Springe zum Inhalt
jedi

Uhrenverbot

Empfohlene Beiträge

jedi

Im Ausland verbieten einige Universitäten das Tragen von Armbanduhren während der Prüfung. Ein Grund war der mögliche Betrug mit einer Smartwatch. Die neue Technik macht es möglich.

Hier auch noch aus anderer Quelle.

Bearbeitet von jedi

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung

Mal schauen, was demnächst noch so alles in Prüfungen verboten wird, wenn immer mehr Alltagsgegenstände ans Netz gehen - vielleicht werden ja eines Tages auch Stifte verboten... ;-)


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CrixECK
Mal schauen, was demnächst noch so alles in Prüfungen verboten wird, wenn immer mehr Alltagsgegenstände ans Netz gehen -
Das Netz ist überhaupt nicht das Problem. Es gibt in einigen Unis schon "Störsender", die jeden Empfang im Hörsaal unmöglich machen, auch das Uni eigene WLAN kann man abstellen, was in Klausurphasen auch gerne gemacht wird. Aber man kann auf diesen Smartwatches ja auch Informationen speichern und über das Display wiedergeben.

Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (34 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klausu

Hallo,

Es gibt in einigen Unis schon "Störsender", die jeden Empfang im Hörsaal unmöglich machen

das ist ja Interessant. Gibt es da Erfahrungswerte wer so etwas macht? Hier gibts ja auch ein paar rechtliche Fragen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CrixECK
Hier gibts ja auch ein paar rechtliche Fragen :)
Inwiefern? Das Mitführen eines Handys (selbst in der Tasche und ohne Akku) im Prüfungsraum wird ohnehin als Täuschungsversuch gewertet. Es werden somit keine persönlichen Rechte eingeschränkt.

Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (34 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klausu

Hallo,

an die Rechte der Studenten habe ich eher nicht gedacht ;). Man darf in Deutschland nicht einfach so eine Sendeanlage betreiben. Da gibt es z.B. §55 Telekommunikationsgesetz. Der Betreiber des Störsenders dürfte in der Regel nicht Inhaber der Frequenz sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nikdo

Solange es genug Uhren im Raum gibt ist es für mich vollkommen ok. Habe bei meiner letzten Klausur auch meine Smartwatch vorsichtshalber Zuhause gelassen und meine analoge dabei gehabt, um nicht in Versuchung zu kommen.

Gruß

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Count Goldbeast
wie man in der Prüfung mit einer Smartwatch unauffällig betrügen kann. Die Autoren erstellten eine App namens ConTest für die nun auch in Deutschland offiziell erhältliche Smartwatch Pebble, mit der Prüfungsteilnehmer über das richtige Ergebnis von Multiple-Choice-Fragen abstimmen können. Dabei genügt unauffälliges Drücken von Knöpfen an der Uhr.

Wie kompliziert, da kann man auch gleich Morsecode mit dem dem Kugelschreiber klackern.

Smartwatch = Handy... und das ist auch gar nix neues.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/45/Calculatorwatch.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jeany89

Sehe es wie Nikdo, solange eine Uhr im Raum hängt ist es mir egal :)


  • B.A. BWL, Internationale Hochschule Bad Honnef
  • Gepr. Betriebswirtin BWL (FSGU)                                                        
  • ab Oktober 2016 Akademiestudium an der FU Hagen - M.Sc. WiWi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung