Springe zum Inhalt
Stubenhocker

Personalmanagement oder Marketing?

Empfohlene Beiträge

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich stand auch vor der Wahl. Da ich schon Berührungspunkte beruflich und fortbildnerisch zu diesen beiden Vertiefungen hatte. Da Marketing und Personal völlig überlaufen sind habe ich mich dagegen entschieden. Mich hätte das beruflich nicht verbessert.

Viel Erfolg bei der Wahl. Vielleicht klappt es ja bei dir.

Gruß SchunkelHuber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mich nicht Entscheiden, ob ich an der IUBH Personamanagement oder Marketing machen soll.........

Wie wäre es, wenn du uns einmal deine jeweiligen Pro und Contra-Punkte zu beiden Schwerpunkten aufschreibst?

1. Könnte man dann als Neutraler besser bewerten was deine Überlegungen sind und somit etwas zielgerichteter "Beraten"

2. Wenn du dich mit beiden Schwerpunkten intensiv auseinandersetzt wirst du evtl. selbst spüren was du machen sollst, womit du glücklicher wirst

Ansonsten möchte ich auf dem Rat von Frau Kanzler verweisen. Werfe eine Münze ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich stand auch vor der Wahl. Da ich schon Berührungspunkte beruflich und fortbildnerisch zu diesen beiden Vertiefungen hatte. Da Marketing und Personal völlig überlaufen sind habe ich mich dagegen entschieden. Mich hätte das beruflich nicht verbessert.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz so. Dein Vorteil ist ja das du bereits Berührungspunkte (Erfahrungen?) in beiden Bereichen hast. Gerade da sollte man sich doch festlegen in welche Richtung es noch tiefer gehen soll. Ich habe Marketing genommen ohne Berufserfahrung, trotzdem das es überlaufen war und Viele haben gesagt es sei ein Fehler, da man nur Chancen hat, wenn schon Erfahrungen.

Was hast du denn nun gewählt und hat es den gewünschten Erfolg gebracht?

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe in beiden Bereichen für mich keine Zukunft mehr. Ich kann mir nicht mehr vorstellen bis zur Rente in diesen Bereichen zu arbeiten. Bisher habe ich noch keine Spezialisierung gewählt. Ich denke es wird Richtung Controlling gehen. Da ich in diesem Bereich seit einigen Monaten tätig bin.

Gruß SchunkelHuber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt doch nach einer vernünftigen Überlegung! Und wenn Du dem Ganzen noch das gewisse Etwas geben möchtest, könnte es sinnvoll sein, gegen Ende des Studiums noch einen SAP-Kurs zu machen. Das geht z. B. an der Uni Duisburg-Essen auch im Fernlehre-Verfahren: http://www.erp4students.de/

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Programm kenne ich und hatte auch vor das zu absolvieren. Die IUBH hat ein ERP-Modul mit SAP. Das muss ich absolvieren daher brauche ich das von dir genannte nicht mehr. Aber das erp4students ist ne tolle Sache und kann ich nur jedem Studenten empfehlen. Da spart man im Vergleich zu einem Bildungsanbieter ne Menge Geld.

Gruß SchunkelHuber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung