Springe zum Inhalt
Lucky13

Immobilien vs. Personal

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

zunächst einmal: ich bin neu hier und bei der Suche nach einem geeigneten Fernstudium für mich auf diese Seite gestoßen. :rolleyes::)

Zu meinem bisherigen Werdegang: ich habe vor einigen Jahren das Fachabitur im Bereich Wirtschaft & Verwaltung erlangt (=Höhere Handelsschule) & anschl. eine Ausbildung zur kaufmännischen Fremdsprachenassistentin dran gehängt.

Seit dem Abschluss arbeite ich nun 2 Jahre in einem größeren Unternehmen, wo ich für die Korrespondenz mit Lieferanten sowie teilweise auch für Übersetzungen zuständig bin.

Nun möchte ich mich gerne beruflich umorientieren, weil ich gemerkt habe, dass mich die reine Bürotätigkeit langweilt (mir fehlt der persönliche Kontakt zu den Menschen / potentiellen Kunden, Lieferanten o.Ä.; zudem ist es täglich die gleiche Alltagsroutine).

Nach reiflichen Überlegungen, bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass ich gerne im Immobilienbereich oder im Personalwesen tätig werden möchte.

Immobilienbereich, weil ich mich grundsätzlich für Immobilien & Finanzwirtschaft (Kapitalanlage; Börsenhandel) interessiere & ich mir eine beratende Tätigkeit gut vorstellen kann (z.B. als Immobilienmakler). Zudem könnte ich mir später auch vorstellen in dem Bereich selbständig zu werden.

Die Personalbranche interessiert mich auch hinsichtlich der beratenden Tätigkeit & der Kontakt mit den Menschen (ich stelle mir hierbei das Suchen nach geeignetem Personal vor, das Durchführen von Bewerbungsgesprächen & ggf. auch das Einstellen des neuen Personals; alternativ auch das Einstellen von Azubis / Durchführung der Ausbildung der Azubis; was ich nicht möchte, ist z.B. Gehaltsabrechnungen, Urlaubs-/Einsatzzeiten etc. zu bearbeiten, Durchführen von Mitarbeiter-Schulungen [ausgenommen Azubis]).

Nun kommen meine Fragen:

1. Wo habe ich grundsätzlich bessere Chancen nach einem Fernstudium einen Arbeitsplatz zu bekommen (eher in der Immobilien- oder in der Personalbranche)?

2. Welche Fernkurse bringen mich beruflich weiter & entsprechen meinen o.g. Vorstellungen?

Für die Immobilienbranche habe ich folgende Kurse gefunden:

Geprüfter Immobilienmakler (ILS oder auch andere Anbieter):

http://www.ils.de/fernkurse/kaufmaennisch/immobilien/immobilienmakler/

Immobilienmakler IHK (EBZ Bochum):

http://www.e-b-z.de/bildungsangebote/fernlehrgaenge/produktanzeige/ebz/immobilienmaklerin-ihk.html

Immobilien Management Consultant IHK (Hsb Akademie):

http://www.hsb-akademie.de/onlineseminare/immobilien-management.html

Für die Personalbranche habe ich folgende Kurse gefunden:

Fachkraft Personalberatung und -vermittlung (SGD):

http://www.sgd.de/wirtschaft/fachkraft-personalberatung-personalvermittlung.php

Personalsachbearbeiter (SGD):

http://www.sgd.de/wirtschaft/personalsachbearbeiter.php

Personal- und Ausbildungswesen (ILS):

http://www.ils.de/fernkurse/kaufmaennisch/personal-mitarbeiterfuehrung-coaching/personal-ausbildungswesen/

Geprüfter Personalreferent (bsb):

http://www.ils.de/fernkurse/kaufmaennisch/personal-mitarbeiterfuehrung-coaching/personalreferent-bsb/

3. Mit welchem Berufsabschluss erzielt man später das höhere Gehalt (Immobilien oder Personal; bzw. bei der Personalbranche in welcher Funktion / nach welchem der o.g. Kurse)?

4. Gibt es evtl. weitere Kurse die meinen o.g. Vorstellungen entsprechen?

Ich hoffe auf Eure Hilfe & bedanke mich schon mal im Voraus dafür! :thumbup::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Vielleicht hilft es Ihnen bei der Entscheidung, wenn ich Ihnen sage, dass Personalarbeit nicht in erster Linie beratende Tätigkeit ist. Personalarbeit stellt sicher, dass das Unternehmen arbeiten kann und ist Dienstleister und Verwalter für die anderen Abteilungen.

Zudem melde ich Zweifel an, dass Sie in einem Unternehmen mit kleiner Personalabteilung aussuchen können, ob Sie nun für all diese Dinge zuständig sind oder nicht.

Wenn ich lese, was Sie nicht möchten (z.B. Gehaltsabrechnungen, Urlaubs-/Einsatzzeiten etc. zu bearbeiten, Durchführen von Mitarbeiter-Schulungen [ausgenommen Azubis]) ... genau das sind Kernthemen von Personalarbeit.

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und danke erst einmal für die schnelle Antwort. :)

Unter der beratenden Personaltätigkeit bzw. generell die Arbeit, die ich mir für mich im Personalbereich vorstellen kann, verstehe ich Folgendes:

Mitarbeiter/Azubis für das Unternehmen aussuchen, Bewerbungsgespräche durchführen, Mitarbeiter/Azubis selbst einstellen bzw. ggf. eine Vorabauswahl für das höhere Management zu treffen, Mitarbeitergespräche führen, Beurteilungen/Zeugnisse zu schreiben, evtl. Kündigungen vornehmen, evtl. Teilnahme an Jobmessen um das eigene Unternehmen vorzustellen etc.

Was ich mir halt nicht vorstellen kann ist grundsätzlich nur Gehaltsabrechnungen zu bearbeiten, Urlaubstage auszurechnen, Krankheitstage einzutragen etc. (ich stelle mir das ähnlich der Buchhaltung vor). Wenn das vielleicht einen geringen Teil der Arbeit einnehmen würde, wäre das für mich in Ordnung. Aber als Hauptaufgabe möchte ich sowas z.B. nicht machen, weil mir dann auch wieder der Kontakt zu den Menschen fehlen würde & es für mich keine Abwechslung wäre (beim Einstellen neuer Mitarbeiter, lernt man neue Leute kennen etc).

Bei Berufenet gibt es ziemlich viele Berufe in der Personalbranche, u.A.:

- Fachkaufmann Personal

- Fachkraft Personalberatung und -vermittlung

- Personalberater

- Personaldienstleistungskaufmann

- Personaldisponent

- Personalentwickler

- Personalreferent

- Personalsachbearbeiter

Welche dieser Berufe sind über einen Fernkurs erlernbar und kommen meinen o.g. Vorstellungen am Nächsten?

Denn in vielen Bereichen gibt es Überschneidungen, so dass mir auch noch nicht ganz klar ist, wo im Detail die Unterschiede liegen... :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Teil, den Sie aufzählen, ist aber nur ein Teilbereich. Und Stellen, die nur diese Verantwortung beinhalten, sind nicht das Gros des ausgeschriebenen Stellen. Außer, Sie gehen zu einem Personaldienstleister. Aber da ist in der Regel dann ein Teil der Aufgabe Akquisition von Kunden.

Im Übrigen gab es lange Zeiträume, in denen HR eher damit befasst war, Entlassungen abzuwickeln. Die heutige Situation am Arbeitsmarkt ist nämlich in aller Regel nicht über ein gesamtes Berufsleben gültig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich auch so. Klingt nach Recruiting. Aber ob ein Fernstudium die zielführendste Variante ist, weiß ich nicht so recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Entlassungen gehören natürlich auch dazu, dass ist mir durchaus bewusst...

Dann frage ich mal anders: Bei welchem Personalberuf hat man am Meisten mit Menschen zu tun (im Sinne von Personaleinstellung/entlassung, sowie Mitarbeiterführung/motivation/coaching, wobei ich hiermit eher persönliche Gespräche meine als generell Workshops)?

Wenn mich in der Immobilienbranche die beratende Tätigkeit interessiert, dann ist das in der Personalbranche die zwischenmenschliche Kommunikation im Sinne von Menschen einzuschätzen (Menschenkenntnis) & Psychologie. Ich hoffe, dass ist nun etwas klarer/verständlicher ausgedrückt... :confused: Anders weiß ich es nämlich gerade nicht zu erklären... :blushing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.iubh-fernstudium.de/studiengang/bachelor-personalmanagement/

oder

http://www.iubh-fernstudium.de/studiengang/bachelor-betriebswirtschaftslehre/

Dann als Wahlpflichtfach/Spezialisierung Immobilienbranche zB

Oder ein Psychologiestudium an der FU? http://www.fernuni-hagen.de/KSW/bscpsy/

Diese Studiengänge sind natürlich umfangreicher und dauern länger als die von dir aufgelisteten Kurse, sind aber vllt mal einen Blick wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder ein Psychologiestudium an der FU? http://www.fernuni-hagen.de/KSW/bscpsy/

Diese Studiengänge sind natürlich umfangreicher und dauern länger als die von dir aufgelisteten Kurse, sind aber vllt mal einen Blick wert.

Durch einen Kurs "Personal und Führung" und eine Hausarbeit an meiner Hochschule kam ich auf diesem Weg zu Psychologie. ;)

Ich denke, damit hat man auf jeden Fall eine gute Ausgangssituation für den Bereich Personalwesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Psychologiestudium sit nicht unbedingt der Königsweg für einen Job in HR. Denn HR-Arbeit im Unternehmen ist keine psychologische Tätigkeit. Am sinnvollsten wäre es wirklich, mal systematisch Stellenanzeigen zu lesen, in denen Mitarbeiter fürs Personalwesen gesucht werden. Das könnte so manche Vorstellung auf solidere Füße stellen.

BWL mit Schwerpunkt Personal wäre eine Grundqualifikation, mit der man eine gute Ausgangsposition für Bewerbungen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast eine kaufmännische Ausbildung und dir fehlt insbesondere mehr persönlicher Kundenkontakt. Korrekt?

Vor einer Weiterbildung könntest du dich noch fragen, welche Veränderungen möglich sind, um mehr Kundenkontakt auf der vorhandenen Basis zu erreichen.

Könntest du dir vorstellen, auch im Vertriebsbereich tätig zu werden (Immobilienmakler ist ja im Grunde auch eine Vertriebstätigkeit)? Gibt es dazu vielleicht auch in deinem Unternehmem Möglichkeiten?

Darauf könntest du dann auch Weiterbildungen drauf setzen.

Die von dir genannten Lehrgänge sind keine Berufsausbildungen im eigentlichen Sinne - insbesondere fehlt die praktische Ausbildung, wie sie bei einer dualen Berufsausbildung notwendig ist.

Um im Personalbereich tätig zu sein, gerade mit den von dir gewünschten Beschränkungen eher auf die Entscheidungstätigkeiten, wird gerade in größeren Unternehmen vermutlich oft ein akademisches Studium gefordert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung