Springe zum Inhalt
Markus Jung

Wie nutzt ihr XING und LinkedIn für euer Fernstudium und die Karriereplanung?

Empfohlene Beiträge

Während Facebook ja doch von den meisten Einzelpersonen primär für private Kontakte genutzt wird, sieht das bei XING und mittlerweile zunehmend auch LinkedIn ja ganz anders aus. Dort werden vor allem Netzwerke für das Fernstudium und die Karriere geknüpft.

Mich würde interessieren, ob ihr auch bei XING und LinkedIn aktiv seid und wie ihr die beiden Dienste nutzt, um auch zum Beispiel schon während des Studiums ein fachliches Netzwerk aufzubauen und auch den Berufseinstieg oder berufliche Veränderungen vorzubereiten.

Nutzt ihr zum Beispiel die kostenpflichtigen Premium-Angebote, oder reicht euch die kostenfreie Mitgliedschaft? Setzt ihr vor allem auf ein aussagefähiges Profil, oder seid ihr auch in den Gruppen aktiv? Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit XING und LinkedIn gemacht? Haben sich dadurch schon hilfreiche Kontakte für euch ergeben?

Dieser Beitrag ist Teil einer Blogparade, die von der Karrierebibel in Kooperation mit der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) durchgeführt wird. Alle Infos zur Blogparade sind hier zu finden: http://karrierebibel.de/karriereplanung-mit-xing-und-linkedin-mit-netzwerk-zum-job/

Ihr könnt eure Beiträge dazu einfach als Antworten in diesem Thema einstellen, oder auch einen Artikel in eurem Blog dazu schreiben. Bitte weist dann darin auch auf die Blogparade hin und schreibt in dieses Thema, dass ihr einen Artikel in eurem Blog veröffentlicht habt.

Die Blogparade läuft nur noch bis zum Freitag, den 24.04. - aber natürlich kann auch danach noch weiter dazu hier im Forum diskutiert oder in euren Blogs geschrieben werden ;-). Die Beiträge nehmen dann nur nicht mehr an der Zusammenfassung in der Karrierebibel teil.

Ach ja, ich selbst bin natürlich auch bei XING und LinkedIn vertreten und werde in diesem Thema auch noch meine Erfahrungen schildern, möchte aber erstmal euch den Vortritt lassen. :-)


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe bei FB und LinkedIn nur leere Profile. Diese Plattformen sagen mir nicht zu und bei LinkedIn bekomme ich Kontaktanfragen ohne weitere Infos, die ich gleich lösche.

Xing nutze ich gerne. Gerade heute schrieb mich jemand an, der auch im WS in Hagen anfangen will. Dank einem Beitrag in einer Gruppe.

Beruflich hat mir Xing bisher noch nichts gebracht, aber ich habe einen Beruf und suche nur locker nach etwas Neuem. Das wird so richtig interessant, wenn der Bachelor abgeschlossen und ich etwas Berufserfahrung in dem Bereich habe.

Bei Xing habe ich einen Premiumaccount, weil der mit Studentenstatus noch bezahlbar ist. Dort ist das Profil auch komplett ausgefüllt.


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen Xing-Account, mein LinkedIn-Profil habe ich bereits vor knapp einem Jahr aufgegeben. Dort hatte ich kaum Kontakte und habe die Eigenheiten dieses Portals auch nie so richtig verstanden (was ich aber nicht auf das Portal selbst schiebe).

Zu Xing kann ich sagen, dass ich über die dortige Stellenbörse meinen derzeitigen Job gefunden habe. Dort gibt es mitunter Stellenanzeigen, die woanders nicht zu finden sind. Dieses Potenzial hält sich allerdings noch in Grenzen (meiner Ansicht nach). Ansonsten sind die meisten meiner Kontakte ehemalige Kommilitonen oder Arbeitskollegen. Ich bin auch nicht der Typ Mensch, der gleich eine ganze Traube virtueller Kontakte um sich scharrt und seine beruflichen Netzwerke regelmäßig pflegt. Ist vielleicht auch ein Fehler von mir.

Ich bin auch in einigen Gruppen als interessierter Leser aktiv, schreibe selbst aber kaum Beiträge. Ich lasse mich noch zu sehr von den ganzen Experten einschüchtern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nicht sehr aktiv in Xing (LinkedIn hatte ich nie). Im Grunde aktualisiere ich nur hin und wieder mein Profil, und lese die Stellenanzeigen.

Gerne würde ich aktiv dort suchen, doch leider ist mein momentaner AG dort auch vertreten, und bekommt somit meine Änderungen / Aktivitäten mit.

Ihm ist zwar bekannt, dass ich auch offen für Neues bin, jedoch ist aktives, öffentliches Suchen eine andere Sache.

In meinem Netzwerk befinden sich z.T. alte und aktuelle Kollegen, sowie auch private Kontakte.

Ich sollte wohl wirklich mehr Netzwerken, denn das scheint doch die Anzahl der Optionen zu erhöhen.


B.A. Betriebswirtschaft (Projektmanagement & Organisationspsychologie) - IUBH (Abschluss 02/2016)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem Netzwerk befinden sich z.T. alte und aktuelle Kollegen, sowie auch private Kontakte.

Ich sollte wohl wirklich mehr Netzwerken, denn das scheint doch die Anzahl der Optionen zu erhöhen.

Das denke ich mir auch immer. Nur dann frage ich mich: Wie netzwerke ich richtig? Schreibe ich einfach interessante Personen an und laufe Gefahr, jemandem auf den Wecker zu gehen oder gibt es da noch andere Möglichkeiten? Ich finde, netzwerken ist immer ein gutes Schlagwort, aber dieses auch mit Leben zu füllen, eine völlig andere Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollte man zum Thema "Netzwerken" einen eigenen Strang eröffnen? Denn das Thema geht ja über die Nutzung von Plattformen hinaus!

Zu Xing: Ich habe ja schon öfter geschrieben, dass ich dort aktiv bin und das seit Jahren. Das hat mir insofern Nutzen gebracht, als ich zu unglaublich vielen Themen Menschen kenne, die ich jederzeit ansprechen könnte, wenn ich zu einem Thema Fragen habe. Zudem kommt ein beträchtlicher Teil meiner Kunden über diese Plattform zu mir.

Entscheidend ist, nicht nur ein Profil dort zu haben und zu hoffen, dass einen die richtigen Personen finden. Wichtig ist es, sich zu zeigen. Das geht in Gruppen am besten. Wer hier schreiben kann, der kann es auch dort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mein LinkedIn-Profil habe ich bereits vor knapp einem Jahr aufgegeben. Dort hatte ich kaum Kontakte und habe die Eigenheiten dieses Portals auch nie so richtig verstanden (was ich aber nicht auf das Portal selbst schiebe).

Ich verstehe die Funktionen dort auch nicht. :confused:


Berufsbegleitendes Studium "Medical Controlling and Management" (B.Sc.) an privater Hochschule abgeschlossen (Sept. 2016)

6. Semester Psychologie B.Sc. FernUniversität Hagen

Praktische Psychologie und Organisationspsychologie (NHAD), Soziologie (Laudius), Personal Coach (Laudius)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei LinkedIn habe ich auch ein Profil. Aber ich werde dort nicht richtig warm. Gruppen, die etwas bringen, habe ich dort noch nicht gefunden und die Kontaktanfragen, die ich dort bekomme, sind völlig zusammenhanglos und ich bekomme von diesen Kontakten auch nur Werbung oder irgendwelche Links, die ich sowieso schon kenne.

Der Kreis der Leute in meinen Kontakten beschränkt sich eher auf die Personen, die ich schon kenne. Dafür aber brauche ich kein Social Media!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich sind XING und LinkedIn vor allem sich selbst aktualisierende Adressbücher. Ich nutze die beiden Seiten weniger für den Aufbau neuer Kontakte als vielmehr für die Pflege vorhandener Kontakte. Oft füge ich Personen hinzu, nachdem ich sie getroffen oder mit ihnen korrespondiert habe.

Und es ist dann interessant mitzubekommen, wenn zum Beispiel ein beruflicher Wechsel bei diesen Personen statt gefunden hat.

Zum Teil läuft auch der Austausch von Nachrichten über XING, wobei ich persönlich da Mails bevorzuge.

Es geht mir auch so, dass ich mit LinkedIn nicht wirklich warm geworden bin bisher. Allerdings stelle ich fest, dass dieses Portal zunehmend genutzt wird, insbesondere von Personen in höheren beruflichen Positionen. Außerdem finde ich es bei LinkedIn ganz gut gelöst, gegenseitig mit geringem Aufwand Kenntnisse bestätigen zu können.

Ich war lange Zeit Premium-Mitglied bei XING und bin es jetzt auch schon längere Zeit nicht mehr und vermisse die fehlenden Funktionen auch nicht. Bei LinkedIn bin ich kein Premium-Mitglied.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Linkedin ist an mir auch vorbei gegangen. Profil gelöscht. Du kannst da ja nichtmal richtig nach Leuten/Firmen suchen. Xing ist schon besser. Ich habe zB Absolventen angeschrieben,da ich mich für einen sehr speziellen Weiterbildungsmaster interessiert habe. Profilneurotiker gibt es in beiden Netzwerken...so,wie aber auch im realen Leben :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung