rechnen muss? Bis jetzt habe ich nur intensiv Kurse gefunden, die dann gleich mehrere tausend Euro kosten. Wobei man anscheinend auch nur die Prüfung ablegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis auf den CCNA (da bin ich mir nicht sicher) kannst du die Zertifikate in Testcentern ohne Schulung ablegen. Schulungen sind dafür keine Voraussetzung und es gibt viel Literatur zu den Themen. Die LPIC-Prüfungen gibt es außerdem auf diversen Events günstiger. Ohne Schulung kannst du auch die Foundation-Zertifikate zu ISM oder ITIL angehen. Die Preise für Literatur und Prüfungen kannst du relativ einfach googlen, ansonsten kannst du gerne eine PN schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung