Springe zum Inhalt
chaosbikerin

B. Sc. Psychologie

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin eine Spätberufene und würde mich gerne berufsbegleitend für ein Psychologiestudium einschreiben. Da ich schon therapeutisch arbeite (Heilpraktikerin für Psychotherapie mit Weiterbildung in Gesprächstherapie und Psychoonkologie), kommt für mich nur ein Studiengang mit klinischer Psychologie in Frage. Hagen bietet das nicht an. Göttingen klingt interessant, ist aber extrem teuer.

Kann mir von Euch jemand eine gute und günstige Alternative nennen? :blushing:

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

möchtest du dann auch einen Master machen bzw eine Psychotherapeutische Ausbildung?

Kenne jetzt auch nur Göttingen.

Wenn du selbstständig bist, evtl an einer Uni einschreiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Wenn, dann würde ich das Studium komplett durchziehen. Nur so macht es für mich einen Sinn. Allerdings nicht für diesen Preis.

Aufgrund einiger äußerer Umstände kommt eine Uni für mich nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

es gibt als Fernstudium bisher nur Hagen und die PFH und jetzt neuerdings auch einen Studiengang an der Apollon-Hochschule. Über den letztgenannten habe ich mich noch gar nicht informiert, meine aber, dass er auch klinische Psy. beinhaltet. Da es sich bei der Apollon aber ebenfalls um eine private Fachhochschule handelt, wird es dort von den Kosten her eher nicht mit Hagen vergleichbar sein. Für mich ist die Schlüsselfrage wirklich, was Du mit dem Studium anfangen willst. Sollte das Ziel eine Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten sein, ist dieser Weg übers Fernstudium sehr steinig (hohe Master-NC's) aber möglich.

Wenn Du aber "nur" Psychologin sein/werden möchtest, könntest Du z.B. auch den Weg über Hagen gehen und klinische Inhalte über diverse Angebote von Drittanbietern mit an Bord nehmen. Diese werden Dir dann aber nicht im Bachelor anerkannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reine Psychologie-Studiengänge per Fernstudium bieten in Deutschland lediglich die FernUni Hagen an und die PFH. Der Studiengang der PFH enthält im Bachelor den Bereich Klinische Psychologie, im Master allerdings nicht - spätestens da müsstest du an eine Präsenz-Hochschule wechseln. Der Studiengang der FernUni Hagen enthält keine klinische Psychologie.

Die APOLLON Hochschule bietet einen Studiengang in Angewandter Psychologie an. Klinische Psychologie ist dort kein Schwerpunkt, auch wenn einige Inhalte aus dem Bereich der klinischen Psychologie enthalten sind.

Interessant könnte für dich das Interview sein, dass ich mit der PFH geführt habe. Darin wird auch auf die Problematik eingegangen, mit dem Studium an der PFH den klinischen Weg einschlagen zu wollen:

Auch mit der APOLLON Hochschule habe ich ein Video geführt, in dem es um den Studiengang Angewandte Psychologie geht. Das Video https://www.youtube.com/watch?v=IdcLND3F1E4.

Weitere Studiengänge aus dem Bereich der Psychologie habe ich hier aufgelistet: http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/3816-fernstudium-psychologie.html

Und ich frage mich wie meine Vorschreiber auch, was genau dein Ziel ist, das du letztlich erreichen möchtest. Und dein Alter und was du bisher im Hauptjob machst bzw. gelernt hast wäre auch interessant. Oder bist du schon hauptberuflich therapeutisch tätig?

Mich persönlich würde noch interessieren, wo du die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie gemacht hast. Auch per Fernstudium? Auch deine Weiterbildung in Gesprächstherapie finde ich interessant. Wo hast du diese gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Göttingen berechtigt nicht, im Anschluss eine Ausbildung zum psy. Psychotherapeuten zu machen.

Die PFH wird dies auch niemals durchgesetzt bekommen, ein Studium dafür anbieten zu können.

Die Psychologen wollen die gleiche Behandlung wie Ärzte haben. D.h. lieb wäre so eine Art Facharzt Bezeichnung oder wie bei den Zahnärzten.

Daher bleibt es bei Uni mit entsprechenden Lehrstühlen.

Die Ausbildung zum psy. Psychotherapeuten ist kein Zucker schlecken und man muss Geld mitbringen.

Es ist kein Vergleich zur Heilpraktiker Psy. Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Psychologen wollen die gleiche Behandlung wie Ärzte haben. D.h. lieb wäre so eine Art Facharzt Bezeichnung oder wie bei den Zahnärzten.

Daher bleibt es bei Uni mit entsprechenden Lehrstühlen.

Es gibt schon mit Fachhochschulen die Möglichkeit zum Therapeuten. Im übrigen gehört Medizin an eine FH, da anwendungsbezogen und nicht Wissenschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wäre neu, dass eine deutsche FH einen klinischen Master ohne Kooperation mit einer Uni oder wissenschaftlichen Hochschule anbieten darf.

Medizin an einer FH??

1. Die Ärzte sind die mächtigste Berufsgruppe in D. Es wird sich keine Bundes- oder Landesregierung mit denen anlegen.

Es bleibt auch beim Promotionsverfahren. Da ist es egal wie sehr sich Geistes-, Naturwissenschaftler oder andere aufregenden über das Niveau.

2. Medizinische Forschung ist extrem wichtig

3. Man könnte dann mehr oder weniger jeden Studiengang an einer FH anbieten

Das Medizinstudium an sich selbst ist schon eine Wissenschaft. Auch wenn Chemie, Physik, Pharmazie Absolventen eine Meinung haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir wäre neu, dass eine deutsche FH einen klinischen Master ohne Kooperation mit einer Uni oder wissenschaftlichen Hochschule anbieten darf.
Die Hamburg Medical School wäre ein Beispiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Hamburg Medical School wäre ein Beispiel

Bei denen ist die Fakultät Gesundheit eine FH.

Aber die Fakultät Humanwissenschaften mit Psychologie eine Wissenschaftliche Hochschule im Rang einer Universität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung