Springe zum Inhalt
Lexcom

Wirt. Ing. Studium an der HFH

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Es würde mich sehr interessieren, wieviel technische und wirtschaftliche Anteile ein Wirt. Ing. Studium an der HFH hat.

Möchte später gerne in der Entwicklung tätig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Da der Modulplan öffentlich für Jederman einsichtbar ist, bin ich eigentlich der Meinung, dass es eine Frage ist, die sich jeder selbst beantworten sollen könnte, insofern er ernsthaftes interesse an dem Studiengang hat:

http://www.hamburger-fh.de/studiengaenge/Module/Tabelle_Module_WI.pdf

Ansonsten ist "Entwicklung" ein weiter Begriff. Ich würde mir aber Überlegen ob ich mit diesem Ziel keinen Bindestrich-Studiengang sondern lieber einen reinen Ingenieursstudiengang belegen würde ggf auch in Präsenz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lexcom

Sehe ich genauso wie "Corsa". Wenn du in der reinen Entwicklung selber Hand anlegen willst, dann ist der Wirtschaftsingenieur eher das falsche.

Und solche Stellen werden so eigentlich auch nicht für den Wirtschaftsingenieur ausgeschrieben.

Du solltest dich daher für einen reinen Studiengang entscheiden. Also z.B. Elektrotechnik, oder Maschinenbau, oder auch Mechatronik.

Ich habe mich für den Wirtschaftsingenieur gerade deshalb entschieden, weil ich in keine Entwicklung usw. möchte.

Also solltest du dir ggf. deine Entscheidung noch einmal überdenken, bevor du Jahre in den ggf. falschen Studiengang setzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung