Springe zum Inhalt
Sandra80038

Studienhefte / Studienunterlagen an der Euro FH ausreichend?

Empfohlene Beiträge

Sandra80038

Hallo Zusammen, ich bin neu hier und bin am überlegen mich an der Euro-FH für den Studiengang Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie zu immatrikulieren.

Ich stelle mir die ganze Zeit die Frage wie kompatibel die Studienunterlagen, welche von der Euro-FH zugesendet werden, sind. Reichen diese aus um eine Klausur erfolgreich (Note 1-2) zu bestehen?

Angenommen man würde die Texte in den Studienheften auswendig lernen, können diese 1:1 in der Klausur wiedergegeben werden? Oder sind die Klausuren unabhängig von den Studienunterlagen aufbereitet?

Ich frage mich das nur, weil bei einem Abendstudium, bspw. die Dozenten zu einem Stript noch einiges erzählen. Dies kommt ja in einem Fernstudium nicht zu Stande.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

Liebe Grüße

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

CrixECK

Ich stelle mir die ganze Zeit die Frage wie kompatibel die Studienunterlagen, welche von der Euro-FH zugesendet werden, sind. Reichen diese aus um eine Klausur erfolgreich (Note 1-2) zu bestehen?

Angenommen man würde die Texte in den Studienheften auswendig lernen, können diese 1:1 in der Klausur wiedergegeben werden?

Ohne die EuroFH näher zu kennen: Schon in der Schule gab es (zumindest an meinem Gymnasium) die Noten "Sehr gut" oder "gut" nie für reines Auswendiglernen. Die gab es nur für "Problemlösendes Denken", also das Übertragen des eigenen Wissens auf einen neuen Sachverhalt.

Ich gehe sehr davon aus, dass Du mit reinem Auswendiglernen keine gute Noten erzielen kannst. Du musst den Stoff tatsächlich verstanden haben und ihn dann dementsprechend anwenden können. Das sollte aber bei einem Fernstudium anhand des Materials machbar sein.


Abgeschlossene Fernstudien: Dipl. Kaufmann, Dipl. Volkswirt (FernUni Hagen), Master of Laws (Universität Saarland)

Aktuelle Projekte: M.Sc. Wiwi an der FernUni (110 von 120 ECTS), Dipl. Wirtschaftsinformatik als Fernstudium an der FH Zwickau (34 von 90 ECTS)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nikdo

Ich kann von der SRH Riedlingen sagen, dass für die Klausuren, der Inhalt der Studienbriefe ausreicht, allerdings muss man das Wissen auf andere Bereiche übertragen können oder verschiedene neue Zusammenhänge aufzeigen. Aber der Inhalt reicht dazu + dieses auch anwenden zu können.

Bei Hausarbeiten oder Einsendeaufgaben braucht es natürlich weiterführende Literartur. Denke es ist in der Euro-FH ähnlich.

Gruß

Dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Das auswendig lernen und 1:1 in den Klausuren wieder geben reicht ganz sicher nicht aus. Zwar wird manchmal die Wiedergabe von Wissen gefordert, häufiger geht es jedoch um die Anwendung des Wissens anhand von Fragestellungen oder Beispielfällen. Und das jetzt ganz unabhängig von der Euro-FH.

Allgemein ist es schon so, dass die Studienmaterialien ausreichend sind, um die Klausuren bestehen zu können. Spätestens dann, wenn es um wissenschaftliche Arbeiten geht, benötigst du zusätzliche Materialien. Eine Mitgliedschaft bei der örtlichen Bibliothek ist da sehr hilfreich. Und mitunter wirst du vielleicht auch Zusatzstoff nutzen wollen, um etwas aus einer anderen Perspektive zu erfahren (zum Beispiel bei Verständnisproblemen) oder tiefer in die Materie einzusteigen - gerade wenn du sehr gute Noten anstrebst.

Dies ist jetzt erstmal allgemein formuliert. Vielleicht können dir speziell auf die Euro-FH bezogen Studierende oder Absolventen noch mehr sagen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandra80038

Danke schön für eure Rückmeldungen.

An einer Fachhochschule wird man entsprechend auf eine Klausur von dem Dozenten vorbereitet. Bei der Fernhochschule ist man ja (fast) komplett auf sich gestellt.

Werden die Klausuren von dem Dozenten erstellt, der dir auch für Fragen zum jeweiligen Fach zur Verfügung steht und korrigiert dieser auch die Klausur? Oder sind das immer Willkürlich verschiedene Dozenten, die gerade Lust und Zeit haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tUv0k

Wer die Klausuren bei der Euro-FH erstellt ist nicht bekannt. Es werden bzw. wurden immer eine Vielzahl von Klausuren für jedes einzelne Modul erstellt. Da jeden Monat eine Prüfung geschrieben werden kann, varrieren diese dann auch zufällig. Korrigiert wird immer durch einen Tutor des jeweiligen Faches. Ich habe selten einen Prof, der mal eine Klausur korrigiert hat. Dürfte an Unis aber nicht viel anders sein. Dazu gibt es ja auch die wissenschaftl. Mitarbeiter.

Ansonsten zu, Threadtitel: Man brauch keine zusätzliche Literatur kaufen/leihen, mit Ausnahme: Thesis. Aber das versteht sich von selbst. Aber wie schon geschrieben sollte man eine Transferleistung erbringen. Wenn man die Einsendeaufgaben am Ende jedes Studienheftes erledigt, dann sollte m.E. eine 1,x drin sein. Ich habe nie eine Einsendeaufgabe gemacht, da ich keine Zeit dafür habe (und auch keine Lust). Für eine 1,9 im Bachelor hat es aber trotzdem gereicht ;). Wichtig sind, Zusammenfassungen zu schreiben oder vorhandene auf dem Online Campus herunterzuladen. Für meine Vertiefungsmodule jetzt im Diplom-Studienabschnitt gibt es keine, und ich muss mir also selbst was zusammenschreiben. Das kostet natürlich wieder Zeit.

Achja, eine Ergänzung: Man hat ja als Minimum pro Modul eine Übungsklausur verfügbar. Gibt aber auch Fälle, da unterscheidet sich die scharfe Klausur stark von denen der Übungsklausur.


10/2010-10/2014: Europäische BWL an der Euro-FH Hamburg: B.A.

Seit 10/2014: Studium der europäischen BWL an der Euro-FH Hamburg zum Dipl.-Kfm. (FH)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sandra80038

Erstmal Glückwunsch zur 1,9 ?

In welchen Fächern unterscheidet sich die Übungsklausur Scharf zur Klausur?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tUv0k

Naja, ich bin ja Student der EBWL und man kann es vorher nicht sagen. Würde sagen, der Aufbau der Klausur ist zu 70-80% so, wie in der Übungsklausur. Wie es bei BWL & WiPsy ausschaut, weiß ich nicht. Aber über sowas sollte man sich keine Gedanken machen. Das macht einen nur verrückt. Ich gehe meist schon mit nur geringer Anspannung in eine Klausur, da ich weiß, was ich gemacht habe. Angst hat man nur, wenn man sich nicht richtig vorbereitet hat. Ich kann aber auch sagen: Bisher kein mal durchgefallen. Weder in der Klausur, noch in irgendeiner Fernprüfungsaufgabe. Vielleicht bin ich auch mittlerweile einfach abgehärteter, da das "Lebenslange-Lernen" bei mir nun richtig Teil des Lebens ist...


10/2010-10/2014: Europäische BWL an der Euro-FH Hamburg: B.A.

Seit 10/2014: Studium der europäischen BWL an der Euro-FH Hamburg zum Dipl.-Kfm. (FH)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung